WIR ❤ DEKO

Arbeitszimmer-Essentials

Das Arbeitszimmer kann durchaus zu einem Ort werden, an dem man gerne Zeit verbringt. Denn nicht nur Schreibtische und Bürostuehle definieren einen Arbeitsplatz. Wir zeigen euch, welche Kleinigkeiten euer Home Office besonders und die Arbeit zum Vergnügen machen. Arbeitet man von zu Hause, ist die Ablenkungsgefahr groß. Ein Raum oder eine Arbeitsecke muss her, in der ihr effektiv arbeiten könnt und euch dennoch wohl fühlt. Mit den richtigen Accessoires wird effizientes Arbeiten von zu Hause Wirklichkeit und der Schreibtisch zur Geburtsstätte für gute Ideen.*

Bloggerinspiration von Carola von Vienna Wedekind

Gut sortiert

Das Chaos darf am Arbeitsplatz nicht regieren. Hier gilt: Ordnung ist die halbe Miete. Dabei kann Ordnung Spaß machen, wenn die Stiftbehälter, Ablageflächen und Aktensortierer schön anzusehen sind. Am besten legt ihr euch ein Thema bzw. ein Farbschema zurecht. Minimalistisch und schwarz-weiß, Oldschool und silber-gold oder poppig und bunt? Je nach Geschmack sucht ihr euch auffällige Behälter, die ihr gerne anschaut, sodass ihr Lust habt, Zeit am Arbeitsplatz zu verbringen.

DIE SORGEN FÜR ORDNUNG

 

Ein Licht geht auf

Bei gutem Licht kann man nicht nur konzentrierter arbeiten – eine schöne Schreibtischlampe kann auch das Highlight eines Arbeitsplatzes werden. Ist euch nach etwas Modernerem, dann passt eine Tischlampe mit auffälligem Schirm in Schwarz, Weiß oder Silber oder in intensiven Knallfarben.

Ideen aufbewahren

Ein Inspirationsboard, ob als Pinn- oder Magnetwand, gibt uns ständig neue Ideen und bewahrt diese vor unseren Augen auf, sodass sie immer griffbereit sind. Manchmal kommen durch solch ein Board aber auch ganz neue Einfälle. Mit Hintergrundspruch, leuchtenden Farben und auffälligen Pins und Magneten könnt ihr das Board zum richtigen Hingucker machen. Wenn man es gleich selbst gestaltet, bekommt es außerdem eine schöne, persönliche Note, bei der die eigenen Ideen sicher noch besser aufgehoben sind. 

Mit einem Moodboard sind deine Ideen immer griffbereit

Die Zeit im Blick

Auch die Uhr darf am Arbeitsplatz nicht fehlen. Zeit ist schließlich Geld, und Geld ist Arbeit. Heute gibt es viele Modelle, die durch einzigartiges Design und Witz bestechen und dem Arbeitsplatz eine humoristische Note verleihen. Ob mit auffälligem Ziffernblatt oder lustigem Spruch versehen oder in einer extravaganten Form – die Uhr sollte alles, nur nicht langweilig sein.

Gedankenflucht

Ein bisschen träumen dürft ihr auch ruhig am Arbeitsplatz, denn das gibt manchmal die zündende Idee. Eine kleine Alltagsflucht bietet zum Beispiel ein „Happy Place“ an der Wand, ein Bild von einem Ort, an den ihr euch hin- oder zurückwünscht. Vielleicht ein einsamer weißer Strand, ein bunter Gewürzmarkt oder ein Haus in den Bergen? Hauptsache, das Bild ist groß und lädt zum Träumen ein.

In Gedanken einmal um die ganze Welt

Der grüne Daumen

Für ein wenig Lebendigkeit, und vor allem Sauerstoff, sorgt eine kleine Schreibtischpflanze. Ein Bonsai, ein Kussmäulchen oder eine Sarracenia eignen sich hervorragend für den Tisch und geben euch Luft zum Durchatmen. Mit klarem Kopf geht euch die Arbeit nämlich gleich viel leichter von der Hand.

Blumen bringen Freude an den Arbeitsplatz

Außergewöhnliche Utensilien

Auch Stifte, Tesafilm oder Tacker dürfen etwas fürs Auge sein. Je nachdem, welche Tätigkeit ihr ausübt oder welchem Hobby ihr nachgeht, könnt ihr nach passenden Utensilien Ausschau halten und diese peu à peu zusammensammeln. Wie wäre ein altes Telefon vom Flohmarkt oder eine kitschig-schöne Schneekugel? 

Lose kombinierte Holzboxen für mehr Stauraum

*Danke an Carola von viennawedekind.com, für die Bilder ihres neuen Home Offices.