GESCHENKE & DEKO

Verwöhn-Auszeit im Badezimmer

Weihnachtsgeschenke besorgen, die Wohnung dekorieren, von einer Weihnachtsfeier zur nächsten jagen –  und Plätzchen backen wollen wir ja auch noch! Ja ja, die Vorweihnachtszeit steht quasi auf der Türschwelle und bei aller Liebe – die kann uns ganz schön beanspruchen. Wer sich allerdings hin und wieder eine kleine Auszeit gönnt, dem kann selbst der größte Stress nichts anhaben. Und sind wir mal ehrlich: Es wäre doch schade drum, diese wahrhaft magische Zeit nicht in vollen Zügen zu genießen, oder?

Deshalb verraten wir dir hier, wie du im heimischen Badezimmer deine eigene kleine Spa-Oase kreierst, in der sich ganz fabelhaft die ein oder andere Verwöhn-Auszeit zelebrieren lässt. Ein bisschen Wellness für zu Hause sozusagen.

Naturmaterialien für einen ruhigen Geist

Wer im Badezimmer entspannen will, sollte für eine ausgeglichene und harmonische Atmosphäre sorgen. Dabei helfen Naturmaterialien wie Korb, Stein und Holz, denn die lassen Ruhe einziehen und verströmen Gelassenheit, die direkt auf uns übergeht. Du denkst, Holz gehört nicht ins Badezimmer? Und ob! Warum das Naturmaterial seit jeher gerade im Wellness- und Saunabereich zum Einsatz kommt, verraten wir dir hier.

 

 

 

Harmonie durch Farben

Auch die Farben spielen eine wesentliche Rolle, da sie sich maßgeblich auf unser Wohlbefinden auswirken. Besonders sanfte Naturtöne wie Creme und Beige schaffen ein angenehmes Licht und lassen den Raum gleich noch größer und weiter wirken. Achte darauf, nicht mit mehr als drei verschiedenen Farben und Materialien zu arbeiten, da vor allem ein kleiner Raum sonst schnell unruhig wirkt und der Kopf nur schwer abschalten kann.

 

Deko fürs Wohlfühlflair

Wohldosiert eingesetzte Deko-Stücke dürfen in deinem kleinen Spa natürlich nicht fehlen. Und auch hier greifst du am besten zu Naturmaterialien: Körbe passen nicht nur wunderbar ins Spa-Ambiente, sondern schaffen auch gleich noch Stauraum für alles, was Chaospotential birgt.

Ordnung machen auch kleinere Schalen und Boxen, die sämtliches Krimskrams sammeln und dafür sorgen, dass alles seinen Platz hat und du den Kopf frei bekommst.

Unser persönlicher Liebling: die Badewannenablage aus Holz, auf der wir ganz bequem unser Buch ablegen können. Genau das Richtige für die ausgelassene Wellness-Session!

 

Im richtigen Licht

Wir wissen ja: Wohlfühlatmosphäre steht und fällt mit dem richtigen Lichtverhältnis. Ein Deckenfluter gehört ebenso wenig in unsere Wohlfühloase wie kühles, grelles Licht. Mehrere kleinere Spots hingegen sorgen für ein stimmungsvolles Ambiente und sind hier genau richtig.

Manchmal reicht ja auch schon einfaches Kerzenflackern, um mal einen Gang runterzuschalten. Noch etwas entspannende Musik auf die Ohren und  eine Tasse Tee dazu (oder ein Glas Prosecco, das ist natürlich dir überlassen) und der Stress ist vergessen.

 

 

Noch etwas Grün …

Pflanzen sorgen für Entspannung und sind gut für’s Mikroklima. Deswegen gehören sie auch in jede Wohlfühloase. Weil  im Badezimmer allerdings durchaus tropische Verhältnisse herrschen, solltest du darauf achten, dich für geeignete Exemplare zu entscheiden, Pflänzchen mit festen glatten Blättern wie Palmen, Efeu, Farne oder Orchideen gedeihen hier besonders gut, da sie äußerst unempfindlich und damit bestens gewappnet sind für Wärme und Feuchtigkeit.

Letzter Tipp – vielleicht sogar der Wichtigste: Der Alltag bleibt draußen! Während unserer kleinen Erholungspause sind wir offline und einfach mal für Niemanden erreichbar. Und das ist völlig okay!