LIFESTYLE

Die Trendfarben zum Herbst – Teil I

Manchmal braucht jeder von uns einen Tapetenwechsel. Doch woher die Inspiration nehmen? Ein guter Anfang kann eine neue Farbe sein, die du dann in Form von verschiedenen Accessoires in dein Heim einbetten kannst. Die zehn Pantone-Trendfarben für den Herbst sind perfekte Anstoßgeber für eine Neugestaltung.

Dabei reicht die Palette von schönen Erdtönen bis hin zu mutigen Leuchtfarben. Eine Farbe ist dir zu eintönig? Kein Problem, denn grundsätzlich gilt: Prinzipiell kannst du alle Farben untereinander kombinieren. Wichtig ist die Platzierung der verschiedenen Töne sowie die konsequente Entscheidung für eine Palette. Nutze neutrale Töne wie Weiß oder Naturmaterialien wie Holz, um die Farbkombinationen zu erden.

 

 

Die Trendfarben im Herbst: Kühle Töne

 

Dried Herb

Dieser Olivton stand lange für einen Safari- oder Militärlook. Dabei kann die schöne Erdfarbe sehr edel und chic wirken. In einer modernen Küche mit viel honigfarbenem Holz und weißen Elementen kann sie an der Wand für einen besonnenen Farbkontrast sorgen und dem Raum mehr Spannung verleihen.

 

Auch in Form von Naturmaterialien wie Wolle macht die Farbe eine gute Figur. Grob gestrickte Poufs oder Sitzkissen wirken gemütlich und laden zum Verweilen ein. Als Bezug für Stuhlkissen kann die Farbe einen ruhigen Farbakzent im Raum setzten.

 

 

 

Desert Sage

Auch dieser grüngraue Ton wirkt beruhigend und edel. Es ist die ideale Farbe für alle, die es eigentlich neutral mögen und doch etwas Farbe in ihr Heim bringen wollen. In einem hellen Schlafzimmer kann der Ton in Form von Kissen und Decken eine edle Note setzten.

 

Als Wandfarbe wirkt er mutiger als Weiß, ist aber dennoch neutral genug, um sich mit starken Farben wie zum Beispiel dem strahlenden Blauton Biscay Bay zu vertragen.

 

 

 

Stormy Weather

Dieser dunkle Grauton wirkt extrem cool und modern. Besonders gut macht er sich bei hochqualitativen Materialen wie Schurwolle oder als Farbton für Designklassiker. Da er Ruhe ausstrahlt und nicht aufdringlich ist, kannst du damit ganze Räume dekorieren.

 

Von Wandfarbe über Textilen bis hin zu Möbeln oder auch dem Fußboden ist er überall problemlos einsetzbar. Damit es nicht zu dunkel wird, setze entweder auf Weiß, Naturtöne oder helle Farben wie Gelb als Gegengewicht.

 

 

 

Reflecting Pond

Tiefblau wie ein geheimnisvoller See schimmert diese Trendfarbe. Sie beruhigt und wirkt ungemein elegant. Deswegen eignet sie sich perfekt für das Schlafzimmer. Eine tiefblaue Tagesdecke kombiniert mit passenden Kissen sorgt für Ruhe und Geborgenheit.

 

 

Zusätzlich kannst du einzelne kleine Möbelstücke wie eine Kommode im Louis-VIX-Stil in der Farbe lackieren oder neu anschaffen und eine passende Nachtischlampe wählen. Auch als Wandfarbe macht Reflecting Pond eine gute Figur. Du kannst aber auch kleinere Details wie gemusterte Bettwäsche in Weiß-Blau wählen und mit Grüntönen, wie zum Beispiel Dried Herb, kombinieren.

 

 

Biscay Bay

Eine Farbe wie eine frische Meeresbrise. Der Ton wirkt kühl und stilsicher. Du kannst entweder ein Statement setzten, wie zum Beispiel durch ein Bett-Kopfteil, das im Chesterfield-Stil mit Samt beschlagen ist, oder durch ein Beistelltischchen in dem extravaganten Ton.

 

Du kannst auch deine Küche komplett neu gestalten und dich für ausgefalle Fliesen entscheiden. Perfekt zu diesem Look passt glänzendes Gold, beispielsweise in Form von Lampen, und als Wandfarbe das neutrale Desert Sage.