LIFESTYLE

Die Trends der IMM 2016

Über 1000 Aussteller aus 50 Ländern präsentierten dieses Jahr wieder auf 280.000 Quadratmetern ihre brandneuen Kollektionen und Innovationen im Home & Living Bereich. Das sind die Eckpunkte. Aber eigentlich interessiert uns ja viel mehr, was präsentiert wurde und welche Trends sich daraus abzeichnen. Die schönsten Trendfarben und neuesten Designs zeigen wir euch hier.

 

Scandi-Glamour: Das frische Türkis und die minimalistischen Tische stehen im Kontrast zu der metallisch verputzten Wand

1. Shades of Blue

Petrol, Ozeanblau, Baby Blue, Türkis, Mitternachtsblau – all das sind Farben, die sich in der Farbpalette der Blautöne und auf den Ausstellungsflächen der Designer und Brands wiederfinden. Gerne kombinieren die Aussteller verschiedene Blautöne „head-to-toe“, wie man in der Mode sagen würde. So schafft man sich die „Blaue Lagune“ in den eigenen vier Wänden

 

 2. Statement Chairs

Stühle hatten schon immer den Hang zu Stilikonen zu avancieren. Man denke an den „Eames Plastic Side Chair DSR“ für Vitra, den „Wiener Sessel“ aus dem Hause Thonet oder den Freischwinger „S 33 KRAGSTUHL“ von Mart Stam. Dieses Jahr rücken die Stühle wieder einmal ins Zentrum der Einrichtung. Die Designer sind einfallsreich im Design und praktisch in der Funktion. Meist lehnt sich der Designentwurf an Ikonen aus den 50er Jahren an und die Formführung bleibt sehr stringent und filigran. Auf alle Fälle sind die neuen Statement Chairs absolute Hingucker mit hohem Evergreen-Potenzial!

 3. Marmor

Bereits in den letzten Jahren hat sich das edle Material vom nischigen Trend zum omnipräsenten Must-have etabliert. Auch 2016 kommen wir an dem massiven Stein mit zarter Marmorierung nicht vorbei. Gott sei Dank! Denn die Designer und Brands präsentierten dieses Jahr auf der IMM wunderschöne Couch- und Beistelltische in den verschiedensten Marmor-Farben und Designs.

Auch in Stühlen, Esszimmertischen und natürlich in Bad und Küche ist der Stein ein gern gesehenes Detail. Besonders die Kombination von unterschiedlichen Oberflächen und Farbtönen konnten wir vermehrt beobachten. Marmor – eine Investition, die sich auszahlt!

 

 

4. Storytelling durch Dekorations-Accessoires

Es war einmal … So fangen die meisten Märchen und Geschichten an. Wir lieben die großen Sagen, geheimnisvollen Mythen und wie sie jahrhundertealte Informationen am Leben erhalten. Heutzutage scheint alles aus einer Geschichte entstanden zu sein.

„Die Lampe habe ich aus einem uralten Laden für maritime Schätze. Die passt doch toll zu meiner blau-weiß gestreiften Couch.“ Wir lieben es ein rundes Bild zu präsentieren und uns damit einem bestimmten Stil, einer bestimmten Idee oder Vision zu verschreiben. Dekorations-Artikel emotionalisieren die Einrichtung eines Raums und sind bestimmend für den Look. Storytelling und eine individualisierte Einrichtung werden in einer Welt, die sich fast täglich neu erfindet, für viele zum Anker ihrer Identität. Aufregende Dekoration war auf der IMM omnipräsent und entführte uns in spannende Welten.

 

 

5. Erwachsene Pastellfarben

Allein die Farbtöne dieses Trends hören sich einladend an: Candy Cotton-Rosa, Karamell-Beige, Himmelblau. Der Pastell-Trend ist bereits seit ein paar Saisons gar nicht mehr wegzudenken aus den internationalen Wohnlandschaften.

Eine Neuerung gibt es jedoch: Anstatt einladender Sofas und massiver Sessel schmücken die feinen Farben jetzt minimalistische Designs. Durch die Kombination der pudrigen Töne mit Esszimmerstühlen im skandinavisch reduzierten Look und zarten Polstermöbeln mit klaren Formen wirken die mädchenhaften Farben erwachsen und wahnsinnig cool!

 

 

6. Smarte Einrichtung

Der Lebensraum in großen Städten ist begrenzt und Wohnfläche teuer. Daher brauchen wir Möbel, die sich diesem Szenario anpassen. Smarte Möbel! Versteckte Funktionswunder sind daher der letzte Schrei. Ganz angetan waren wir beispielsweise von einem aufklappbaren Schminktisch mit eingefasster Beleuchtung und einem Boxspringbrett mit integriertem Bettkasten zum Verstauen von Bettwäsche und Co.

 

 

 

7. Lampen mit Wow-Effekt

Es werde Licht! Lampen, die an Lava erinnern, hängen von der Decke und tauchen den Raum in ein angenehmes, goldenes Ambiente. Der Stand des legendären Lampendesigners Tom Dixon war wohl der spannendste, aber auch andere Hersteller ziehen in diesem Trend nach.

Lampen sind nicht mehr nur reine Lichtquellen, sondern werden als modische Wohnaccessoires in Szene gesetzt. Feine Holzsilhouetten, bunte Glaskugeln und Arrangements aus Kupfer und Beton werten 2016 jeden Wohnraum auf.

 

8. Natural Surfaces

Möbel aus nachhaltigen Materialien wie Bambus sind bereits seit einiger Zeit ein heiß diskutiertes Thema auf den Messen. Neben der Verwendung von naturbelassenen Rohstoffen hält die Natur in Gestalt von organischen Formen und natürlichen Oberflächen Einzug in unser Zuhause.

Ein raues Äußeres und die bewusste Inszenierung von Holz-Maserungen und unebenen Flächen sind bei Couchtischen bis hin zu Stühlen und Sesseln ein beliebtes Stilmittel um die Natur in unsere vier Wände zu holen.