Shop the Look

Dinner unter freiem Himmel

Oh, wie schön ist ein Dinner in freier Natur: lauschig-warme Abendluft, gutes Essen und ein stilvolles Ambiente; dazu liebe Menschen, nette Gespräche und eine gute Flasche Wein. Im Hintergrund tönt leise Musik und in der Ferne hörst du die Grillen zirpen. Klingt nach einem perfekten Abend, oder? Das finden wir auch. Doch damit ein Dinner unter freiem Himmel reibungslos verläuft, solltest du ein paar Dinge im Auge behalten. Von der Tisch-Deko bis zur Lichtstimmung – hier erfährst du alles, was für die Planung eines perfekten Outdoor-Dinners wichtig ist.

 

HIGHLIGHTS FÜR DAS OUTDOOR-DINNER

 

Denn gemütlich soll es sein

Das Wichtigste fürs Abendessen unter freiem Himmel: Jede Menge Sitzkissen und Decken für die späteren Abendstunden. Schließlich sollen es deine Gäste gemütlich haben und auf keinen Fall frieren.

 

Gemütliche Kissen sind das A und O für lange Abendstunden draußen

Wenn deine Outdoor-Location genug Platz bietet, wäre es ideal, wenn du eine kleine Lounge-Ecke kreierst. Hier kannst du deine Gäste empfangen, Aperitifs reichen und nach dem Abendessen kann hier auch wieder gemütlich geplaudert werden.
Hast du keinen Platz für eine solche Ecke, dann schaffe mit textilen Accessoires wie Kissen, Decken und einem Outdoor-Teppich eine gemütliche Atmosphäre.

 

Übrigens muss es sich bei Tisch und Stühlen nicht zwangsläufig um Indoor-Möbel handeln. Wenn du deine Essgruppe aus der Küche nach draußen schaffst, verleiht das dem Ambiente eine zusätzliche, gemütliche Note.

Egal für welche Variante du dich entscheidest: Je größer die Gemütlichkeit, desto länger verweilen deine Gäste draußen.

 

Schlemmen unter freiem Himmel

Genau wie bei den Möbeln gilt beim Essen, dass niemand Perfektion erwartet. Koche daher etwas Simples. Denn das Outdoor-Dinner ist per se schon ein kleines Spektakel. Vor allem, wenn das Drumherum sitzt, sind leckeres Fingerfood oder ein schlichtes Mahl völlig ausreichend. Zum Beispiel Pasta mit Lachs oder ein Sommersalat mit Avocado und Erdbeeren.

 

Sommersalat: Speisen, die nicht temperaturabhängig sind, sind perfekt für das Sommer-Dinner draußen

Wenn du es noch unkomplizierter magst: Wie wär‘s mit einer Käseplatte, Antipasti und Weintrauben? Dazu frisches Brot und eine Flasche Weißwein – und schon steht ein leckeres Menü auf dem Tisch.

 

Ein Tischläufer anstatt Tischdecke wirkt luftiger

Beim Geschirr legen wir dir ans Herz, auf Plastik oder Pappe zu verzichten. Sonst ist die schöne Stimmung schnell dahin. Nimm lieber das hübsche Porzellan, das du von deiner Oma geerbt hast. Wenn du den Tisch jetzt noch mit ein paar frischen Schnittblumen dekorierst, ist die romantische Abendstimmung perfekt.

 

Musik und Kerzenschein

Jetzt fehlt nur noch ein kleines, aber entscheidendes Element: das Licht. Mit vielen Kerzen verwandelst du dein Outside-Dinner sofort in ein atmosphärisches Lichtspektakel. Du kannst zum Beispiel Glasgefäße wie Marmeladengläser in allen möglichen Formen und Größen mit Teelichtern bestücken.

 

Den Tisch dekorierst du am besten mit einem Kerzenleuchter und kleinen Windlichtern. Stell zusätzlich noch ein paar Citrus-Kerzen auf, so vertreibst du gleichzeitig lästige Mücken. Wenn du Gelegenheit dazu hast, kannst du gerne auch Lichterketten und Laternen aufhängen, zum Beispiel in einem Baum oder Busch in der Nähe des Tisches. Möchtest du eine größere Lichtquelle schaffen, weite das Kerzenmeer auch auf den Boden aus und setze zusätzlich Fackeln oder eine Feuerschale ein.

 

Im Sommer perfekt: draußen essen und die laue Nacht genießen

Die Lichtstimmung steht? Dann fehlt eigentlich nur noch eins: Musik. Denn dezente Hintergrundmelodien sind wichtig für eine romantische Abendstimmung.

Wir wünschen dir lauschige Stunden mit deinen Freunden bei einem unvergesslichen Dinner unter freiem Himmel!