Tipps und Ideen

Tipps für die entspannte Gartenhochzeit

Ein romantischer Garten, üppige Blumenarrangements, ein funkelndes Lichtermeer aus Kerzen und Lampions – so oder so ähnlich stellen sich viele Mädchen ihre Traumhochzeit vor. Um diesen Herzenswunsch Wirklichkeit werden zu lassen, steht vor der romantischen Feier eine intensive Planungsphase. Unsere drei Tipps für eine entspannte Gartenhochzeit mögen vielleicht simpel erscheinen, werden euch bei den Vorbereitungen und an eurem großen Tag allerdings viel Mühe abnehmen und bei den Gästen für eine gelöste Stimmung sorgen.
 

1. Lässige Sitzinseln schaffen

Ein Garten bietet mehr Weite als eine Indoor-Location – für viele Brautpaare einer der Hauptgründe, sich für die Feier im Freien zu entscheiden. Wo viel Platz ist, verstreuen sich die Gäste allerdings auch leichter und es wird schwieriger, eine gesellige Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen. Immerhin treffen sich auf einer Hochzeit viele Menschen aus unterschiedlichen Freundes- und Familienkreisen, die sich erst noch untereinander bekannt machen müssen. Kleine Sitzinseln und gruppiert angeordnete Loungemöbel erzeugen einen ungezwungenen Rahmen für das Kennenlernen. Zur Untergliederung der verschiedenen Areale könnt ihr entweder Outdoorteppiche auslegen, oder dich an der natürlichen Aufteilung des Gartens orientieren. Gibt es beispielsweise einige Obstbäume, bieten diese den idealen Platz, um mit Hängematten oder -sesseln etwas Boho-Charme zu versprühen.

 

In der Chill-out-Area dürfen sich müde getanzte Füße ausruhen

 

DIY-Schaukel: Mit zwei starken Seilen und einem Holzbrett kann im Handumdrehen eine Schaukel unter dem Apfelbaum schwingen. Einfach vier Löcher in das Brett bohren (lassen), die Seile jeweils durch ein seitliches Loch stecken und das Ende fest verknoten. Die langen Seilenden um einen geeigneten Ast wickeln, wieder nach unten führen, durch die zwei übrigen Löcher fädeln und mit einem Knoten abschließen. Fertig!

 

 

2. Deko wechsel dich

Wer in der Natur feiert, muss sich den Bedingungen im Freien anpassen, denn anders als in einem geschlossenen Raum wird es nach Sonnenuntergang dunkel und das verändert auch das Ambiente. Mit hellen Strahlern sorgt ihr zwar für ausreichende Beleuchtung, aber um den Ausblick auf die Milchstraße ist es dann geschehen. Viele kleinere schummrige Lichtquellen, die ihr im Garten verteilt, wirken hingegen wesentlich stimmungsvoller und blenden nicht. Besonders Lichterketten und Kerzen passen zum romantischen Anlass und können mühelos in die Dekoration integriert werden: Glasvasen lassen sich flugs zu Windlichtern umfunktionieren und die Lichterketten können schon vorab in Girlanden eingearbeitet und bei Einbruch der Dämmerung angeknipst werden.
 

Kerzen und Vasen sind tags und nachts strahlend schöne Hingucker!

DIY-Lichterketten-Girlande: Ihr benötigt eine lange LED-Lichterkette, Spitzenborte und Tüllbänder vom Meter. Umwickelt die Lichterkette mit der Borte (achtet darauf die Lämpchen nicht zu überdecken) und knotet unterschiedlich lange Tüllbänder daran, die frei nach unten hängen und mit dem Wind spielen.

 

 

3. Selbstbedienung an der Bar

Auf einer Gartenfeier zur warmen Jahreszeit sollten immer Getränke in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Trotzdem möchte man weder seine Gäste zum Thekendienst verdonnern, noch selbst auf der eigenen Hochzeit den Shaker schütteln. Mit einer Selbstbedienungsbar löst ihr dieses Problem auf entspannte Weise: Stelle an einem zentralen Platz im Garten einen Servierwagen oder einen Bartresen auf. Eine Gartenwanne sowie eine Kühltruhe mit Eis finden nebenan ihren Platz. Die Wanne bestückt ihr mit Softdrinks, die sich so einfach selbst kühlen und auf der Bar drapiert ihr alle weiteren Cocktail-Zutaten wie Sirup, Spirituosen und Früchte. Als Inspiration für eure Gäste könnt ihr einige laminierte Kärtchen mit einfachen Rezepten bereitlegen.

 

 

Fruchtig-frische Cocktails: So süß und stark wie die Liebe

Blaubeer-Mojito: Der Drink kann direkt im Glas gemixt werden. Benötigt werden Limetten, Blaubeeren, Crushed Ice, Rum, Blaubeersirup, Rohrzucker, Minze und Sodawasser. Eine Limettenspalte auspressen, einige Minzblätter und 1 TL Rohrzucker hinzufügen und mit einem Stößel zerdrücken. Glas mit Crushed Ice auffüllen und Blaubeeren hinzufügen. Abschließend mit 4 cl Rum und Sodawasser auffüllen. Prost, auf das Brautpaar!
 

Woran ihr außerdem noch denken solltet:

Vorsorge gegen Mücken: Besorge einige Flaschen Insektenspray und stelle mit Citronella versetzte Kerzen auf.
Sonnenschutz: Schattenspendende Schirme und Sonnencreme dürfen keinesfalls fehlen.
Decken bereitlegen und Feuerschale aufstellen: Wenn die Feier in die Verlängerung geht, brauchen eure Gäste ein Plätzchen, um sich zwischendurch aufzuwärmen.