RATGEBER

Frühjahrsputz-Tipps: Mach Schluss mit Chaos!

Heute feiern wir den astronomischen Frühlingsanfang. Du denkst an Frühlingsgefühle und Sonnenstrahlen? Aber da war doch nochwas: das große Reinemachen! Hast du deinen Frühjahrsputz schon erledigt? Falls nicht, jetzt führt kein Weg mehr vorbei an der “heißgeliebten” Putz-Aktion. Geben wir uns einen Ruck und machen unser Zuhause frühlingsfit.

Neben Fensterputzen (jetzt ist endlich die Gelegenheit dazu) und allgemeiner Grundreinigung, bietet es sich an, mal ordentlich auszumisten und sich von Altlasten zu befreien. Denn Entrümpeln sorgt nicht nur für mehr Freiraum in der Wohnung, sondern tut auch der Seele gut. Hier sind unsere hilfreichen Ordnungs- und Putztipps, mit denen Aufräumen sogar Spaß macht!

 

Stilvolles Schubladendenken: Kommoden bieten viel Platz für Dinge, die nicht direkt präsentiert werden sollen

Unsere Checkliste für mehr Ordnung

✓ Papierkram ade! Irgendwann muss es sein, der Aktenordner wird sortiert. Rechnungen, die älter als zwei Jahre sind, wandern in den Müll, der Rest wird abgeheftet.

✓ Klamotten, die du länger als ein Jahr nicht mehr getragen hast, kommen in den Altkleider-Container, die Flohmarkt-Kiste oder in den Online Second Hand Shop

✓ Winterjacken, Pullover und Co. weichen jetzt unserer luftig-leichten Frühjahrskleidung – gibt es ein befreienderes Gefühl, als das erste mal wieder nur mit einem dünnen Jäckchen bekleidet draußen spazieren zu gehen?

✓ Auch Winterbettwäsche wird gegen atmungsaktive, dünne Bettwäsche (wir empfehlen Leinen oder Satin) in freundlichen Pastelltönen ausgetauscht. In der Bieberbettwäsche schwitzen wir im Sommer, was ungesund für den Schlaf ist.

✓ Kleine, lose herumfliegende Dinge wie Gummibänder und Büroklammern nerven dich? Dann verstau sie einfach in beschrifteten Boxen in der Kommode.

✓ Handtücher, Toilettenpapier u.Ä. bewahren wir in dekorativen Körben im Badezimmer auf – sieht gleich viel aufgeräumter aus!

 

Frühjahrs-Upgrade für deine Bettwäsche

 

Es wird aufgebettet: Das ist unsere neue Frühjahrs-Kollektion fürs Schlafzimmer

 

Mit diesen Putz-Tipps bist du startklar

Am Vortag

✓ Mache einen Rundgang durch deine Wohnung, um einen Überblick darüber zu bekommen, wie viel Zeit der Hausputz in Anspruch nimmt: Was ist dein Schwerpunkt pro Raum?

✓ Stelle alle Putzmittel bereit, damit am großen Tag nichts fehlt! Diese 5 sind ausreichend: Allzweckreiniger, Handspülmittel, Sanitärreiniger, Scheuermilch und Haushaltsessig.

Staubsaugerbeutel leer genug? Hast du ein Microfasertuch gegen Staubbefall und Kalkablagerungen sowie Lappen/Schwamm für hartnäckige Flecken? Gummihandschuhe nicht vergessen!

 

Der Frühjahrsputz beginnt

✓ Nimm dir einen Samstag frei, schalte deine Lieblingsmusik an und los geht’s!

✓ Starte den großen Putz-Tag mit einem ausgiebigen Frühstück, um Kraft zu schöpfen (die Kalorien wirst du im Laufe des Tages sowieso wieder los)

Hartnäckige Fettspritzer auf dem Herd? Tipp: Diese lassen sich leichter entfernen, wenn man sie vorher mit dem Föhn erwärmt. Anschließend mit einem saugfähigen Tuch reinigen.

✓ Metalloberflächen lassen sich mit einer halbierten Zitrone reinigen: Einfach verkalkte Stellen einreiben, kurz einwirken lassen und mit feuchtem Tuch abwischen

Wischtechnik: Von oben nach unten und von rechts nach links wischen (Linkshänder von links nach rechts), Holzflächen in Richtung der Maserung polieren

 

Oft verliert man schon bei der Überlegung, wo man überhaupt anfangen soll, die Lust auf den Frühjahrsputz – eine gute Vorbereitung ist das A&O

Wir hoffen, unser Hilfsprogramm für mehr Ordnung und Freiraum lässt dich energiegeladen in den Frühling starten! Damit die Ordnung auch das ganze Jahr über hält, haben wir hier noch weitere Ordnungstricks für jeden Raum.