RATGEBER

Gartenmöbel aus Metall

Du möchtest wissen, welche Gartenmöbel zu empfehlen sind? In dieser Serie stellen wir dir die beliebtesten Materialien für Outdoor-Möbel vor und zeigen dir ihre jeweiligen Eigenschaften und Vorteile. Abschließen wollen wir sie mit dem stabilsten und dauerhaftesten Vertretern: Gartenmöbel aus Metall.

>>Hier findest du alle unsere Metall-Gartenmöbel

 

Welches Metall für Gartenmöbel?

Drei Arten, Metall für Gartenmöbel zu nutzen

Gartenmöbel aus Aluminium

Aluminium weist einige besonders vorteilhafte Eigenschaften für Outdoormöbel auf: Es ist deutlich leichter als Eisen, dabei aber nicht weniger stabil. Zudem ist es von Natur aus korrosionsbeständig, sprich: rostfrei. Unbehandelt ist es matt silbern, es wird aber auch manchmal beschichtet und/oder lackiert.

Hier findest du mehr über die smarten Alu-Gartenmöbel.

 

Gartenmöbel aus Eisen

Eisen wird im Gartenmöbelbereich meist mit einer stabilen, stoß- und kratzfesten Pulverbeschichtung überzogen, um das Material vor dem Rosten zu schützen. Für nostalgische Gartenmöbel mit Vintage-Flair wird Eisen gerne wegen seines traditionellen Looks eingesetzt. Auch farbenfroh beschichtete Gartentische und -stühle haben meist einen eisernen Kern.

 

Gartenmöbel aus Edelstahl

Gehärteter Stahl, der nicht rostet, bietet die perfekten Voraussetzungen für tolle und beständige Gartenmöbel. Meist werden daraus moderne, geradlinige Möbelbeine und -gestelle gefertigt. Die beliebteste Oberfläche ist gebürsteter Edelstahl, da dieser weniger anfällig für Fingerabdrücke ist.

 

Was sind die Vorteile von Gartenmöbeln aus Metall?

Von klassisch-ornamental bis modern-funktional: Metall-Gartenmöbel haben viele Gesichter

 

Der größte Vorteil metallener Gartenmöbel liegt auf der Hand: Die Härte und Robustheit des Materials macht die Stücke enorm widerstandsfähig und langlebig. Temperaturschwankungen? Nässe? Stöße und Kratzer? UV-Strahlung? Alles keine Themen, um die man sich Sorgen machen müsste.

Stilistisch zeigt sich Metall durchaus vielseitig: filigrane Muster sind damit ebenso möglich wie minimalistische moderne Formen. Entscheidend ist der Materialpartner: Ob natürliches Holz, moderner Kunststoff, leichtes Textil oder angesagtes Polyrattan, Metall bildet meist die Basis, die das Möbel stabil und robust macht. Das jeweilige andere Material bestimmt das optische Erscheinungsbild mit. Tolle Kombinationen sind zum Beispiel Holz mit glänzendem Edelstahl, leichtes Aluminium mit luftigem Textilene-Stoff oder auch Stahl mit gehärtetem Glas.

Wie pflege ich Gartenmöbel aus Metall?

Da Outdoormöbel aus Eisen und Aluminium – wie schon erwähnt – so unempfindlich gegenüber all dem Unbill des Draußenlebens sind, benötigen sie auch nicht viel Pflege.

✔ Wenn sie gereinigt werden sollen, reicht ein feuchtes Tuch ohne Reinigungsmittel.

✔ Beschichtete Metallmöbel können auch ohne weiteres draußen überwintern.

✔ Sind Holzteile mit verbaut, empfiehlt es sich dennoch, die Stücke unter einer Schutzhülle, im Schuppen, Keller oder unter einem Vordach zu lagern.

 

Dauerhafte Freude: Gartenmöbel aus Metall sind robust und langlebig