Tipps und Ideen

So wird die Gartenparty unvergesslich

Was könnte es für einen schöneren Ort für eine zünftige Feier geben als einen tollen Garten? Sobald die Temperaturen es erlauben, ist im Grünen unter freiem Himmel wohl der schönste Ort, um Geburtstag, Hochzeit, Einschulung, Jugendweihe oder einfach nur das Leben und die Freundschaft zu feiern. Wir haben dir ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen deine Gartenparty garantiert unvergesslich wird.

Tipp: Auch bei home24 wird gerade feste im Garten gefeiert. Bei unserer Homie Party erhältst du tolle Gartenmöbel mit einem Geburtstags-Rabatt von 17 %!
 

 

1. Gartenparty planen und vorbereiten

Wir jedes Fest ist auch eine Gartenparty mit etwas Vorbereitungs- und Planungsaufwand verbunden. Mach dir Gedanken, wann das Event steigen soll, wen du einladen willst, und ob du am Tag bzw. Vortag genügend Zeit für die entspannte Vorbereitung hast. Gib den Termin rechtzeitig deinen Gästen bekannt, schließlich häufen sich in den Sommermonaten die Festivitäten, und auch Urlaube kommen gerne mal dazwischen.

 

Auf einer Loungegruppe lässt es sich richtig gut feiern

Wenn es auf den Termin zugeht, schreib dir eine Checkliste, was alles besorgt und erledigt werden muss, und schätze die Zeit, die du dafür benötigst, realistisch ein. Deine Gäste wollen schließlich mit dir feiern und plaudern und keinen Gastgeber, der atemlos umherhetzt, um hier noch was zu besorgen und dort was zu erledigen.

Bei einer guten Party kann es auch mal lauter werden, und das bis in die späten Abendstunden hinein. Sag also allen umliegenden Nachbarn Bescheid, oder noch besser: lad sie einfach mit ein, damit dein Event nicht zum Ärgernis für deine Mitmenschen wird.

2. Den Ort herrichten

Die grundlegende Frage lautet: haben alle Platz? Wenn an deinem Gartentisch sonst nur wenige Personen sitzen, solltest du ein wenig an Sitzgelegenheiten aufstocken. Wenn das Wetter trocken ist, spricht nichts dagegen, Stühle, Bänke oder Hocker von drinnen nach draußen zu holen. Mit dem Klassiker „Biergarnitur“ wählst du die bewährte minimalistische Variante. Viel eleganter, cooler und auch bequemer sind allerdings Outdoor-Loungemöbel, wo man richtig entspannt sitzen und star-like am Drink nippen kann.

 

Zubehör für gute Stimmung

 

Wie viel Dekoration du einsetzen willst, ist eine Frage, die du dir selbst beantworten musst. Ein paar Girlanden oder Wimpelketten sorgen schon für Party-Ambiente, und auf dem Tisch macht sich ein schöner Blumenschmuck immer sehr gut. Bei der Gartenparty brauchst du jedoch nicht allzu großen Aufwand betreiben, im besten Fall ist ja schon dein Garten für sich eine Zierde.

Ein wichtiger Faktor ist die Beleuchtung. Faustregel: Licht wird für die gute Sicht und für die Atmosphäre eingesetzt. Für ersteres solltest du eine oder mehrere ausreichend starke Außenleuchten (z.B. Wandleuchten) am zentralen Ort deiner Feier bereitstellen (etwa die Terrasse). Dekorative Lichterketten ergänzen die Beleuchtung mit einem festlichen Touch. Auch die wichtigsten Wege (etwa zum Gartentor) sollten ausreichend beleuchtet sein, um keine Stolperfallen darzustellen. Für richtig schöne Stimmung sorgen ein paar Windlichter oder Solarleuchten, die du im Garten verteilst und kleine Lichtinseln im ansonsten dunklen Garten setzen. Platziere sie an oder in Bäumen, beleuchte deinen Teich oder schöne Beete … du wirst sehen, was das bewirkt!
 

 

Dass es regnen könnte, ist ein Risiko, das nie ganz auszuschließen ist. Wenn die Gartenparty nicht komplett ins Wasser fallen soll, solltest du auf jeden Fall für gelegentliche Schauer vorsorgen. Wenn die Markise über deiner Terrasse nicht reicht, ist ein Pavillon eine gute Möglichkeit, um Büffet und Gäste trocken zu halten. Das kann entweder ein Faltzelt sein, oder eine fest verbaute und somit stabilere Ausführung, welche bei sengender Sonne zudem auch noch ein Schattendach schafft. Auch unter einem großen Sonnenschirm findet man in der Not einen trockenen Unterschlupf.

 

Mit einem Sonnensegel hältst du zur Not auch Regentropfen ab

 

Wenn das Wetter hingegen mitspielt, ist eine Runde um ein offenes Feuer eine der schönsten Arten, um den Abend ausklingen zu lassen. Wenn du eine Feuerschale dein eigen nennst, ist das der Zeitpunkt, sie zum Einsatz zu bringen.

3. Essen und Trinken für deine Gartenparty

Klar, kein Fest ohne Essen und Trinken! Bei einer Feier im Garten ist wohl Grillen das Naheliegendste, um deine Gäste zu verpflegen. Wenn du dies anbieten willst: Serviere lieber weniger, dafür besseres Fleisch, und sorge für Alternativen für Vegetarier und Veganer. Gegrilltes Gemüse (wie z.B. marinierte Zucchini oder Süßkartoffeln) schmeckt nämlich auch Karnivoren. Dazu kannst du eine Auswahl frischer Salate, pfiffige Beilagen und leichte Desserts wie z.B. Fruchtsalat anbieten. Leichtes Essen ist nicht nur gesünder, sondern auch partygerechter – denn im Fresskoma im Stuhl zu hängen, ist gar nicht mal so förderlich für die Feierstimmung.

Wenn du dich lieber um deine Gäste kümmern willst, anstatt nur am Grill zu stehen und Würstchen umzudrehen, empfehlen sich Fingerfood-Häppchen und kleine Snacks. Und denk daran: Das Auge isst mit – mit ein paar Dekorationen (frische Kräuter, Zitronenscheiben, geschnitztes Obst) bekommt die ganze Tafel gleich ein richtig professionelles Aussehen.
Was du kaum zu viel haben kannst, sind Eiswürfel – zum Kaltstellen der Getränke in einer Wanne mit Eiswasser, wie auch fürs Glas selbst. Fruchtige Bowle oder spritzige Mixgetränke (wie z.B. Aperol Spritz oder Hugo) machen Eindruck und vermitteln Party-Stimmung. Natürlich sollte es auch nicht an Klassikern wie Bier, Wein oder Softdrinks mangeln.

Tipp: Wenn du eine größere Feier planst, sparst du dir viel Mühe und Aufwand, wenn du einen Catering-Service mit der Aufgabe betraust. Eine andere Idee, um es dir einfacher zu machen, wäre, die Gäste zu bitten, etwas mitzubringen und ein Büffet aufzubauen. Damit wäre auch schon für jede Menge Gesprächsstoff gesorgt.

4. Checkliste für deine Gartenparty

Natürlich kann während des Fests immer noch Unvorhersehbares geschehen, aber mit guter Vorbereitung schließt du schon einmal viele unangenehme Situationen aus. Darum hier haben wir dir ein paar Dinge zusammengestellt, an die es sich zu denken lohnt:

▸ Mückenabwehrspray oder Duftkerze
▸ Servietten, Küchenrolle
Abfalleimer
▸ Musikanlage
▸ Kabeltrommel
▸ Windlichter oder Fackeln
Decken/Plaids, falls es abends doch kühl wird
▸ Bei Gasgrills: Ist die Gasflasche noch gut gefüllt?
▸ Brennholz für die Feuerschale

 

Bunte Farbtupfer zaubern Party-Atmosphäre

 

Alles vorbereitet? Dann wünschen wir dir und deinen Gästen viel Spaß bei deiner Gartenparty!