RATGEBER

Grüner-Spargel-Tarte

Es ist endlich wieder Spargelzeit! Ob klassisch mit Kartoffeln, Schinken und Soße, sommerlich im Salat oder aromatisch vom Grill – die Stangen lassen sich auf viele Arten zubereiten und sind obendrein noch sehr gesund. Spargel enthält Vitamin A, B, C und E und ist durch seinen hohen Wassergehalt sehr kalorienarm. Bis Ende Juni ist noch Genießer-Saison, danach heißt es wieder ein Jahr warten, bis die kleinen Spargelköpfchen wieder aus der Erde sprießen – bis auf den weißen Spargel: der bleibt lieber im Dunklen.

 

REZEPT ESSENTIALS

Das Rezept

Für eine rechteckige Tarteform (35 x 11 cm) oder für sechs kleine Tarteförmchen

 

Zutaten für den Mürbeteig:
150 g Mehl
75 g kalte gesalzene Butter
1 Eigelb
50 ml kalte Schlagsahne
1 Prise Salz
2 Zweige Thymian (gehackt)
einige Blätter Salbei (gehackt)
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

 

Für die Füllung:
500 g grüner Spargel
90 g Ziegenfrischkäse mit Kräutern
50 ml Schlagsahne
1 Ei
2 Zweige Thymian (gehackt)
einige Blätter Salbei (gehackt)
Salz + Pfeffer

 

Zunächst werden das Mehl, die in Stücke geschnittene Butter, das Eigelb und die Schlagsahne mit Salz, gehacktem Thymian und gehacktem Salbei in einer Rührschüssel zu einem gleichmäßigen Teig verknetet. Anschließend den Teig in Klarsichtfolie gewickelt eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit können die unteren Abschnitte des grünen Spargels geschält, das holzige Ende abgeschnitten und die Spargelstangen in die passende Größe geschnitten werden. Anschließend die übrigen Zutaten für die Füllung in einer separaten Schüssel zu einer glatten Masse zusammenrühren und kalt stellen.

Nun kann der Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und gleichmäßig in die eingefettete Tarteform drücken. Den Teig mit Backpapier auslegen und die Hülsenfrüchte einfüllen. Anschließend wird die Tarte auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten vorgebacken. Danach werden Backpapier und Hülsenfrüchte entfernt, die Spargelzuschnitte auf dem Teig verteilt und mit der Füllung übergossen. Wenn die Sahne-Ziegenkäse-Masse zu zähflüssig ist, einfach mit einem Löffel gleichmäßig verteilen.

Die Tarte nochmal ca. 30 Minuten backen.

 

Salzen & pfeffern nicht vergessen!

Das Rezept und die Fotos sind von der lieben Anne, die auf ihrem Foodblog Chèvre Culinaire noch viele weitere tolle Rezepte und Selbstmach-Ideen hat!