Shop the Look

Eine Reise zum: Karneval in Venedig

Die Narren sind los – und das nicht nur hierzulande. Auch in Italien feiert man den Karneval, jedoch geht man Italien das bunte Fest etwas anders an. Statt schrill und knapp sind die Kostüme hier pompös und edel. Venedig macht den Karneval zu einer regelrechten Modenschau. Noch bis 5. März könnt auch ihr die Magie des venezianischen Kostümfests erleben.

Unsere Stilreise führt dich diesmal nach Venedig, entdecke den italienischen Feier- und Wohnstil.

 

So feiert man Karneval in Venedig

Zehn Tage vor Aschermittwoch startet das Fest offiziell mit dem traditionellen Volo dell’Angelo, auch Engelsflug genannt. Lasst euch begeistern, wie eine Artistin an einem Stahlseil gesichert vom 99 m hohen Campanile auf den berühmten Markusplatz hinab schwebt. Anschließend könnt ihr täglich unzählige Paraden, Bühnenshows und Musikauftritte in der Stadt besuchen.

Die Kostümparade am Sonntag vor Aschermittwoch bedeutet für viele wohl das Highlight: Hier werden das schönste Kostüm und die Karnevalskönigin prämiert.
 

Bunt, auffällig und edel – so feiert man Karneval in Venedig

Die Tradition des venezianischen Karnevals

Erstmals tauchte der Begriff „Carnevale di Venezia“ 1094 in einem Schriftstück des Dogen Vitale Falier auf. Seit dem Spätmittelalter entwickelten sich auf den italienischen Fürstenhöfen immer prunkvollere Formen des Karnevals, geprägt von Maskenbällen und Aufführungen in der Oper.

Seinen glorreichen Höhepunkt (entschuldigt bitte das Wortspiel in diesem Zusammenhang) erreichte der Karneval im 18. Jahrhunderts zu Lebzeiten Casanovas. Oh Wunder, wurde es zugleich auch immer sittenloser. U. a. entwickelte sich damals Bräuche wie das Schlachten von Ochsen auf dem St. Markusplatz oder der uncharmante Eierwurf, bei dem weniger hübsche Damen mit Eiern beworfen wurden. Vielleicht aus jenem Grund wurde 1797 plötzlich alles verboten – erst etwa 1970 erweckten Einheimische die Tradition durch eine private Kostümparty wieder zum Leben.

So wohnt man in Venedig

Gold, Samt, Federn und pompöse Materialien machen den venezianischen Einrichtungsstil aus

Die Dolce Vita Italiens spiegelt sich auch den eigenen vier Wänden ab: Luxus trifft auf Tradition mit einem Hauch Raffinesse. Goldene Möbelakzente, hochwertiges Leder, Marmor und Samt sowie intensive Farben bestimmen die Grandezza italienischer Wohnhäuser. Da die Südländer zudem für ihre Liebe zur Harmonie bekannt sind, zeichnet sich ihr Interieur ebenso durch perfekte Proportionen und stilvolle Liniengebung aus.

Die Farbpalette Venedigs

Schwarz-Weiß-Kompositionen bilden die Basis im Raum. Kräftige Farben der Fashionszene wie Navy Blue, Ultra Violett und Rot setzen betont Reize und verschmelzen miteinander wie venezianisches Buntglas. Zur Karnevalszeit verleihen Fransen, Strass und Federn der Szenerie einen aufregenden Twist.

 

 

Was es neben dem Karneval sonst noch in Venedig zu entdecken gibt

Tipps für deinen Aufenthalt in Venedig

☀ Erholung vom bunten Karnevalstreiben gibt’s in den Cafés entlang der Lagune

☀ Macht einen Ausflug auf die traumhafte Insel Murano – hier feiern die meisten Einheimischen

☀ Nehmt warme und wasserdichte Kleidung mit zum Karneval – es kann auch mal feucht werden