GESCHENKE & DEKO

Kühlende Materialien für heiße Sommertage

>> Alle abgebildeten Produkte findest du am Ende des Artikels <<

Ach Sommer, du zeigst dich wirklich von deiner schönsten Seite. Natürlich wollen wir uns auch keineswegs beschweren über die zahlreichen Sonnenstunden und urlaubshafte Temperaturen. Aber zugegeben: Im Wohnbereich darf es mit der Wärme durchaus wohldosierter zugehen. Spätestens wenn das Thermometer an der 30-Grad-Marke kratzt, lässt der Wohlfühlfaktor in den vier Wänden ein wenig nach. Kleine Abkühlung gefällig? Wir verraten dir, mit welchen Einrichtungstipps du selbst bei tropischen Verhältnissen nicht auf ein angenehmes Raumklima und erholsamen Schlaf verzichten musst.
 

Leichter Stoff für warme Nächte

Tagsüber reicht oft ein Sprung in den See, eine erfrischende Dusche oder ein eiskaltes Getränk. Nachts wird es schwieriger und vor allem im im Schlafzimmer schlägt die Hitze dann gerne mal unerbittlich zu. Damit sich die heiße Luft nicht unter der Decke staut, ist der Stoff der Bettwäsche entscheidend: Leinen, Satin und Seide leiten die Wärme durch eine spezielle Webung nach außen und wirken deshalb kühlend. Damit eignen sich die Materialien auch bestens für Vorhänge, da diese die Luft angenehm zirkulieren lassen und gleichzeitig vor Sonnenstrahlen schützen, die den Raum aufheizen.

 

 

Kühle Materialien

Nicht nur aus reinen Stil-Gründen bedienen sich die Südländer seit jeher dem edlen Gestein, wenn es um ihre Einrichtung geht: Marmor hat auch einen kühlenden Effekt. Zwischendurch mal ein wenig in Verruf geraten als zu spießig und protzig, konnte das kunstvoll gestaltete Material inzwischen auch bei uns die Herzen zurück erobern und ist wieder heiß begehrt. Ob als Couch- und Beistelltisch, als Lampe oder Seifenspender – ein paar gekonnt eingesetzte Stücke aus Marmor wirken nicht nur erfrischend auf unser Gemüt, sondern verleihen dem Raum prompt eine elegante Note. Wer es gerne etwas moderner mag, kombiniert das Gestein mit Elementen aus Metall, das übrigens ebenfalls eine kühlende Wirkung hat.

 

 

1. Spiegel Wilton | 2. Memoboard Marini | 3. Armlehnenstuhl Le Gaillard | 4. Seifenspender Octavia | 5. Beistelltisch Ben | 6. Tischleuchte Vari Marmor

Kleiner Tipp …

Unser Kälte- und Wärmeempfinden beginnt im Kopf. Nicht nur Materialien haben Einfluss auf unser Wohlbefinden – auch die richtigen Farbtöne können erfrischende Akzente setzen. Zarte Sorbetfarben und Blautöne von Azur bis Türkis sorgen für die heißersehnte Abkühlung, während Farben wie Rot, Orange oder Gelb uns einen Raum wärmer empfinden lassen. Wer aber nicht direkt in den Farbeimer greifen und seine Wände in Meeresblau bepinseln will, der lässt mithilfe von ein paar Accessoires in hellen, kühlen Farbtönen schnell Frische bei sich einziehen.