WIR ❤ DEKO

Perfekte Arrangements: Access all accessories!

Es kann so einfach sein: Deko-Accessoires gibt es heutzutage en masse, aber auch nützliche Gegenstände aus dem eigenen Heim können umfunktioniert ganz anders wirken. Dank Kerzen, Kissen, Schalen, Stühlen oder Steinen – oder gleich allem zusammen – kann man sich ganz einfach mehr Gemütlichkeit und Ambiente schaffen. Hier haben wir sieben Tipps für euch, wie ihr die perfekte Wohndekoration arrangieren könnt.

Je mehr desto besser: Bleibt man in der gleich Farb- und Formwelt, sehen Vasen aus wie kleine Kunstwerke

Kerzengerade

Nichts zaubert eine so gemütliche und ruhige Atmosphäre wie Kerzen. Bei der Dekoration des eigenen Heimes spielen sie also eine wichtige Rolle. Hier gilt: Viel hilft viel!

Kerzen können entweder in Windlichtern oder in großen Kerzenständern auftauchen, gerne auch im Mix, aber Hauptsache nicht allein. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig: Ob auf Esstisch, Beistelltisch, in Regalen oder gar auf den Treppenstufen – das Wo ist eigentlich egal, nur das Wie nicht.

Je nachdem, ob die Kerzenfarben und ihre Ständer zum Wohnstil passen oder sich abheben, können sie euren Stil unterstreichen oder einen klaren Eyecatcher setzen. Heißt: Schön wirkt es, wenn die verschiedenen Kerzen in Ton und Form aufeinander abgestimmt oder total unterschiedlich sind.

Schalen-Schicht!

Schalen sind definitiv unterbewertet. Sie sind nicht nur die perfekten Schlüsselablagen oder bergen zuverlässig das Morgenmüsli, sie eignen sich auch perfekt zum Dekorieren.

Schalen in Pastelltönen oder mit grafischen Musterungen machen sich nicht nur auf den Tisch gut

Auf Beistelltischen, Sideboards oder auf dem Esstisch geben sie miteinander kombiniert und in unterschiedlichen Größen ein schönes Arrangement ab. Entweder total bunt oder schlicht, in Silber oder in Schwarz-Weiß können sie so jeden Wohnstil unterstreichen.

Werte Vasen

Auch Vasen sind vielseitig einsetzbar. Ob als Heim für Blumen oder für Kerzen, mit Sand oder Steinen gefüllt oder leer – sie wirken überall: auf Nachttisch, Esstisch, Beistelltisch, Regal oder Wandboard. Vereinzelt oder als kleine Armee, im Set oder unterschiedlich. Die Investition in Vasen lohnt sich also – denn sie sind oft der zentrale Mittelpunkt von Deko-Arrangements.

Ton in Ton: Frühlingshafte Frische erhält man durch ein Arrangement mit Vasen in Türkistönen

Besonders schön wirken sie, wenn verschiedene Größen nebeneinander arrangiert werden. Bleibt man in der gleichen Farbfamilie und entscheidet sich für unterschiedliche Materialien und Formen, erhält man ein spannendes Deko-Arrangement.

All you can read!

Bücher hat jeder. Anstatt sie im Regal verstauben zu lassen, könnt ihr sie entweder schön auf euren Coffee-Tables drapieren oder – noch besser – ihr bezieht sie direkt in eure Dekoration ein. Farblich passende Exemplare können andere Arrangements aus Blumen, Vasen oder Schalen gleich aufwerten. Bücher sind außerdem, vereinzelt oder gestapelt, auch eine schöne Untergrundfläche für andere Wohnaccessoires. So können Beistelltische durch Bücher auf dem Boden ersetzt werden, auf denen Blumen und Kerzen Platz finden. Aber auch im Regal oder auf dem Sideboard machen sie sich toll im wirkungsvoll inszenierten Arrangement mit anderen Accessoires.

Abgehoben: ein schwebendes Bücherregal

Warum Bücher immer ins Regal stellen? Mit Hilfe einer Magnetleiste lassen sich eure Lieblingsschmöker ganz einfach an die Wand hängen.

Kissenschlacht

Kissen stehen nicht nur für Gemütlichkeit, Kuscheln und Schlaf. Denn Kissen können auch einfach nur gut aussehen. Das könnt ihr euch zunutze machen: Besonders schöne Exemplare können auch mal auf einem Regal oder einem Sideboard drapiert werden. Wichtig hierbei ist, dass die Kissen zueinander und zum restlichen Dekor passen. In der Größe kann hingegen gerne variiert werden.

Kissenparade: dekorativ auf einem Stuhl arrangierte Kissen

Zweckentfremdung!

Ungewöhnliches fürs Auge wirkt gleich kreativ und innovativ – und in Einrichtungsfragen meist auch besonders schön. Also liegt es doch gar nicht so fern, sich mal umzuschauen, was man in der eigenen Wohnung für eine schöne Dekoration zweckentfremden könnte. So lässt sich beispielsweise aus einem Stuhl oder einer Kiste ein toller Beistelltisch machen, der Kerzen, Schalen und Blumenvasen trägt – ein schön drapiertes Tuch kann dem Ganzen noch ein i-Tüpfelchen aufsetzen.

Ein Bücherstapel als Hocker oder Plastikflaschen als Vasen – der Fantasie sind beim Dekorieren keine Grenzen gesetzt

Auch toll: Upcycling. Hier haucht man scheinbar nutzlos gewordenen Gegenständen neues Leben ein.

Bildsprache

Und zum Schluss: Bilder! Die dürfen auf keinen Fall vergessen werden. Wer sich nicht gerne festlegen und schnell umdekorieren möchte, der wählt statt der klassischen Wandbefestigung die Möglichkeit, Bilder auf einem Wandboard oder dem Boden zu arrangieren. Unkonventionell und modern!

Ein Bücherstapel als Staffelei