Shop the Look

4 Schlafzimmer Ideen zum Träumen

Niemand mag Langeweile im Schlafzimmer. Muss auch nicht sein. Jedoch ist es oft nicht einfach, seinen Wohnstil auch auf das Schlafzimmer zu adaptieren. Lege dir zunächst einen Fokus fest: Wenn der Raum hauptsächlich Ruhe ausstrahlen soll, wähle gedeckte Farbtöne wie Blau, Crème und Grau in unterschiedlichen Schattierungen als Hauptakteure. Möchtest du, dass dein Schlafzimmer zum heimlichen Highlight wird, dann darf auch bunte Dekoration her, die sich saisonbedingt austauschen lässt und möglichst nicht im Schlafblickfeld ist.

Hier kommen vier traumhafte Schlafzimmer Ideen zum Nachstylen.

 

Schlafzimmer 1: Gemütliche Kuschelhochburg

Hier kann sich der Genießer nach einem langen Tag entspannt ins gemachte Bett fallen lassen und wird dabei von einem Maximum an Liegekomfort aufgefangen. Kuscheltypen mögens bequem! Ein einladendes Boxspringbett verspricht höchstes Schlafglück. Die richtige Wohlfühlatmosphäre kommt aber erst mit möglichst vielen Kissen auf, zwischen denen man sich einkuscheln kann. Wir empfehlen, mit verschiedenen Größen zu spielen: Zwei in 80×80 cm mit mindestens zwei kleineren Varianten kombiniert. Muster eher bei kleineren Kissen wählen, um eine harmonische Ausgeglichenheit im Raum zu ermöglichen. Die zarten Pastell- und Grautöne der Bettwäsche laden schließen zum Träumen ein.

Tipp: Ein Plaid wirkt wesentlich gemütlicher, wenn du es einfach locker am Bettende drapierst, statt es ordentlich gefaltet über das Bett zu legen. Apropos Gemütlichkeit: Denk auch an einen weichen Teppich, schließlich will ja niemand mit kalten Füßen aufstehen.

 

 

Schlafzimmer 2: Klassisch-elegantes Schlafgemach

Der moderne Stil setzt auf schlichte Klassiker wie zurückhaltende Grautöne und geradlinige, elegante Formen, die nie aus der Mode kommen. Für Schnickschnack ist kein Platz, im Schlafzimmer soll vor allem eines herrschen: Ruhe! So können sich Körper und Geist perfekt entspannen. Zarte Rosénuancen fügen dem sonst zeitlosen Ambiente einen freundlichen, frühlingshaften Touch hinzu. Wichtig sind hier Wiederholungen: Das Hellgrau des Polsterbettes findet sich im Kissen wieder, der Rosaton wird vom Teppich, Kissen, Plaid und Wandbild aufgefangen. Ton in Ton entsteht so ein harmonisches Gesamtbild. Probier mal eine Stehleuchte statt der üblichen Nachttischlampe aus – die sorgt für entspannte Hintergrundbeleuchtung!

Tipp: Tausche im Winter die Accessoires in Frühlingsfarben gegen edle Blautöne aus – so sorgst du je nach Saison für ein modernes, erfrischendes Upgrade im Schlafzimmer.

 

 

Schlafzimmer 3: Skandinavisch schön schlafen

Der Trendbegriff ‘Hygge’ bedeutet so viel wie Gemütlichkeit und umfasst die skandinavische Lebenseinstellung, glücklich zu leben. Niemand sonst schafft es so einzigartig wie die Skandinavier, Räume zu Orten der Ausgeglichenheit zu machen. Dabei scheint es so einfach!

Die Skandinavier sind echte Naturliebhaber, weshalb naturbelassenes Holz zur Basiseinrichtung des nordischen Mittsommernachtstraums gehört. Im Zusammenspiel mit natürlichen Textilien aus Baumwolle oder Leinen in reinem Weiß entsteht ein freundlicher, leichter Look. So reduziert wie das Design, bewegt sich auch die Farb- und Musterwahl zwischen minimalistisch gewählten Schwarz, Weiß und Graunuancen sowie grafischen Prints. Weiche Materialien wie Fell oder Strick schaffen dabei eine Wohlfühlatmosphäre zum Anfassen.

Deko-Tipp: Niemals verschiedene Muster mixen! Gerahmte Bilder mit Natur- oder Schwarz-Weiß-Prints oder cooler Typo-Kunst an den Wänden umrahmen im wahrsten Sinne des Wortes den minimalistischen Stil im Schlafzimmer.

 

 

 

Schlafzimmer 4: Maritime Träume

Sylter Chic im Schlafgemach – der gelingt mit weißen Holzmöbeln und Textilien in schickem Marineblau. Der strahlend weiße Grundton an Wänden und Möbeln bringt eine frische Brise Nordwind in den Raum. Unverzichtbar sind Muster-Akzente zum Beispiel durch Dekokissen oder eine Tischlampe mit blau-weißen Streifen, welche typisch für den Marine-Look sind. Ein Jute-Teppich, Holzflächen oder Flechtkörbe addieren die nötige Wärme durch ihre organischen Brauntöne.

Nebenbei wird Blautönen eine beruhigende Wirkung nachgesagt – perfekt, um nach einem ausgiebigen Strandtag friedlich einzuschlummern.

Deko-Tipp: Schon mal daran gedacht, eine Sitzbank vor dein Bett zu stellen? Hier lassen sich die Klamotten des Tages ablegen, bequem Schuhe ausziehen und sogar praktische Kisten kannst du dekorativ darunter verstauen.