RATGEBER

Die besten Sessel zum Stillen

>> Alle abgebildeten Produkte findest du am Ende des Artikels <<

 

Mütter kennen das: Irgendwann wird’s auf dem Sofa beim Stillen doch ungemütlich, der Arm kann nicht ordentlich abgelegt werden und dann muss man doch aufstehen und das Kind in den Schlaf wippen. Ein schöner, gemütlicher Sessel ist hier die Lösung. Worauf beim Kauf geachtet werden sollte, welche verschiedenen Stillsessel es gibt und was ein Sessel zum Stillen wirklich bringt, erklären wir dir hier ausführlich.

Warum ein Stillsessel und was macht ihn aus?

Die Stillzeit zählt zu den schönsten Erfahrungen einer Mutter. Beim Stillen wird das Kind über die Muttermilch mit wertvollen Antikörpern, Vitaminen und Mineralstoffen für eine gesunde Entwicklung versorgt. Außerdem wird durch diese Nähe die Beziehung zwischen Mutter und Kind gestärkt – ein besonderes Gefühl der Geborgenheit entsteht. Für viele Mütter kann die erste Zeit des Stillens jedoch sehr anstrengend sein. Schuld daran ist vor allem die zunächst ungewohnte neue Haltung, die bei unbequemen Sitzmöbeln auch noch zu Rückenproblemen führen kann. Wenn man nicht entspannt stillen kann, überträgt sich diese Unruhe letztlich auch auf das Kind und es kommt zu Stillproblemen.

 

Ein Stilsessel trägt zur Entspannung und dem maximalen Komfort von Mutter und Kind bei

 

Ein bequemer Sessel erleichtert ein stressfreies Stillen und trägt zur Entspannung von Mutter und Kind bei. Auf ihm sitzt man etwas höher, was das Hinsetzen und Aufstehen mit Baby im Arm immens erleichtert – natürlich ohne es aufzuwecken. Ein Sessel zum Stillen punktet zudem mit gemütlich gepolsterten Armlehnen, Rückenlehne und Sitzfläche. Am besten stellst du das Sitzmöbel neben das Babybettchen, hier kannst du es dir mit deinem kleinen Engel bequem machen und ihn in Ruhe füttern. Meist schlafen die Kleinen direkt nach dem Stillen ein, weshalb die Bettnähe sinnvoll ist.

>>Erfahre hier, welche Basics du fürs Babyzimmer brauchst

 

Welche Sessel eignen sich zum Stillen?

Tatsächlich eignen sich mehrere Arten von Sesseln als Stillstuhl, die sich nur in ihrer Ausstattung leicht unterscheiden. Das Hauptziel eines guten Sessels ist, dass Mutter und Kind eine bequeme Sitzposition einnehmen können. Folgende Sessel empfehlen wir werdenden Müttern:

Stillsessel

Ein klassischer Stillsessel wurde eigens für den Stillprozess entwickelt und perfekt auf die Bedürfnisse von Mutter und Kind abgestimmt. Optisch kommt er mit seinem Bezug aus Kunst- oder Vollleder einem Massagestuhl bzw. Relaxsessel sehr ähnlich. Die hochwertige Polsterung ist besonders weich, um auch längeres Stillen so angenehm wie nur möglich zu gestalten. Auf dem zusätzlichen Hocker oder integriertem Fußteil können zwischendurch die Beine hochgelegt werden. Die verstellbare Rückenlehne ermöglicht es, eine optimale Stillposition einzunehmen. Der Stillstuhl ist um 360° drehbar, was mehr Aktionsradius und Blickwinkel ermöglicht. Aufgrund der besonders breiten Armlehnen wird ein Stillkissen häufig sogar überflüssig.

Im Unterschied zu herkömmlichen Relaxsesseln sind spezielle Stillsessel ergonomisch geformt. Außerdem sind sie mit Gleitkufen für eine besonders sanfte Schaukelfunktion ausgestattet, was sich sehr gut zur Beruhigung des Kindes eignet. Die Schaukelbewegungen erinnern dein Baby nämlich an seine Zeit im behüteten Mutterleib, was ihm ein Gefühl der Sicherheit in der neuen, großen weiten Welt vermittelt.

 

Relaxsessel

Kaum ist das Baby da, wird der Alltag von wenig Schlaf begleitet. Eltern wissen genau, wie wichtig dann ein persönlicher Rückzugsort wird. Ein Relaxsessel ist weit mehr als “nur” ein bequemer Sessel zum Stillen. Er bietet sowohl während der Schwangerschaft, als auch in und nach der Stillzeit Erholung, Ruhe und maximalen Komfort für kuschelige Lesenachmittage oder später für Papas Auszeit beim Bundesliga schauen.

 

 

Relaxsessel punkten vor allem durch ihre Pflegeleichtigkeit und ihre zahlreichen Automatikfunktionen, um die perfekte Stillposition einzustellen

 

Relaxsessel sind bequeme Sessel zum Stillen, die sich kaum von speziellen Stillsesseln unterscheiden, sind sie doch mit beinahe allen Finessen zur individuellen Anpassung ausgestattet. Eine Vielfalt an Automatikfunktionen wie eine verstellbare Rückenlehne und Armlehne, die sich an deine Anatomie und verschiedene Stillpositionen anpassen, ermöglichen dir einen optimalen Komfort. Auch hier ist meist ein Fußhocker zum Hochlegen der Beine kombiniert, sowie eine 360° Drehung möglich. Häufig verfügen Relaxsessel zum Stillen auch über praktische Fächer zur Aufbewahrung von Spucktüchern, Schnuller oder Büchern. Das Schwingen ist jedoch nicht so gleitend wie bei einem originalen Stillsessel, trägt aber dennoch als Einschlafhilfe bei. Relaxsessel sind für gewöhnlich nur mit einem Bezug aus Kunst- oder Echtleder erhältlich, was das schnelle Abwischen von Spucke und Co. erleichtert.

 

Schaukelstühle und Schwingsessel

Im Schaukelstuhl oder Schwingsessel kannst du dein Baby besonders sanft in den Schlaf wiegen. Das leichte Hin- und Herschwingen von Schaukelstühlen und Schwingsesseln hat nämlich eine beruhigende Wirkung auf Mutter und Kind. In der meist hohen Nackenlehne kannst du dich entspannt zurücklehnen. Das Grundgestell besteht häufig aus Holz und der Bezug aus weicher Baumwolle.

 

 

Das Schwingen eines Schaukelstuhls erinnertBabys an ihr Zuhause im Bauch der Mutter - reines Wohlbehagen

 

Ein Schaukelstuhl zum Stillen hat den weiteren Vorteil, dass er platzsparender als ein Relaxsessel ist und so auch in kleinere Kinderzimmer problemlos integriert werden kann.

Achtung: Schaukelsessel sind eher für zarte Mütter geeignet, da ein hohes Gewicht beim Hinsetzen sofort die Schaukelbewegung aktiviert und man ggf. nach hinten kippen könnte. Allerdings sind solche schwingenden Sessel meist nicht so stark gepolstert und entsprechend nicht ganz so komfortabel. Probier am besten einfach selbst vorher aus, ob du dich hier wohlfühlst. Mit einem zusätzlichen Fußhocker wird’s gemütlicher!

 

Ohrensessel

Ohrensessel sind bei Müttern besonders beliebt, vielleicht gerade aufgrund ihres zeitlosen Designs, was sie auch nach der Stillzeit noch zum perfekten Sitzmöbel zu Hause macht. Denn in ihrer Vielfalt an Farben, Mustern und Design passen sie meist besser zur bereits bestehenden Einrichtung.

>>Lese hier, wo Ohrensessel herkommen und warum sie bis heute Kult sind!

 

 

Ohrensessel sind besonders wegen ihres zeitlosen Designs und gemütlichen Sitzkomforts als Stillsessel beliebt

 

In puncto Form und Polsterung stehen sie den anderen genannten Stillsesseln in nichts nach. Auch ein passender Fußhocker wird hier gerne angeboten – Entspannung pur! Zwar sind die Armlehnen hier nicht verstellbar, jedoch meist trotzdem hoch genug, damit die Mutter ihren Arm bequem ablegen kann. Zur Not kann man auch immernoch ein flauschiges Stillkissen unterlegen. Auf das beruhigende wippende Gefühl musst du beim Ohrensessel jedoch verzichten.

 

Tipps zur Reinigung von Stillsesseln

Beim Stillen geht öfter mal etwas Milch daneben. Das ist vollkommen normal. Versuche die entsprechende Stelle nur so schnell wie möglich abzuwischen und anschließend zu reinigen (wenn möglich direkt in die Waschmaschine mit dem Bezug), da sich eingetrocknete Muttermilch nur schwer entfernen lässt. Bei Oberflächen aus Leder reicht ein einfaches Abwischen.

Ein echtes Wundermittel zum Reinigen von Milch auf Stoffen ist die gute, alte Gal-Seife, wir schwören darauf!

Ein Unterbau aus Metall sollte lediglich hin und wieder von Staub befreit werden, während ein Holzgestell mittels einer Holzpolitur gepflegt werden sollte. Prüfe auch regelmäßig durch ein leichtes Ruckeln, ob alle Schrauben stets fest gezogen sind.

 

 

Worauf sollte man beim Kauf eines Stillsessels achten?

Wir empfehlen, den bequemen Sessel mit Hocker am besten schon einige Wochen vor dem errechneten Geburtstermin zu kaufen, damit die Bezüge nochmal ordentlich gelüftet werden können. Babys reagieren bekanntermaßen nämlich sehr sensibel auf Gerüche. Außerdem kann so ein gemütlicher Sessel auch schon während der Schwangerschaft zum behaglichen Rückzugsort werden.

Nun zusammengefasst: Was macht mach einen guten Sessel zum Stillen aus, welche Eigenschaften sollte er besitzen? Wir haben dir hier eine kleine Checkliste zusammengestellt:

 

Die folgende Checkliste hilft bei der Wahl des richtigen Sessels zum Stillen
 

✔ Hast du genügend Platz für einen Sessel im Kinderzimmer? Der Stillsessel sollte problemlos schaukeln, wippen und sich drehen können.

✔ formstabile Polsterung für die mehrmals tägliche Nutzung

sorgfältige Verarbeitung des Grundgestells, um evtl. Verletzungen an Kanten oder überstehenden Schrauben zu vermeiden

✔ bestenfalls höhenverstellbar, damit die Mutter mit dem Kind im Arm leicht aufstehen kann und auch der Vater beim Vorlesen oder Fläschchen geben die Höhe auf seine Bedürfnisse einstellen kann

✔ richtiges Material: der Hygiene wegen abwischbar, feuchtigkeitsabweisend und im besten Fall abnehmbar und in der Maschine waschbar. Schließlich geht beim Stillen auch mal Muttermilch daneben. Bei imprägnierten Stoffen darauf achten, dass diese schadstofffrei sind. Unsere Empfehlung: Echt- oder Kunstleder, Baumwolle, Leinen.

✔ weißen oder beigen Bezug vermeiden, wenn weitere Kleinkinder im Haushalt leben – zieht schmutzige Kinderhände wie magisch an :o)

✔ Schwing – oder Schaukel- bzw. Wippbewegung trägt zur Beruhigung des Babys bei

✔ Mütter mit etwas mehr Kilos auf den Rippen sollten von Schwingsesseln absehen

✔ Sessel mit Hocker oder Fußteil, um Beine hochzulegen – entlastet die Sitzposition der Mutter! Achte beim Kauf darauf, dass sich das Fußteil leicht ein- und ausklappen lässt. Für komplexe Anstrengungen ist beim Stillen keine Zeit.

✔ bequeme Sitzhaltung

Armlehne zur Entlastung der Armmuskulatur (breit gepolsterte machen ein Stillkissen sogar überflüssig)

✔ evtl. verstellbare Rückenlehne, um die perfekte Stillposition anzupassen

✔ zeitloses Design, damit der Sessel auch nach der Stillzeit noch Verwendung findet

 

Wie wird der Stillstuhl nach der Stillzeit verwendet?

 

Stillsessel kann man natürlich auch vielseitig nach der Stillzeit weiterverwenden, Füße hoch und entspannen!

 

Ein bequemer Sessel kann natürlich auch nach der Stillzeit noch das Kinderzimmer bereichern. Du kannst deinen kleinen Racker hier für die gemeinsame Kuschel- oder Lesestunde auf den Schoss nehmen oder auch mal selbst in ihm entspannen und dir eine kleine Auszeit gönnen. Später kann er auch ins Wohnzimmer wandern und dort weiterhin von der ganzen Familie als Lese-, Fernseh- oder Relaxsessel genutzt werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang nur, dass du beim Kauf sein Aussehen an den Stil deiner restlichen Einrichtung anpasst und hierfür möglichst neutrale Farben wie Grau oder Dunkelblau wählst.

 

Vor- und Nachteile aller Stillsessel

 

Vorteile Nachteile
Gemeinsamkeiten aller Sessel zum Stillen ● bequemer Sitzkomfort und ergonomische Sitzhaltung gegen Verspannungen
● Entlastung von Rücken, Armen und Beinen
● unterstützt die gemeinsame Bindung
● Entspannung für Mutter und Kind
● Stillstuhl kann nach der Stillzeit anderweitig verwendet werden
● abnehmbarer oder zumindest abwaschbarer Bezug
● gewohnter Ort, an welchem das Baby gefüttert wird → fördert Routinen beim Stillen
● Platzbedarf im Babyzimmer
● Kosten durch Neuanschaffung
Stillsessel ● um 360° drehbar
● verstellbare Arm- und Rückenlehne
● weich gepolsterte, breite Armlehnen
● inkl. Fußteil oder Hocker
● ergonomische Passform
● beruhigende, schlaffördernde Schaukelfunktion, sanft gleitend mit Kufen
● geringe Designauswahl, nur mit Lederbezug und in wenigen Farben erhältlich
● hoher Preis
● nicht überall erhältlich
Relaxsessel ● um 360° drehbar
● verstellbare Arm- und Rückenlehne
● gepolsterte, breite Armlehnen
● inkl. Fußteil oder Hocker
● praktische Aufbewahrungstaschen
● geringe Designauswahl, nur mit Lederbezug und wenigen Farben erhältlich
● Wippfunktion nicht ganz so gleitend
Schaukelstuhl ● beruhigende, schlaffördernde Schaukelfunktion
● hohe Nackenlehne
● platzsparend
● geringere Komfortabilität, weniger Polsterung
● nicht so breite Armlehnen, Stillkissen erforderlich
● nur für zarte Mütter geeignet
Ohrensessel ● hohe Rückenlehne
● Ohren vermitteln Geborgenheit
● meist mit Fußhocker erhältlich
● Sitzposition nicht verstellbar
● keine Schkaukelfunktion

 

Alternativen zum Stillsessel

Beistellbetten

Speziell konzipierte Beistellbetten werden einfach neben das Bett der Eltern gestellt, beide Matratzen sind auf gleicher Höhe. Die offene Seite zeigt zur Mutter, sodass diese in der Nacht zum Stillen nicht aufstehen muss. Hierdurch wird auch nochmals die Nähe zwischen Mutter und Kind gefördert, was dein Baby spürt und entspannt.

Hängematte

Wie schon im Schaukelsessel beruhigt auch das Schaukeln in einer Hängematte die Neugeborenen ungemein. Hier können Mutter und Kind ergonomisch wertvoll zusammen liegen und nebenbei kann dein Kleines gestillt werden. Besonders schöner Effekt: Dein Baby liegt in der Hängematte in gleicher Position wie im Mutterleib, was ihm ein angenehmes Gefühl der Wärme und Geborgenheit gibt. Auch die Mutter kann in schwebender Höhe hervorragend entspannen.

 

Auch ein Beistellbett am Bett der Mutter oder eine lässige Hängematte erleichtern das Stillen

 

Zubehör beim Stillen

Stelle deinen Stillstuhl möglichst an einen ruhigen, warmen und indirekt beleuchteten Rückzugsort, direkt neben dem Babybett ist eigentlich optimal.

Welches Stillzubehör ist empfehlenswert? Ein Stillkissen ist auch im Sessel empfehlenswert, denn es entlastet die Armmuskulatur der Mutter und fördert den Komfort deines Babys beim Stillen. Außerdem kannst du damit auch ein kleines Nestchen formen. Eine kuschelige Decke hält euch beide stets warm, gemütlicher geht’s nicht! Eine möglichst dimmbare Stehleuchte oder kindgerechte Wandleuchte spendet ein angenehmes Licht. Sollte noch Platz für einen kleinen Beistelltisch sein, kannst du hier Snacks zur Stärkung, Schnuller oder die Leselektüre zwischendurch ablegen. Andernfalls tun es auch ein Frühstückstablett oder Aufbewahrungstaschen.

>>Lese hier, wie du ein Babyzimmer geschlechtsneutral einrichtest

 

Hier fühlen sich Mama, Papa und Kind pudelwohl | home24

 

Fazit zum richtigen Stillsessel

Ein Probesitzen auf verschiedenen Modellen ist im Voraus empfehlenswert, da jede Mama andere Ansprüche an den eigenen Sitzkomfort hat. Wichtig ist, dass du vollkommen entspannt sitzt bzw. liegst. Am praktischsten ist eine abnehmbarer und waschbarer oder zumindest feuchtigkeitsabweisender Bezug, wenn mal was daneben geht. Sobald der bequeme Sessel nicht mehr als Stillsessel verwendet wird, kann er natürlich weiterhin als kuscheliger Sessel im Wohnzimmer oder Kinderzimmer für die tägliche Auszeit genutzt werden. Achte also auch darauf, Design und Komfort auf deine restliche Einrichtung und zukünftige Verwendung abzustimmen.