LIFESTYLE

Unsere Top 3 der Möbelmesse imm 2019

Die Möbelbranche geht auch dieses Jahr wieder vermehrt auf die Sehnsüchte der Menschen ein, und die wünschen sich vor allem einen ruhigen, warmen Rückzugsort zum Entspannen und Entschleunigen− abseits des hektischen Alltags und der digitalisierten Welt. Das war auch das große Thema der internationalen Möbelmesse imm 2019 in Köln.

Was kommt, was bleibt? Wir waren für euch vor Ort und haben unsere 3 Top-Trends aus dem Bereich Farbe, Material und Form mitgebracht!

 

Trendfarben 2019: Ton in Ton vs. Treib’s bunt!

Einfarbigkeit aus einem Guss beherrschte viele Settings auf der imm 2019

Einfarbigkeit oder Farbexplosion − beides ist 2019 möglich. Ganze Räume in abgestuften, stillen Farben einer Farbfamilie strahlen Ruhe aus, vorwiegend in warmen Rot- und Pinktönen wie der aktuellen Pantone-Farbe Living Coral.

Möbel werden jetzt komplett in Farbe getaucht und mit einem matten Finish versehen. So sind die Möbelbeine nicht mehr aus Gold oder Holz, sondern meist in Silber oder sogar derselben Farbe wie die Sitzfläche gehalten.

Treibs bunt und kombiniere entweder wie hier eine Farbfamilie miteinander oder geh mit einem Mix der Grundfarben aufs Ganze

 

Wer es etwas knalliger mag, lässt einfach die poppigen Neonfarben der 80er einziehen. So werden auch mal Orange, Petrol und Bordeaux mit sanften Pastelltönen zu einem fröhlichen Farbcockail gemixt. Du allein entscheidest die Dosierung: entweder nur vereinzelt in Kissen oder Bild oder gleich in Form eines großen Statement-Pieces.

 

 

Spannende Kontraste à la Club Tropicana: Man nehme runde Formen, rühre sie mit geometrischen Schwarzweiß-Mustern im Pop-Art-Stil an und gebe einen Schuss knalliger Farben und pastelliger Noten hinzu.

 

Trendmaterialien 2019: Silber

Verspiegelte, silberne Möbelfüße nehmen die Farbe ihrer Umgebung an und ergeben somit ein stimmiges Gesamtbild

Silber und Chrom versuchen hauptsächlich als Möbelbeine oder Lampenschirm wieder vor Gold die Pole Position einzunehmen. Aber keine Sorge, deine Goldstücke dürfen weiterhin bleiben, leben fortan einfach in spannender Koexistenz neben Möbeln mit silbernen Sichtgestellen. Während Gold immer recht prunkvoll anmutet, sorgt Silber für ein minimalistisches, aufgeräumtes Ambiente, nach dem wir uns im hektischen Alltag sehnen.

 

 

Trendform: abgerundetes Rechteck

Der Trend zu organischen, runden Formen setzt sich auch auf der imm 2019 fort: Vor allem längliche, abgerundete Rechtecke waren vermehrt zu sehen

Ob dies mit dem Aufleben der 90er zu tun hat? Beinahe in jedem Wandspiegel, Tisch oder Sideboard konnten wir eindeutig die Formgebung eines Skateboards erkennen, also ein längliches, stark abgerundetes Rechteck. Allgemein haben wir auf der imm 2019 auch weiterhin viele runde, organische Formen sehen können. Sie spiegeln vorwiegend die menschliche Sehnsucht nach Natürlichkeit und Nachhaltigkeit wider.

 

Natürlichkeit bleibt

Vieles, was wir bereits letztes Jahr auf der Maison et Objet oder der Salone del Mobile gesehen haben, konnten wir auch auf der imm cologne 2019 wiedererkennen: Samt, runde Formen, natürliche Materialien wie helles Holz, Kork und Marmor sowie warme Erd- und Terrakottatöne geben weiterhin den Interior-Ton an. Jedoch traut man sich jetzt, auch mehr die verschiedenen Epochen miteinander zu vereinen und so z. B. Neonfarben der 80er mit einer Prise Pastell der 50er zu mixen. Das ist unsere Top 3 der imm 2019: