Weihnachten

So schön: traditionelle Weihnachtsdeko

Alle Jahre wieder freuen wir uns wieder auf o die schöne Weihnachtszeit. Da kann man sagen was man will, aber Weihnachten macht uns doch alle wieder zu Traditionsliebhabern. Na gut, den ein oder anderen Grinch vielleicht ausgeschlossen. Aber spätestens, wenn man mit der Familie gemütlich bei Kerzenschein und köstlichem Festtagsessen zusammensitzt, zaubert diese Besinnlichkeit auch dem letzten Kritiker ein Lächeln aufs Gesicht, oder?

Wir nehmen dich heute mit auf eine Reise durch weihnachtliche Traditionen, ganz klassisch stylen wir die folgenden Stuben in DEN Weihnachtsfarben schlechthin: Rot, Grün und Gold.

 

Wisst ihr noch … ?

Als man sich als Kind an Heiligabend tagsüber immer wieder heimlich vor’s Schlüsselloch geschlichen hatte, um einen Blick auf den geschmückten Baum zu werfen und dann zur Bescherung alle gespannt auf das Klingen der Glocke gewartet haben, das signalisierte: das Christkind war da!

 

Traditionelle Weihnacht: Hier dürfen Nikolausrot und Tannengrün natürlich nicht fehlen

Dann öffnete man zaghaft die Tür und wurde von dem funkelnden Baumschmuck, dem Duft von Zimtsternen, beruhigender Weihnachtsmusik und den Geschenken unterm Baum empfangen. Ist das große Geschenk etwa meins? Und schau mal, das Jesuskind liegt nun in der Krippe. Haaaach, unsere Augen fangen allein schon bei dem Gedanken daran wieder an größer zu werden. 

Der klassisch-nostalgische Weihnachtslook weckt die Erinnerungen an die Weihnachtsfeste der Kindheit. Traditionelle Weihnachtsdeko vermittelt dabei das Gefühl der Beständigkeit, welche Traditionen pflegt ihr zu Weihnachten?

Jetzt feiern Retro-Möbel wie Schaukelstühle, Erbstücke wie Opas Nussknacker sowie das gute alte Festtagsgeschirr von Mama ein Comeback. Die schönste und authentischste Deko findest du aber draußen: zum Beispiel Tannen- und Hagebuttenzweige, die beim romantischen Winterspaziergang gesammelt wurden und nun den Tisch oder auch aufgehängt an einer Schnurr die Wand zieren. Mmmmhhh, wie  der herrliche Tannenduft den Raum mit weihnachtlichem Ambiente füllt. Apropos, Duftkerzen sorgen gleich im ganzen Haus für den vertrauten Geruch.

 

Das Festmahl ist angerichtet

Die rustikale Festtafel ist gedeckt, güldene Vorfreude erfüllt den Raum

 

Ganz klar, das unverschämt gute Essen spielt zur Weihnachtszeit eine große Rolle. Jetzt wird geschlemmt ohne schlechtes Gewissen. Gänsebraten mit Rotkohl und Klößen, Würstchen mit Kartoffelsalat, Fondue, Schokonikoläuse und erst die ganzen Plätzchen …. Welches ist euer traditionelles Weihnachtsessen?

Das Festmahl wird schließlich auf einem unbehandelten Holztisch serviert. Statt Stühlen sorgen diesmal lange Bänke mit einem warmen Kuh- oder Schaffell für ein heimeliges Abendessen. Oma nimmt im Ohrensessel Platz.

Ein flackerndes Lichtermeer sorgt für Lebendigkeit auf dem Tisch. Gold veredelt das entspannte Ambiente und schimmert verführerisch im Kerzenlicht.

Zur traditionellen Weihnacht gehören aber vor allem natürliche Materialien wie Leinen und Holz (z.B. auch geschnitzte Krippenfiguren) – einfach authentisch und rustikal.

 

Hier ist noch Platz auf dem Sofa

Merry Christmas! Zur Weihnachtszeit mögen wirs besonders kuschelig.

 

Zwischen den Jahren heißt es dann: entspannen! Und zwar das volle Programm. Es wird weiter geschlemmt, die Familie besucht, ausgeschlafen und es sich schließlich kugelrund und glücklich auf dem Sofa gemütlich gemacht. Jetzt können wir stundenlang Weihnachtsklassiker wie “Aschenbrödel”, “Michel aus Lönneberga” oder “Kevin allein zuhaus” im Fernsehen schauen.

Die klassische Weihnacht trägt übrigens Tannengrün und Nikolausrot. Viel Rot. Denn im Kerzenlicht wirkt es wärmer und feierlicher als jede andere Farbe.

Die Accessoires sind möglichst kuschelig und mit saisonalen Mustern verziert. Am Baum hängen nostalgische Holz- oder Strohsterne – vielleicht sogar selbst gebastelt? Abends versammeln sich die Kleinen auf Großvaters Schoß zur Märchenstunde.

 

Knusper, Knusper, Knäuschen …

Wisst ihr noch ... ? Nostalgie spielt an Weihnachten eine große Rolle.

Schneegestöber, Kerzenschein und der Duft von Fichtennadeln, hach, so schön ist Weihnachten. Da kommt die ganze Familie zusammen, im Radio ertönen Weihnachtslieder von “All I want for Christmas is you” bis “Stille Nacht”. 

Alles kann und soll bitte so sein wie früher. Egal wie alt man ist, für den Adventskalender ist man nie zu alt, stimmt’s? Und sich gegenseitig Mehl ins Gesicht zu schmieren macht beim Plätzchenbacken auch immernoch genauso Spaß wie als Kind. Zwischendurch gibt’s Nüsse zum Naschen, am liebsten im urigen Nussknacker geöffnet. Traditionelle Weihnachtsdeko aus Zinn weckt Nostalgie.

 

Wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit, genießt die Traditionen und lasst es euch gut gehen.