LIFESTYLE

Trend: Boudoir Bohème

Etwas verrucht, definitiv romantisch und von französischem Charme umgeben – das macht den Wohntrend Boudoir Bohème aus! Passend zur üppigen Weihnachtszeit kannst du dich bei diesem Trend so richtig schön austoben. „Weniger ist mehr“ ist außer Kraft gesetzt, und elegante Möbel sowie Accessoires in Rottönen und Messingnuancen strahlen jetzt mit deinen Lichterketten um die Wette.

Entdecke den sinnlichen Wohntrend und was es braucht, um nicht anrüchig zu wirken …

 

 

Was ist ein Boudoir?

Boudoir leitet sich ab vom Französischen „bouder“, was so viel heißt wie „schmollen“. Man kann sich vielleicht schon denken, dass dieses Verb in unmittelbaren Zusammenhang mit dem weiblichen Geschöpf steht. In der Tat diente ein Boudoir, also ein kleiner, elegant eingerichteter Raum, ursprünglich als Rückzugsort für die Dame des Hauses. Später wurde der Begriff auch synonym für Ankleidezimmer verwendet, welches häufig im Schlafzimmer integriert ist.

Essentials für deinen Rückzugsort

 

Rot und Rosa beißen sich? Nö, hier kommt doch gerade erst prickelnde Stimmung auf!

Bei diesem Trend fühlen wir uns also zurückversetzt ins Paris des 19 Jahrhunderts. Die Dame des Hauses richtet ihr Boudoir Bohème ganz nach ihrem Geschmack ein: Romantische Rottöne, anschmiegsamer Samt und wahre Goldstücke sorgen für besinnliches Ambiente zur Weihnachtszeit. Ach ja, hier kann sich frau perfekt zurückziehen …

Gedämpftes Licht, glamouröse KronleuchterSchmuckaufbewahrung und Spiegel dürfen im Boudoir Bohème nicht fehlen. Nun aber husch, husch in die Kissenlandschaft kuscheln – vielleicht kommt ja gleich der Prinz, der dich wachküsst?

 

 

Vom Moulin Rouge der Pariser Bohème …

Bohème bezeichnet eine Subkultur junger Künstler um die Wende des 19. ins 20. Jahrhundert mit betont gegenbürgerlicher Einstellung und exzentrischer Ausdrucksweise. Hier wurde geraucht, Absinth getrunken, gemalt, musiziert und das ein oder andere mal sicher auch gefummelt.

Das persönliche Frauenzimmer verschmilzt bei diesem Trend mit Stilelementen des Bohème, was in unmittelbaren Zusammenhang mit dem berühmt berüchtigten Moulin Rouge steht, das seit Jahrhunderten mit prächtigen Dekors, mitreißender Musik und dem heiß erwarteten Höhepunkt, einem feurigen French Cancan, die Nächte des Montmarte-Hügels belebt.

 

Einrichten mit Rot – Farbwirkung

Burlesque im eigenen Schlafzimmer – so gehts!

Da die Rose eine Geschöpf der Bohème ist, liegt es nahe, dass zauberhafte Rosennuancen in den lieblichsten Schattierungen den Wohntrend Boudoir Bohème dominieren. Rot, die Farbe der Liebe, Leidenschaft und Wärme … aber gleichzeitig auch ein Symbol für Drama und Gefahr. Hier kommt es auf die Farbintensität und Kombination an:

❤️ Die zarten Varianten in Altrosa, Puder und Rosé sind herrlich schmeichelnd und elegant und wirken zusammen mit Weiß wahrlich erfrischend.

❤️ Glamourös-warme Rottöne von Wein bis Pflaume verwandeln dein Zuhause in einen behaglichen Rückzugsort.

❤️ Das leuchtende Purpur strahlt hingegen unwiderstehliche Extravaganz und Luxus in deinen vier Wänden aus.

Wusstest du, dass man der Farbe Rot eine Stoffwechsel und appetitanregende Wirkung nachsagt? Das macht sich doch perfekt in Küche und/oder Esszimmer!

eloise_zitat_boudoir_boheme_home24

 

Eloises Tipps zum Einrichten deines Boudoir Bohème

❤️ Holz erdet die Symbolfarbe.

❤️ Du möchtest etwas wagen? Dann empfehle ich das aufregende Farbduo Pink und Rot, das starke Lebendigkeit im Raum verteilt.

❤️ Rot und Rosa beißen sich? Im Gegenteil! Sanfte Rosétöne nehmen Rot ihre Strenge und bringen Heiterkeit hinein.

❤️ Tiefrote Möbel kommen vor einer zart Rosa gestrichenen Wand sinnlich zur Geltung.

❤️ Du magst einen edlen und glamourösen Stil? Dann füge Accessoires und Lampen in Gold oder Messing hinzu, um deiner roten Kulisse eine majestätische Ausstrahlung zu verleihen.