LIFESTYLE

Trend des Monats: Rattan

Unsere Frau am Puls der Zeit ist die New Yorkerin Eloise Kordaris. In ihrer Funktion als Art-Direktorin für home24 entdeckt sie die internationalen Designtrends auf Möbelmessen und Ausstellungen. Jeden Monat stellt sie dir unseren liebsten Wohntrend vor und zeigt, wie du diesen ganz einfach bei dir zuhause realisieren kannst.

Unser liebster Outdoor-Trend Rattan macht es sich während der kälteren Jahreszeit drinnen gemütlich und wird so unser November-Trend. Das passt uns ganz gut, holen wir mit dem Naturprodukt doch so ein ein Stück Natur mit ganz besonderem Flair nachhause. Wir sind verliebt – du auch?

Überzeuge dich selbst und lass dich von Eloises Styling-Tipps begeistern. Außerdem: Wie pflegt man Rattanmöbel?

Du entscheidest: Hängst du die Rattan-Leuchte als Hängelampe auf oder nutzt sie als Laterne auf dem Boden oder Beistelltisch?

Das kultige Korbgeflecht der 70er Jahre erlebte im Sommer 2017 zunächst im Outdoor-Bereich sein Comeback. Die Begeisterung hält seitdem stetig an, sodass uns Rattan auch in den eigenen vier Wänden als Material für Wohnaccessoires, LampenStühle und Co. weiterhin begleitet. Kein Wunder, schließlich ist Rattan genauso stabil wie etwa Holz, aber wesentlich leichter, lässiger und strapazierfähiger. Alle Rattanmöbel lassen sich also völlig unkompliziert umpositionieren – da sorgt spontanes Möbelrücken schnell für neue Wohneffekte!

Pluspunkte in puncto Nachhaltigkeit

Das Holz der ostasiatischen Rattanpalme wird unter Dampf elastisch gemacht und anschließend in die charakteristische runde Form gebracht. Da der Rohstoff schnell nachwächst (nur etwa 5 – 7 Jahre), ist Rattan zudem eines der nachhaltigsten Materialien.

Ein schlichtes Design und weiße Stuhlbeine verleihen Rattanstühlen einen trendigen Auftritt

Eloises Styling-Tipps für Rattan

Im Zusammenspiel mit neutralen Farbtönen und anderen Naturprodukten wie Baumwolle und Holz verbreitet Rattan einen wohnlichen, sinnlichen Charme, mit dem es zuhause so richtig schön gemütlich wird. Für den perfekt harmonischen, nordischen Chic wähle skandinavische Stil-Partner wie schlichte Holztische, geradlinige Sideboards und minimalistische Deko.

“Die hellen Holznuancen und leichten Designs von Rattan fügen sich ganz natürlich in dein Interieur ein und bringen Wärme ins Haus.”

Damit der neue Lieblingsstuhl schließlich auch bequem ist, wirf einfach lässig ein kuscheliges Schaffell darauf.

Wer es ein wenig lebhafter mag, addiert für den stimmungsvollen Herbst-Touch aufregende Boho-Accessoires wie ein Dekogeweih, Kissen oder Teppiche mit orientalischen Mustern. Dieses Stil-Duett aus Natürlichkeit und Boho lockert den zurückhaltenden Look mit fröhlichem Hippie-Feeling auf und betont das exotische Image von Rattan.

 

Wärme ausstrahlende Holz- und Rattanmöbel bringen dich durch die kalten Wintermonate

Wie pflegt man Rattanmöbel?

● Ab und an mit einem feuchten Tuch leicht abwischen, damit das Rattan elastisch bleibt

● Achtung: nicht zu viel Wasser verwenden! Rattan ist nicht wetterfest.

● Tipp: Etwas Lederpflegemittel im Wasserzerstäuber hält das Material geschmeidig und vermindert ein Knarzen

● Mit einem trockenen Tuch nachreiben

● Einmal im Jahr ist eine Pflege mit speziellem Rattanpflegeöl empfehlenswert

● Bei Outdoor-Nutzung: Schutzhülle überziehen und im Winter die Möbel reinholen, um sie vor Nässe zu schützen

 

Mehr zum Wohntrend Rattan kannst du hier entdecken!