RATGEBER

Bye bye Stadt – warum es uns jetzt wieder aufs Land zieht

Großstadt-Flucht: Immer mehr Menschen zieht es aufs Land. Wir haben die Hintergründe erforscht und zwei besucht, die den Schritt bereits gewagt haben: Alexa und Franzi sind mit ihrer Familie von Berlin komplett bzw. als Wochenendlösung nach Brandenburg gezogen. Franzi hat uns dabei ihren wunderschönen Garten als Foto-Location für unsere modularen Gartenmöbel zur Verfügung gestellt.

Eine kleine Hommage an das gute Landleben, Tipps fürs Renovieren alter Häuser und die kleinen Freuden des Lebens in der Provinz.

 

Blumenduft statt Abgase, Gemeinschaft statt Anonymität

Florale Blumendüfte statt muffige Abgasgerüche – einer der Vorteile des Landlebens

Wer als Kind auf dem Land aufgewachsen ist, hatte (zumindest damals) alles: Bäcker, Supermarkt und vielleicht sogar den See. Man verbrachte seine Kindheit beim Eisessen auf dem Dorfplatz, unter dem Wassersprenger im Garten oder mit Freunden bei der Schnitzeljagd auf weiten Feldern …  Doch eines Tages war das plötzlich alles zu klein, die Möglichkeiten zu gering, das Dorf uncool.

Die Großstadt lockt mit Freiheit, Mobilität, Vielfalt und jeder Menge Abenteuer. Alle 5 Minuten kommt eine S-Bahn, jeden Tag findet gewiss irgendwo eine Party statt (und die endet nicht schon um 3 Uhr früh, da fängt sie erst an!) und den Latte macchiato gibt’s natürlich auch mit Sojamilch  – es klingt verführerisch, die einen lieben es, die anderen hassen es.

In der Stadt tickt die Uhr viel schneller, auf dem Land komme ich zur Ruhe.

- Franziska von Hardenberg, 34, Unternehmerin und zweifache Mutter

 

Was für ein herrliches Plätzchen zum Abschalten! Am Wochenende gönnt sich Franzi hier gerne eine kleine Auszeit, um neue Kraft und Energie zu schöpfen.

Abgebildete Produkte: Loungeecke Joye | Plaid Chunky | Vase Boves

 

Irgendwann kommt bei einigen dann aber doch der Punkt, an dem sie merken: Moment, will ich überhaupt so viel Vielfalt und Auswahlmöglichkeiten? Was bedeutet eigentlich Freiheit und bin ich nicht langsam reif für ein gänzlich neues Abenteuer im Leben? Will ich einer von vielen sein oder mag ich es vielleicht doch, wenn man sich auf der Straße mit Vornamen begrüßt?

 

Großstadt-Hype vs. Landlust

Auch wenn laut einer Prognose des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung die Landbevölkerung bis 2030 um ein Fünftel schrumpft, bleibt das idyllische Landleben jenseits der städtischen Enge eine Sehnsucht – zunehmend auch unter jungen Menschen! Während die meisten von ihnen aber lediglich gedankenverloren in der U-Bahn davon träumen, wagen die wenigsten wirklich den Schritt nach draußen, fernab der urbanen Zivilisation.

Franziska (Instagram: @sissihardenberg) und Alexa (zu ihrem Blog: Alexa Peng) haben sich getraut, bereuen tut es keine von beiden:

Schon wenn man aus dem Zug steigt, wird man von dieser herrlich würzigen, sauerstoffreichen Luft begrüßt.

- Alexa von Heyden, 40, Bloggerin, Autorin und Mutter

 

Deko-Tipp für deine Oase: Der Layer Look bei Teppichen bringt mehr überlappende Wohnlichkeit auf die Terrasse

Abgebildete Produkte: Sitzgruppe Vlora | Pouf Bobble III | Plaid Chunky

 

Was ist also das Besondere am Leben auf dem Land?

Alexa meint: „Die Nähe zur Natur, die frische Luft und der andere Rhythmus. Das entspannt sofort. Berlin ist eine tolle Stadt, keine Frage. Aber für uns war klar, dass wir im Prenzlauer Berg nicht alt werden wollen, sondern uns mehr Grün vor der Nase wünschen. Das geht vielen so: Wir haben Freunde, die wollen eigentlich nur für eine Nacht zu Besuch kommen … und plötzlich werden, drei oder vier daraus. Es ist einfach zu schön auf dem Land!“ 

Und nicht nur das, auch sind die Lebenskosten hier günstiger, es ist weniger überfüllt und die gute Landluft ist selbstverständlich besser und letztendlich gesünder. All dies hat die beiden jungen Familien dazu bewegt, sich den Traum vom Eigenheim im Grünen zu erfüllen.

Der Traum vom eigenen Haus im Grünen

Erst vor Kurzem hat sich Franzi den Traum erfüllt, neben ihrer Altbauwohnung im schicken Berlin Mitte, ein Ferien- und Wochenendhaus in Brandenburg zu beziehen. Dort renoviert sie zusammen mit ihrem Mann nun einen ehemaligen Bauernhof um. So spannend die Sanierung auch zunächst klingt, so groß ist auch die Herausforderung dabei: Der alt wirkende Charme soll erhalten bleiben, gleichzeitig muss energetisch und bautechnisch alles auf den neuesten Stand gebracht werden.

 

Von der vermeintlichen Ruine zum herrschaftlichen Landgut: Franzi hat viel Herzblut in die Renovierung gesteckt. Auf der neuen Terrasse kommen unsere Möbel perfekt zur Geltung!

 

Bei der Renovierung eines alten Hauses gibt es immer noch hier und dort etwas zu tun.

- Franzi

Die größten Schritte sind getan, jetzt ist erstmal Sommerpause beim Bauprojekt angesagt und die genießt die kleine Familie in vollen Zügen:

„Umgeben von Tanne und Sonnenschirm ist meine kleine Maus von der Sonne geschützt und wir beide können trotzdem in aller Ruhe unter freiem Himmel kuscheln. Die bequemen Gartenliegen von unserem gemeinsamen Shooting haben es mir wirklich angetan. Vielleicht gönne ich mir diese demnächst auch noch.“

Die natürlichen Holzmöbel fügen sich perfekt in die natürliche Umgebung am Waldesrand, eine bessere Shooting Location konnten wir uns nicht wünschen!

1. Sonnenschirm Sombrilla V | 2. Teppich Tatu | 3. Sonnenliege Teakline Classic

 

In ihrem idyllischen Garten am Waldesrand haben wir gleich Potenzial für diese traumhafte Sitzgruppe gesehen, die beweist, dass ein Bauernhof nicht nur rustikal gestaltet sein muss. Mit kuscheligen Accessoires wie einem Outdoor-Teppich und Plaid für kühle Abendstunden wird’s hier skandinavisch gemütlich!
Und mal ehrlich, wer würde in diesem märchenhaften Ambiente nicht gern seinen Prinzen auf ein Date entführen?

 

Ein romantisches Plätzchen wie im Märchenwald

Abgebildete Produkte: Gartenstuhl Dune | Gartentisch Broony II | Plaid Chunky Rosa

 

Ähnlich sieht es auch bei Alexa aus, die mit ihrer Familie vom hippen Prenzlauer Berg nach Brandenburg in eine Traumvilla aus 1910 direkt am See gezogen ist:

Unsere Tochter sollte nicht denken, dass „Natur“ der Volkspark Berlin-Friedrichshain ist.

- Alexa

„Wir wünschen uns eine wilde, freie Kindheit für sie, weil wir beide selbst so groß geworden sind. Dabei haben wir Glück mit unserem Dörfchen Wusterwitz, das zwar sehr ländlich ist, aber dennoch kein „Kaff“: Es gibt eine direkte Zugverbindung nach Berlin, Supermarkt, Ärzte, Restaurants, Kita und eine Grundschule. Alles, was man wirklich braucht.“

 

Alexa ist mit ihrer Familie von Berlin nach Brandenburg gezogen

„Wir renovieren seit einem Jahr und sind noch lange nicht fertig. Dieses Jahr wird zumindest noch der 1. Stock fertig. Aber in Bezug auf die Bäder, die Fassade und den Garten wartet für die nächsten 10 Jahre Arbeit auf uns.“

 

 

Weiterer Land-Bonus: ein echter Bilderbuchsommer

„Wir haben nicht nur mehr Platz, sondern auch mehr Freiheit für uns alle: Im Sommer verbringen wir die meiste Zeit draußen, Oma und Opa sind oft da und nehmen mir auch mal liebend gerne mein Kind ab. Unsere Tochter tobt den ganzen Tag im Haus oder Garten herum und fällt abends dann glücklich und müde ins Bett. Sie ist erst 13 Monate alt, aber schon sehr selbständig. In Berlin müsste ich dauernd um sie herumtanzen.“

 

An der frischen Luft kann man herrlich die Seele baumeln lassen

Ach ja, das Landleben bietet sicher so einige Vorteile, die man oft erst später wieder schätzt:

Äpfel pflücken und dann aus der eigenen Ernte den besten Obstkuchen der Welt backen; nach der Arbeit raus in den Hängesessel schwingen und tief durchatmen; statt vor dem Fernseher lieber draußen in die Ferne schauen und gemeinsam den Tag Revue passieren lassen; Stille genießen – einfach mehr Zeit füreinander und für sich selbst haben.

Was braucht es eigentlich mehr, will man meinen? Gewiss spricht das nicht jeden Menschen an und das ist auch gut so. Denn wie sagen wir immer so schön: Zuhause ist, was dir gefällt.

 

Tipps von Franzi & Alexa zum Renovieren alter Häuser

● Fassaden z.B. aus Fachwerk haben so viel Charme! Besprich dich mit deinem Bauleiter, wie ihr die Außenwände erhalten und dabei dennoch effizient dämmen könnt – es ist möglich!
Moderne Loungemöbel kommen vor einer alten Klinkerwand noch besser zur Geltung! Spiel mit Kontrasten und Stilbrüchen.
Lokale Handwerker haben meist faire Preise und empfehlen Kollegen an euch weiter.
● Ein knarrender Holzfußboden oder die Treppe kann mit sogenannten Renovierungsstufen erhalten bleiben – sofern die Statik noch intakt ist.
● Auch Dinge selbst renovieren! Klar, gehen dabei Wochenenden drauf, aber man ist unfassbar stolz auf sich!
Geduld haben! Erarbeitet euch lieber Stück für Stück euer neues Zuhause, so übersieht man nichts und steckt noch mehr Detailliebe in die Sanierung.

➤ Ihr sucht Hilfe bei der Verwirklichung eures Landhaus-Traums? Meldet euch zu einer kostenfreien Einrichtungsberatung in unseren Showrooms an oder schreibt eure Einrichtungsfrage an direkt per Mail unseren Dr. Home