Weihnachten

Weihnachtsdekoration mal anders

Beim diesjährigen Weihnachtsfest gibt es zwei Leitmotive: 1. festlich und glanzvoll, und 2. mit Geschichten verzaubern. Unter diesen Mottos stand im Frühjahr 2015 die jährlich stattfindende Messe Christmasworld  in Frankfurt. Sie geben dir grob vor, wie du deine ganz persönliche Weihnachtsdekoration trendgerecht und stilvoll kreieren kannst.

Natur pur – inspirierend und geheimnisvoll

Weihnachten und Naturmaterialien – das gehört untrennbar zusammen. Der Klassiker Tannenzapfen wird in dieser Saison gerne farblich verändert und zu wunderschönen Girlanden und Kränze verarbeitet. Stylish wird es, wenn du die Zapfen mit Farbspray behandelst: Weiß, Kupfer, Gold, Silber und sogar Schwarz sind für die Zapfen-Dekoration angesagt!

 

Natural Christmas: Lichterketten-Girlande aus Tannenzapfen und Baumstämme als Mega-Untersetzer für schlichte, weiße Kerze - dazu große, versilberte Federn

Ergänzt werden die Klassiker von Dekopilzen in allen Größen und aus verschiedenen Materialien, egal ob bunt oder unifarben. Holz rundet die Naturdeko ab. Bastle dir kleine Arrangements aus Rinde, Reisig, kleinen Brettern und Holzstückchen. Schmücke sie mit glänzenden Kugeln, Schleifen, Figürchen und Kerzen! Formen kannst du deine kunstvollen Gebilde mit bunten Metalldrähten.

 

Niedlicher Baum aus aufgespießten Holzstücken. Adventskalender-Leiter in natürlichen Farben.

Black & White: Ideal für Puristen

Schwarz war früher eine Unfarbe für das Weihnachtsfest. Das hat sich längst geändert und die dunkelste aller Farben gilt als extrem stylish, sie ist so wunderbar dramatisch und mystisch zugleich! Sehr Mutige schmücken diese Saison sogar einen schwarzen Kunstbaum mit einigen wenigen bunten Kugeln. Wähle dazu schwarze Papiersterne. Diese kannst du selbstverständlich ganz nach Geschmack mit Gold und Glitzer zum Strahlen bringen.

Schwarz bringt enorm viel Eleganz in deine Dekoration und wirkt durch die Kombination mit Metallen wie Silber, Gold, Kupfer und Messing sehr edel. Auch das klassische Weihnachtsrot und Tannengrün passen toll dazu.

 

Süde Ideen: Adventskalender an Kleiderbügel und erleuchtete Häuserfronten aus Scherenschnitt

Doch keine Angst – niemand muss an Weihnachten schwarzsehen: Weiß gilt ebenfalls als Trendfarbe! Winterlich, zauberhaft glamourös wirkt ein Kunstbaum ganz in Weiß, mit bunten oder auch nur goldenen und perlmuttglänzenden Kugeln geschmückt.

Schwarz und Weiß, solo für die Weihnachtsdekoration, sind auch etwas für Single-Männer, die sonst jeder Weihnachtsdekoration hartnäckig abschwören. Schwarz-weiße Accessoires können gar nicht kitschig wirken!

 

Minimalistische Anhänger aus weißem und schwarzem Metall. Dazu passen Kugeln in Silber und Perlmuttfarben.

Drama und glamouröse Effekte

„Drama Baby!“, mit diesem Spruch feuert Bruce Darnell gerne werdende Models an, und er weiß warum: Drama bedeutet hier die Inszenierung deiner eigenen Persönlichkeit! So fällst du auf und hebst dich von der Masse ab. Dramatisch und extravagant dürfen wir dieses Jahr auch die Adventszeit erleben. Dafür schmückst du deine vier Wände mit hochglänzenden Deko-Accessoires wie Hirschen, Sternen, Schalen, Kerzenhaltern und Kugeln in Kupfer, Gold oder Silber!

Zu den Metallic-Accessoires kombiniert man diese Saison Pastellfarben. Rosa ist ein Top-Trend für die Weihnachtsdekoration. Am besten wird alles Ton-in-Ton kombiniert. Ist dir Rosa zu süßlich, wählst du Hellblau oder Lindgrün. Probiere aber auch dunkles Blau zu den Metallfarben Kupfer, Gold und Silber aus, diese Kombination erinnert an eine sternenklare Nacht, einfach märchenhaft magisch.

Glamour-Weihnacht! Vorhang aus goldenem Lametta und Luftballon-Weihnachtsbaum in schimmerndem Weiß

Star-Appeal bekommt deine Wohnung, wenn du die edel glänzenden Accessoires mit Textilien im Animal-Print kombinierst. Es darf ein wenig Wild Life in deine Wohnung einziehen! Es soll aber kuschelig und behaglich bleiben und daher spielen weiche, flauschige Materialien eine wichtige Rolle.

Die glatten, hochglänzenden Metall-Accessoires bilden einen spannenden Kontrast zu Kunstfell, hochflorigen Teppichen und samtigen Kissen. Fell, Federn & Plüsch sind nämlich ebenso Top-Themen in dieser Winter-Saison. Sogar Kugeln und Girlanden wählt man nun aus Federn oder Plüsch in Weiß. Für den Drama-Effekt kannst du sie auch in Pink oder Schwarz wählen.

Sterne in vielerlei Gestalt

Sterne spielen dieses Jahr eine Hauptrolle: Du findest sie als kunstvoll gestaltete Papiersterne, von innen illuminiert, in vielen Shops und auf Weihnachtsmärkten. Natürlich kannst du dir mit etwas Geschick selbst Papiersterne basteln, die du effektvoll platzierst.

Die einfachste Version ist ein Stern, den du aus drei Mal gefaltetem Papier in Form von Schneekristallen schneidest. Du bastelst dir verschiedengroße Sterne und lässt sie an farbige Bänder gebunden, leicht versetzt über Tisch- und Schrankkanten baumeln. Wählst du die Farben Rot und Weiß, mit kleinen Deko-Elchen dazu, wird es skandinavisch gemütlich.

 

Für Süße: Bonbonpäckchen in Sternenform. Für Bastelkönige: großer Dekostern mit Lichterkette.

Auch als Türdekoration sind Sterne nun genauso beliebt wie Türkränze. Sie können ganz puristisch gestaltet sein, nur mit einer Lichterkette geschmückt.

Ein neuer Anblick sind Sterne, die aus Zweigen mit frischem Grün geformt sind und mit bunten Bändern und Schleifen umflochten werden. Dazu kommen mehrere unifarbene, kleine Christbaumkugeln, gerne auch asymmetrisch oder als Traube arrangiert. Verschiedengroße Modelle dürfen miteinander kombiniert werden und übereinander hängen.

 

Verspielte Tischdeko: Weihnachtskristalle aus Papier in Sternenform

Sterne aus Metallfolien passen ebenfalls perfekt zur diesjährigen Weihnachtsdekoration. Plastisch wirkende Exemplare erstellst du aus zwei aneinander geklebten Folien. Du knickst die Zacken der Sterne unterschiedlich ein. Besonders schön wirken sie, wenn du in die Mitte ein Ornament eingestanzt hast.

Die diesjährige Weihnachtsdekoration ist voller Magie – spiele mit Glanz und spannenden Kontrasten! In Kombination mit einzelnen gekauften Elementen kannst du aus Naturmaterialien und Bastelzubehör eigene märchenhafte Dekorationswelten kreieren.

 

Natürlicher Minimalismus: Naturmaterialien, gedeckte Farben und einzelne glitzernde Highlights