WIR ❤ DEKO

Welche Vase eignet sich für welche Blumen?

>> Alle abgebildeten Produkte findest du am Ende des Artikels <<

 

Oh du schöner Frühling, überall blüht es derzeit wieder in vollster Pracht. Nebenbei ist ein hübscher Blumenstrauß ein beliebtes Muttertagsgeschenk. Grund genug, sich mal Gedanken über die richtigen Vasen zu machen. Welche Vase eignet sich für welche Blumen am besten? Wir zeigen, wie du deine Blumensträuße richtig toll in Szene setzt und geben den ein oder anderen Pflegetipp.

 

Welche Vasentypen dürfen in keinem Haushalt fehlen?

Exotischen Blumenstrauß geschenkt bekommen und keine Ahnung, wohin damit? Auf diese Vasen kommt es an.
 

Ein hübscher Frühlingsstrauß (die nebenbei günstigste Frühlingsdeko!) verdient eine mindestens ebenso tolle Präsentation. In diesen Vasen kommen deine Blumen perfekt zur Geltung:

 

Hohe Bodenvase für große, langstielige Blumen

Sonnenblumen, Amaryllis oder Lilien brauchen viel Platz, den sie hier bekommen. Auch Zweige und Sträucher mit zarten Knospen werden in hohen Bodenvasen garantiert zum Hingucker!

 

Mittelhohe Zylindervase für Schnittblumen

Die Zylindervase ist die Basisvase schlecht hin für frühlingshafte Schnittblumen! Der lose Strauß wird in der Röhrenform gebündelt und die Blumen brechen nicht so einfach ab. Vor allem Tulpen kommen in solch hohen Vasen mit etwas schmalerem Hals toll zur Geltung, ihre weichen, langen Stiele erhalten durch die Seitenwände ausreichend Stabilität.

Die große Öffnung der Zylindervase ist einfach optimal für ausladende Blumensträuße. Aber Achtung: Bitte nicht zu viel hineinstellen, sonst stehen die Blumen ziemlich steif in der Vase.

 

In der Zylindervase werden lose Strauße optimal gebündelt

 

Kugelvasen für üppige Blüten

Hortensie, Pfingstrosen, Tropenlilie – bauchige, schwere Blütenköpfe kommen in Kugelvasen groß raus. Der üppige Blütenkopf kann sich entspannt auf der Vase anlehnen. Blume und Vase betonen hier gegenseitig ihre wunderschönen Kurven. Vor allem Rosen sind sehr durstig. Da bauchige Vasen viel Wasser aufnehmen können, sind sie die perfekten Rosen-Begleiter.

 

Buschige Sträuße wirken beengt. Aber dicke Blütenköpfe können sich perfekt in bauchigen Vasen entfalten.

 

Flaschenvasen für Solitärblumen

Solisten wie die Gartenblume der Nachbarin oder die Rose vom Liebsten machen als Frühlingsboten eine gute Figur in Flaschenvasen! Deren schmale Öffnung bringt einzelne Blumen oder auch ein cooles Monstera Blatt perfekt zur Geltung. Weniger ist mehr - stelle immer nur maximal drei Stiele hinein, da das lockere Arrangement in diesem Vasentyp besonders wichtig ist.

Tipp: Verteile einzelne Schnittblumen locker auf Flaschenvasen in unterschiedlichen Höhen und arrangiere diese als lässige Gruppe.

 

Flaschenpost mal anders, in diesen Flaschenvasen bzw. Vasen mit engem Hals halten sich prachtvolle Blumen auf

 

Minivasen mit schmalem Hals

Oh, oh – wie schnell brechen Blüten plötzlich ab. Nicht traurig sein, in Minivasen mit schmalen Hals oder einfachen Windlichtern erleben sie nochmal ihren zweiten Frühling! Natürlich bekommen auch Gänseblümchen oder gelbe Wiesenblumen hier genug Halt. Übrigens auch als Tischdeko optimal!

 

Florale Frühlingsgrüße aus allen Ecken

 

Deko-Tipps für alle Vasen

Faustregel: Die Vase sollte höchstens bis zu zwei Dritteln der Blumenhöhe reichen

Farbige Vasen betonen die Blüten, nicht das Grün

● Glasvasen sind so neutral, dass sie sich einfach immer passen

● Blumen schräg in der Vase platzieren, so fallen sie natürlicher und schöner

 

 

Wie bleiben Blumen länger frisch?

Das A & O sind extrem saubere Vasen. Eventuelle Rückstände und Bakterien können nämlich zum schnellen Verderben der Blumen führen. Deswegen die Vasen vor jeder Benutzung gründlich reinigen. Einfach die Vase in die Spülmaschine stecken oder mit heißem Wasser, Spülbürste und Essigreiniger säubern.

Zudem ist es empfehlenswert, die Blumen täglich mit frischem Wasser zu versorgen. Spezielle Pflanzennahrung vom Floristen verbessert die Lebensdauer.

Schon gewusst? Nach nur 15 Minuten ohne Wasser schließt sich die Membran der Blumenschnittstelle. Während du also den frischen Blumenstrauß nach Hause bringst, kann die Membran bereits verschlossen sein. Folglich solltest du Blumen zu Hause unbedingt schräg anschneiden, damit sie wieder wie gewohnt trinken kann.