RATGEBER

Winterputz: Sauber und gemütlich

Der nasse Herbst und ein kalter Winter stehen vor der Tür. Am besten bleiben sie auch genau da, denn drinnen wollen wir es ja möglichst behaglich haben und Herbststürme und Schneetreiben aussperren. Damit das Zuhause auch zu dem gemütlichen Rückzugsort wird, braucht es ein gewisses Maß an Ordnung. Denn in aufgeräumten Räumen fühlt man sich einfach wohler. Mit diesen Tipps für den Herbst- und Winterputz bringt ihr eure Wohnung für die kommenden Monate gut in Form!

 

Die Grundreinigung 

Bei dem kleinen Bruder des Frühlingsputzes stehen die Dinge im Vordergrund, die ihr im Winter besonders oft nutzt. Etwa Bücherregale , die staubfrei eher dazu einladen, zu einem spannenden Buch zu greifen. Eine gute Gelegenheit also, mal alle Bücher auszuräumen und die Regalböden gründlich zu reinigen. Auch Lampenschirme und Fußleisten sind manchmal regelrechte Staubfänger, die sich über ein kurzes Wischen sicherlich sehr freuen.

Denkt beim Putzen besonders an die Fenster und die Heizung. Denn das wenige Licht im Winter sollte man ausnutzen und saubere Scheiben sind dafür die Voraussetzung. Und bevor ihr die Heizung hochdreht, befreit ihr am besten die Heizkörper vom angesammelten Staub. Der wird sonst mit der warmen Heizungsluft durch alle Räume gewirbelt.

Tipp: Wenn ihr die Abdeckung eurer Heizung nicht abnehmen könnt, probiert es mit einem Föhn: Damit pustet ihr einfach von oben den Staub aus dem Heizkörper. Ein feuchtes Tuch unter der Heizung verhindert, dass die Partikel sich in der gesamten Wohnung verteilen.

 

Richte dir für kalte Wintertage eine gemütliche Leseecke ein

 

Schränke aufräumen

Die Sommergarderobe weicht jetzt den  dicken Winterpullovern. Also verstaut die leichten Kleidungsstücke und Sommerschuhe sauber im hinteren Teil des Schrankes – falls nötig mit Mottenschutzmittel. Im Gegenzug holt ihr eure Winterkleidung raus und lasst sie nochmal richtig gut auslüften nach Monaten im Schrank.

Auch andere Sommerutensilien könnt ihr jetzt auf dem Dachboden oder im Keller verstauen: Sportgeräte wie Badmintonschläger und Frisbees haben im Winter genauso Pause wie der Picknickkorb.

Dicke Socken und gemütliche Schals werden im Winter zum essentiellen Begleiter

 

Dekoration runderneuern

Macht es euch gemütlich in eurem Zuhause und steckt noch ein wenig Zeit und Kreativität in die Dekoration. Besonders der Herbst und die Weihnachtszeit bieten viele tolle Möglichkeiten saisonal abgestimmt zu dekorieren. Als Rückblick auf einen tollen Sommer lohnt es sich auch, endlich die Urlaubsfotos entwickeln zu lassen. Mit sommerlichen Motiven aus dem letzten Urlaub könnt ihr eure Wände oder die Kommode dekorieren. Oder ihr macht ein Fotobuch, mit dem ihr euch die dunklen Stunden eines tristen Novembertages durch schöne Urlaubserinnerungen vertreiben könnt.

 

Fotos aus dem Sommer bringen schöne Erinnerungen auf und eignen sich perfekt als Dekomaterial für die Wand

 

Küchenreinigung vor den Festtagen

Während die Küche im Sommer traditionell eher kalt bleibt, kommt Ende des Jahres eine Menge Arbeit auf sie zu. Für die Festtage könnt ihr eure Küche auf Vordermann bringen: Haltbarkeit der Vorräte überprüfen und gegebenenfalls entsorgen und den Kühlschrank mitsamt Eisfach abtauen und putzen. Auch die Küchenschränke freuen sich sicher darüber, wenn ihr sie einmal gründlich auswischt und Geschirr und Töpfe wieder ordentlich einsortiert.

Vielleicht könnte euer Ofen mal wieder gereinigt werden? Wenn ihr ihn ohne chemischen Backofenreiniger sauber bekommen wollt, könnt ihr zu einer 50/50-Mischung aus Spülmittel und Haushaltsessig greifen. Einfach aufsprühen, mindestens 30 Minuten einweichen lassen und aufwischen. Danach glänzt euer Ofen wie neu!

 

Blind kochen können: Ordnung ist nicht nur während der Festtage das A und O in der Küche

Was ihr sonst noch tun könnt

Hobbygärtner kümmern sich im Herbst unbedingt um ihre Pflanzen und Kräuter, wenn die den Winter unbeschadet überstehen sollen. Winterharte Pflanzen dürfen draußen bleiben, müssen aber vielfach zurückgeschnitten oder mit Gartenvlies vor den ganz tiefen Temperaturen geschützt werden. Alle anderen Kräuter oder Blumen kommen ins Haus, gerne an einen kühlen, hellen Ort.

Und damit eure Couch für die langen Abende gut vorbereitet ist, lohnt sich eine gründliche Sofapflege. Je nach Material macht vielleicht eine Lederpflege Sinn. Viele Stoffbezüge könnt ihr unkompliziert in die Waschmaschine geben.

Alle Tipps klingen ziemlich simpel. Aber glaubt uns: Wenn die ersten richtig nassen Herbsttage da sind, werdet ihr sie zu schätzen wissen und euch über euer ordentliches und gemütliches Zuhause richtig freuen.

 

Im Winter machen wir es uns auf unserem Chesterfield Sofa vor dem Kamin so richtig gemütlich