LIFESTYLE

Wohnen im Pastell-Look

pastell_header

Mit dem Frühling kommen endlich wieder Farbe und Frohsinn in die Welt. Wer den frühlingshaften Pastell-Look in die eigenen vier Wände holen will, für den haben wir ein paar Tipps, damit die Wohnung am Ende nicht wie ein Süßigkeiten-Laden aussieht.

Weiß, der beste Freund der Pastelltöne

Pastellfarben sind im Grunde ganz normale Farben, die mit Weiß gemischt werden. Flieder beispielsweise ist die Kombination aus Violett und Weiß; Apricot ist die Mischung aus Orange und Weiß. Die so entstehenden zarten Töne bringen Farbe ins Leben, ohne allzu aufdringlich zu sein. Pastellfarben lassen sich auch besonders gut mit Weiß kombinieren, was übrigens vor allem den Skandinaviern meisterhaft gelingt: Sie kreieren mit viel Weiß und hellem Holz immer wieder Räume, in die wir sofort einziehen möchten.

Passt perfekt: Weiß als neutrale Ergänzung zu Pastell

Pastell und Pastell

Pastelltöne können auch wunderbar miteinander kombiniert werden. Allerdings sollten sich nie mehr als drei Pastelltöne in einem Zimmer tummeln, denn sonst fühlst du dich schnell, als hättest du viel zu viel Zuckerwatte gegessen. Eine weitere schöne Idee: Kombiniere einfach einen Pastellton in verschiedenen Farbabstufungen. Vielleicht ein helles Pastellgelb für die Wände und dazu ein kräftigeres Pastellgelb für die Accessoires.

WE LOVE PASTELL

 

Wandelbare Wand

Du hattest schon immer Lust auf eine farbige Wand, aber bisher fehlte dir dazu der Mut? Dann könnten Pastellfarben für dich genau das Richtige sein. Allerdings darf der Rest des Raumes der Wand dann nicht die Show stehlen und sollte sich daher in Zurückhaltung üben. Dann aber steht dem Projekt ‚Farbe an die Wand‘ nichts mehr im Weg. Ein kleiner Hinweis aus eigener Erfahrung: Pistazie ist eine leckere Eissorte und eine wirklich schöne Farbe, an der Wand allerdings versprüht sie den Charme eines Operationssaals. Also lieber Finger weg!

Gekonnt gepunktet: Runde Kreise aus Tapete oder Folie

Deko im Bonbon-Look

Man muss nicht gleich den Pinsel schwingen, um die Wohnung mit Pastelltönen zu verschönern. Tobe dich doch stattdessen nach Lust und Laune bei den Accessoires aus. Auch wilde Muster- und Materialmixe sind kein Problem – solange du in einer Farbfamilie bleibst. Und vergiss auch die Pflanzenwelt nicht: Viele Blumen in zarten Pastelltönen freuen sich darauf, bei dir einzuziehen.

Kalte Pastelltöne wie Minze oder Babyblau machen sich an der Wand genauso gut wie in Form kleiner Accessoires
Inszeniere deine Wand und Möbel mit grafischen Mustern im Pastell-Look