LIFESTYLE

Trend des Monats: Woven Chairs

Unsere Frau am Puls der Zeit ist die New Yorkerin Eloise Kordaris. In ihrer Funktion als Art-Direktorin für home24 entdeckt sie die internationalen Designtrends auf Möbelmessen und Ausstellungen. Jeden Monat stellt sie dir unseren liebsten Wohntrend vor und zeigt, wie du diesen ganz einfach bei dir zuhause realisieren kannst.

Diesen Monat wird’s buchstäblich spannend. Denn auf den letzten Messen sind ihr zahlreiche Stücke aufgefallen, deren Sitzfläche nicht aus Holz oder Polster besteht, sondern aus gewebten Streifen oder Schnüren. Die Optik der “woven chairs” wirkt gleichermaßen kreativ und dekorativ und kommt besonders in Boho-, Natur- oder Retro-Einrichtungen gut zur Geltung.

Gurtbespannung

 

Die breiten verwobenen Streifen sind nicht nur sehr dekorativ, sondern bieten auch Sitzkomfort

Total angesagt: verwobene breite Streifen aus Leder – wie bei der Serie Bourbourg aus der neuen Eva Padberg-Kollektion. Bei dem Stuhl und der Sitzbank geht das natürliche Leder mit dem Holz eine wunderschöne optische Verbindung ein. Und auch die Esszimmerstühle unserer beliebten Kollektion Fawn sind mit breiten, überkreuzt gewebten Baumwollgurten bezogen. Zurecht ist dieser Stuhl übrigens mit einem Red Dot Design Award prämiert worden!

Schnurbespannung

 

Gut bespannt entspannen auf feinem Flechtwerk

Auch aus Schnüren und Seilen lassen sich formidable Sitzflächen spannen. Vorgemacht haben es Klassiker wie der Acapulco Chair (vergleichbar mit unserem oder der Spaghetti Chair. Im Sortiment von home24 beweisen einige Neuzugänge, dass Schnüre auch eine bequeme Sitzfläche hergeben können. Die Stränge geben beim Draufsitzen leicht federnd nach, was den Körper entlastet, sind aber äußerst belastbar und robust. Zudem sorgen sie auch für einen Hingucker.