30 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand & Rückversand
Viele Produkte 40% reduziert

Flammleiste

Bei der Flammleiste handelt es sich um eine Zierleiste mit flammenähnlichen Verzierungen. Die Hochzeit der Flammleiste war von der späten Renaissance bis zum 17. Jahrhundert. Bis zum Barock wurde sie aufwändig mit der Hand geschnitzt, dann als „welliges Band“ von der Maschine produziert. Als Erfinder der Flammleiste gilt der Nürnberger Kunsttischler Hans Schwanhard.

Verwendung findet die Schwammleiste vor allem bei Bilderrahmen und als Einfassungsleisten, insbesondere beim Kabinettsschrank. Ursprünglich wurden sie aus Ebenholz hergestellt, später dann aus dunkel gefärbten Obsthölzern.



Schon gewusst?

Im Barock wurden die Flammleiste in dunklen Bilderrahmen eingesetzt und vergoldet. Im Klassizismus wurde sie wenig verwendet und erst im Historismus wiederentdeckt.



[ Zurück zum Möbellexikon ]

Kundenservice
Kundenservice

Haben Sie eine Frage?

Frage stellen