30 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand & Rückversand
Viele Produkte 40% reduziert

Nylon


Nylon ist eine generelle Bezeichnung für die Familie der synthetischen Polymeren. Die chemische Bezeichnung für Nylon ist Polyhexamethylenadipinsäureamid. Produziert wurde es zum ersten Mal am 28. Februar 1935. Nylon zählt zu den am häufigsten vorkommenden Polymeren und war damals die erste vollständig synthetische Faser hergestellt aus Wasser, Kohlenstoff und Luft. Vor allem in Form von Strumpfhosen bekannt, wird Nylon auch häufig für Textilien in der Inneneinrichtung verwendet. Als Möbelüberzüge oder Auflagen für Stühle und ähnliches. Es ist praktisch, strapazierfähig und pflegeleicht.


Schon gewusst?

Es gibt Spekulationen, wie der Name Nylon zustande gekommen ist. Dass es eine Symbiose aus New York (Ny) und London (Lon) -den ersten beiden Orten, in denen Nylon produziert wurde, sein soll, dementierte John W. Eckelberry von DuPont und räumte ein, es handele sich um eine wahllose Silbe Nyl die mit der für Fasern gängigen Endung -on ergänzt wurde. Ursprünglich war der Name „No-Run“ geplant, aus provokativen Gründen wurde dieser verworfen und aus „Norun“ entsprang schließlich der Name „Nylon“.


[ Zurück zum Möbellexikon ]

Kundenservice
Kundenservice

Haben Sie eine Frage?

Frage stellen