Versand & Rückversand – kostenlos* & CO₂-neutral

home24 - Möbel online kaufen

PAYBACK

Möbel
Stores
Sale
  1. Ratgeber
Verschiedene Lampen für eine sichere Außenbeleuchtung
Ratgeber

Welches Licht für deine Außenbeleuchtung?

Sarah Louise Schedler • 31.05.2021 • 2 min geschätzte Lesezeit

Egal, ob Außenwandleuchte, Wegeleuchte oder Strahler: Wer darüber nachdenkt, sich eine Außenbeleuchtung zuzulegen, muss gleich mehrere wichtige Faktoren beachten. Die Beleuchtung im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon muss nicht nur hell genug leuchten, sondern auch noch Wind und Wetter standhalten. Wenn du dir unsicher bist, welche Leuchte für deine Außenanlage infrage kommt, hilft dir dieser home24-Ratgeber bei deiner Entscheidung!

Wozu brauchst du eine Außenbeleuchtung?

Eine Außenbeleuchtung am Haus dient in erster Linie der Sicherheit: So weist eine Wegebeleuchtung Dienstboten, Lieferanten oder Besuchern einen sicheren Weg zur Haustür, sei es im Morgengrauen oder zu später Stunde, wenn es schon dämmert. Dass deine Gäste stolpern, hinfallen oder womöglich sogar einen Gartenteich im Dunkeln übersehen, wird somit verhindert. Im Grunde genommen haben Hauseigentümer eine Verkehrssicherungspflicht für Wege und Einfahrten rund ums Haus. Dies schließt neben Räumung bei Schneefall auch die ausreichende Außenbeleuchtung mit ein, damit der Hauseingang immerzu gefahrenfrei zugänglich ist. Zusätzlich gilt auch in einigen Kommunen die Pflicht, die Hausnummer zu beleuchten. Diese Beleuchtung muss nicht die ganze Nacht über leuchten: Mit integrierten Bewegungsmeldern sparst du Stromkosten.

Neben dem Aspekt der Sicherheit spielen auch ästhetische Zwecke in die Anschaffung einer Außenbeleuchtung hinein: Gartenteich und Beete können damit schön in Szene gesetzt werden.

Weiße Wandleuchten an der Hauswand und im Eingangsbereich

-49%
LED-Außenleuchte Kinver I
37,99 €UVP 74,90 €
Sofort versandfertig

Wie hell darf die Außenbeleuchtung sein?

Du solltest bei deiner Außenbeleuchtung darauf achten, dass sie nicht deine Nachbarn beeinträchtigen. Wenn dein Licht im Garten in benachbarte Schlafzimmer hinein scheinen, ist es nicht sonderlich angenehm. Die Nachtruhe zwischen 22 und 6 Uhr solltest du dabei besonders berücksichtigen. 

Welche Art an Beleuchtung gibt es?

  • Wandleuchten: Diese eignen sich zur Beleuchtung von deiner Terrasse oder Veranda. Auch Zugangstreppen können am besten mit Außenwandleuchten angeleuchtet werden, um Unfälle zu vermeiden.
  • Wegeleuchten: Wie der Name schon sagt, werden Wegeleuchten am Rande des Zugangsweges aufgestellt. Es gibt sie in verschiedenen Größen: Schicke Kugelleuchten, Pollerleuchten oder niedrigere Sockelleuchten kannst du dir aussuchen, um sie entlang des Weges schön aufzureihen.
  • Spots: Willst du ein Objekt anstrahlen, eignet sich diese Art von Außenbeleuchtung. Das Design von Einbaustrahlern ist eher schlicht, da die Leuchte meist gänzlich eingebaut wird. 
  • Teichleuchten: Für das plätschernde Nass eignen sich ebenfalls Spots. Spieße sind noch einfacher zu handhaben und lassen sich zudem beliebig oft versetzen.
  • Solarleuchten: Bei dieser Beleuchtung liefert die Sonne die Energie und du sparst dir zusätzliche Stromkosten. Zudem sind Solarleuchten extrem flexibel, da sie kabellos funktionieren.

Schlichte Wandleuchte in Schwarz im Garten

-29%
Eckhalterung für Außenleuchten Appleton
26,99 €UVP 38,10 €

Welche IP-Schutzart ist die richtige?

Sicherheit geht eindeutig vor: Damit du weißt, welche Leuchte sich für deinen Außenbereich eignet, gibt es die IP-Schutzart. Diese zweistellige Nummer gibt an, wie sehr eine Lampe gegen das Eindringen von Fremdkörpern und Wasser geschützt ist. IP steht für Ingress Protection (zu deutsch: Schutz vor Eindringen) oder auch International Protection. Dieser Wert reicht von IP00 bis höchstens IP69.

Infografik mit allen Erläuterungen der verschiedenen Werten der IP-Schutzart

Die erste Ziffer gibt Aufschluss über den Schutz gegen Berührung und Fremdkörpern wie Staub, die zweite Ziffer über den Schutz gegen Wasser und Feuchtigkeit. Es gilt: Je höher die Ziffer, desto größer ist auch der garantierte Schutz.

Hier findest du einige IP-Schutzarten und für welchen Bereich deiner Außenbeleuchtung sie sich anbieten:

  • Überdachte Einbauleuchten im Eingangsbereich beispielsweise sollten mindestens IP23 aufweisen, damit sie vor Sprühwasser geschützt sind.
  • Bei Leuchten an der Hauswand ist ein Wert von IP44 angebracht, damit sie Spritzwasser standhalten.
  • Wegebeleuchtung und Strahler sollten mindestens mit IP44 geschützt sein, besser noch IP65, damit ein Schutz gegen Strahlwasser garantiert ist.
  • Alle Leuchten, die komplett im Freien stehen und Starkregen aushalten müssen, sollten am besten IP67 aufweisen.
  • IP68 und IP69 eignen sich für Teichbeleuchtung, die sich dauerhaft unter Wasser befindet.

home24

  • Über uns
  • Serviceversprechen
  • Showrooms
  • Katalog
  • Media
  • home24 App
  • Jobs
  • Impressum
  • Newsletter
  • AGB
  • Datenschutz
  • Gutscheine
  • Affiliate-Programm
  • Geschäftskunden
  • home24 corporate
  • Cookie-Richtlinie
  • Cookie-Einstellungen
  • Umwelt

Zahlungsarten

  • PayPal icon
  • VISA icon
  • Mastercard icon
  • Vorkasse icon
  • Rechnung icon
  • Ratenzahlung icon

Versandarten

  • DHL icon
  • Rehnus Logistics icon
  • dpd icon

International

  • home24.fr
  • home24.nl
  • home24.at
  • home24.ch
  • home24.be
  • home24.it

Soziale Medien

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest

CO2-neutrale Webseiten-Programm
home24 erreicht die Kundenbewertung 4.2 von 5.0 bei 5354 Bewertungen.

Alle Preise sind in Euro (€) inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten.