Geschenkideen für Hobbyköche

Einen Hobbykoch oder eine Hobbyköchin zu beschenken macht besonders viel Spaß, da es so viele nützliche und schicke Dinge gibt, die ihm bzw. ihr viel Freude in der Küche bereiten.

So muss Salz und Pfeffer nicht immer aus der Mühle kommen, sondern schmeckt auch aus der Tube gut, und ein kleiner Kräutergarten verschönert gleichzeitig die Fensterbank in der Küche genauso wie den vollen Pastateller. Keine Sorge, auch für die Herren am Herd – die es lieber praktisch statt verspielt mögen – haben wir ein paar tolle Geschenkideen: zum Beispiel eine praktische Schneidematte, die dafür sorgt, dass auch wirklich alles in Topf und Pfanne landet, und nicht auf dem Küchenboden. Schaut selbst!

 

 

Also wenn wir mit unseren Dessert-Schalen schon Lust auf einen leckeren Nachtisch machen, dann möchten wir euch natürlich auch ein passendes Rezept nicht vorenthalten. Schließlich ist das Dessert der krönende Abschluss eines jeden gelungenen Festmahls. Wie wäre es zum Beispiel ganz klassisch mit einer Crema Catalana? Gefunden haben wir das tolle Rezept bei der lieben Ariane auf ihrem Foodblog “Kulinarische Momentaufnahmen“. Da solltet ihr ohnehin mal vorbeischauen und einen Blick auf all die leckeren Rezepte werfen!

Jetzt aber erstmal: Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Rezept: Crema Catalana

Zutaten für 4 Portionen:

1 Vanilleschote
100 ml Milch
250 ml Sahne
3 Eigelbe
50 g weißer Zucker
25 g Rohrzucker zum Karamellisieren

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 140 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Mark der Vanilleschote zusammen mit der Milch und der Sahne aufkochen. Eigelbe mit dem weißen Zucker in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schaumig rühren. Dann die heiße Vanillesahne vorsichtig unter ständigem Rühren zugeben und so lange weitermachen, bis die Masse bindet. Das kann 10-15 Minuten dauern.

Die Masse durch ein Sieb in eine Schüssel abgießen und vier ofenfeste Förmchen damit befüllen. Diese in ein flaches Behältnis stellen. So viel Wasser in die große Form gießen, dass die Förmchen zu zwei Dritteln im Wasser stehen. Im vorgeheizten Backofen 70 Minuten stocken, anschließend einige Stunden auskühlen lassen.

Vor dem Servieren gleichmäßig mit Rohrzucker bestreuen und mit einem Gasbrenner karamellisieren, bis sich eine hellbraune Zuckerkruste bildet. Anschließend sofort servieren.

(Rezept: Claudio del Principe für das Buch “Foodblogs und ihre besten Rezepte” von Ariane Bille)