Weihnachten

Der home24 Stil-Adventskranz – Kerze 2

 

Weihnachtszeit ist Zeit für die Sinne – eine gute Gelegenheit für uns, ein paar Funken besonderer Begeisterung zu teilen. Über das ganze Jahr hinweg lässt sich auch das Editorial Team von home24 von Stilexperten aus der Interior- und Lifestyle-Branche inspirieren. Zum Fest öffnen wir unsere “Schmuckschatulle” und stellen dir jede Adventswoche in unserem home24 Stil-Adventskranz ein Licht der Stil-Inspiration vor. Wir wünschen dir viel Spaß mit sinnlichen Einblicken in vier spannende Wohnwelten und eine frohe Adventszeit!

 

Die zweite Adventswoche läuten wir ein mit Christina Poppe, Redakteurin im Bereich “Living” für die Frauenzeitschrift BRIGITTE. Das Magazin ist seit über 60 Jahren ein beliebtes Leitmedium für Frauen in Deutschland und hat bereits viele Stile geprägt. Christina interessiert sich als Redakteurin nicht nur privat für die Themen Lifestyle, Interior und Architektur, sondern bringt ihre Leidenschaft für Living-Themen auch als freie Journalistin zum Ausdruck, zum Beispiel für das namhafte Design-Magazin A&W Architektur & Wohnen. Geboren und aufgewachsen in Paris, später in München, ging es für Christina von Berufswegen aus vom Süden in den Norden Deutschlands nach Hamburg. Hier hat sie sich ein ganz besonderes Interior geschaffen, das wir euch begeistert vorstellen möchten. Christina ist natürlich als Kreative ständig im Dialog mit den aktuellen Interior-Trends und Homestyling-Ideen und begeistert uns und ihre Leserschaft mit ihrem besonderen Gespür für einfaches, aber effektvolles Einrichten und Dekorieren. Wir haben ihr ein paar genauere Fragen dazu gestellt.

 

Christina hat eine echte Kreativ-Werkstatt bei sich zu Hause, denn sie liebt es, alten Möbeln einen neuen Look zu verleihen. Unsere Serie “Tamati” verbindet Stauraum mit Upcycling-Charakter

 

Der home24 Stil-Adventskranz | Christina Poppe

home24: Christina, als Redakteurin bei der BRIGITTE für das Ressort “Wohnen” inspirierst du ständig eure Leser mit Wohnideen und DIY-Tipps. Wie gestaltest du eigentlich dein eigenes Zuhause? Was ist dein Wohnstil?

Christina: Ich wohne in einem wunderbaren Stilmix. Mich auf einen speziellen Stil wie Skandi, Modern oder Landhaus festzulegen, ist nicht mein Ding. Sobald ich nämlich etwas Schönes entdecke, kaufe ich es einfach. Sehr gerne shoppe ich mittlerweile Möbel online, aber lasse mich bei ausgiebigen Shopping-Trips genauso gerne von Einrichtungsläden wie “Lys Vintage” oder “Wohngeschwister” in Hamburg inspirieren. Wer Interiordesign liebt, dem würde ich beide Stores bei einem Besuch in der nordischen Metropole wärmstens empfehlen.

In meiner Küche stehen vorrangig Holzmöbel, zum Beispiel meine unterschiedlichen Stühle am Esstisch. Ich mixe gerne Altes mit Neuem, so findest du bei uns neben original Thonet Stühlen auch einen massiven Holzstuhl von meinem Uropa.

Mit Erinnerungsstücken erzeuge ich ohnehin gerne eine persönliche Note bei mir zu Hause. Ich habe sogar eine komplette Wand mit Fotos von den schönsten Lebensmomenten und meinen Liebsten mit verschieden farbigem Masking-Tape (Anmerkung der Redaktion: bunt verziertes Klebeband, ursprünglich aus Japan) dekoriert. Außerdem erzeuge ich gerne interessante Stilbrüche: In meiner Küche hängt bereits seit meinem Einzug vor zwei Jahren eine XXL-Glühbirne an einem türkisfarbenen Textilkabel – schlicht in der Form, aber trotzdem fällt sie meinen Gästen immer als Erstes auf!

 

 home24: Du bist auf jeden Fall eine Trendsetterin. XXL-Glühbirnen sind momentan ja besonders hip. Aber du hattest die Idee schon vor längerer Zeit…

Christina: Ja, als ich die Idee hatte, musste ich noch ziemlich lange suchen, um ein farbiges Textilkabel zu finden. Ich habe mich schon immer dafür interessiert, Dinge fürs Interior selbst zu gestalten. Den so genannten Trend “Upcycling” praktiziere ich zum Beispiel schon lange. Die Grundidee dahinter ist, dass man scheinbar nutzlose Gegenstände oder längst vergessen geglaubte und verstaubte “Kellerhüter” aufwertet und in neuwertige Produkte umwandelt – oftmals auch zu einem vollkommen neuen Zweck kreativ entfremdet. Ich sammle dann Dinge auf Flohmärkten oder Ähnlichem, die mich inspirieren und funktioniere diese in echte Schmuckstücke mit neuem Charakter um. Alte Obstkisten zum Beispiel, die ich letztens bei uns im Keller gefunden habe, hängen jetzt als Bücherregale in meinem Wohnzimmer. Dazu kombiniere ich einen ovalen Spiegel im Barock-Stil – et voilà, das Ergebnis ist mein eigener Stilmix aus Vintage und “DIY- Do it yourself”.

 

home24: Das klingt kreativ, besonders inspirierend und spannend, hast du noch mehr Upcycling-Unikate bei dir zu Hause?

Christina: Ja, tatsächlich finden sich noch mehr solcher Neuauflagen bei mir. Eine Europalette habe ich vor Kurzem einfach in einem kräftigen Royalblau angemalt und zu einem hübschen Küchenregal für Geschirr und Vasen umfunktioniert. Im Flur hängt eine alte Munitionskiste aus Holz, die mittlerweile als Konsolentisch dient. Ihre schmale Form und große Holzklappe ermöglichen viel Stauraum für Mützen, Handschuhe, Regenschirme und Co. Damit sie ein bisschen verspielter wirkt, habe ich einen bunten Möbelknauf aus Keramik angebracht. Ach, es gibt so viele Beispiele. Ich kann wirklich jedem nur empfehlen, sich mal selbst an “Upcycling” heranzutasten – macht Spaß und gibt vermeintlich alten Staubfängern einen neuen Sinn. Ein weiterer Vorteil dabei ist, wenn du viel selbst gestaltest, kannst du viele Unikate dein Eigen nennen.

 

home24: Welche sind deine liebsten Produkte bei home24?

Christina: Wie ihr vielleicht schon rausgehört habt, liebe ich rustikale Holzmöbel mit einem Hauch Vintage. Aber auch das schlichte und doch elegante Design der Thonet-Stühle, die in der 1850er Jahren mit ihren geschwungenen Holzlehnen eine Revolution im Möbeldesign einläuteten, fasziniert mich. Massivholzmöbel, die weder schwer, noch massig aussehen. Ich habe auch schon 2 Favoriten bei euch entdeckt. Esszimmerstuhl Hermia steht auf meiner Wunschliste ganz oben.

Außerdem kann ich an Leuchten in allen möglichen Varianten nicht vorbeigehen. Am liebsten mag ich diese XXL-Leuchten – ein toller Blickfang überm Esstisch!

 

*Anmerkung der Redaktion: Der deutsch-österreichische Tischlermeister Michael Thonet gilt als Pionier des Industrie-Designs, da er eine Technik für das Biegen von Massivholz erfand und damit seinen berühmten Stuhl Nr. 14, heute 214, produzierbar in Masse machte, was für die damalige Zeit revolutionär war. Die schlichten, praktischen und formschönen Stühle zierten von damals an – und ebenso noch heute – vor allem Restaurants und Cafes weltweit.

 

 

home24: Was schenkst du deinem Lieblingsmenschen zu Weihnachten?

Christina: Mein Freund und ich teilen die Leidenschaft für selbstgemachte Wohn-Accessoires und Möbel. Wir stöbern beide leidenschaftlich gerne auf Flohmärkten und bis jetzt haben wir uns zu Weihnachten immer gemeinsam etwas gekauft und dies anschließend hübsch zurecht gemacht. Bei gemeinsamen Geschenken kann man sich auch sicher sein, dass man sich genau das Richtige schenkt.

 

home24: Verrätst du uns deinen Interior-Tipp für dein Wohn-Jahr 2017?

Christina: Von den Farben her werden zum einen satte Farben, aber auch Pastelltöne weiterhin angesagt sein. Bei Farben muss aber jeder seine eigene beste Wahl treffen. Für mich sind rustikale Kombinationen aus Holz und Metall im Industrie-Chic im neuen Jahr der spannendste Trend. Eine neue Seite des Industrial Stils bringen neue, glanzvolle Akzente aus Messing, Gold und Bronze oder bunte, wilde Jungle-Muster wie Palmen-Prints. Vintage-Elemente, Samt, aber auch natürliche Materialien wie Kork und Marmor bleiben uns weiterhin erhalten. Mehr durchsetzen werden sich Tische, Stühle und Sideboards mit „Hairpin Legs“, das sind metallene, filigrane Beine wie sie auch beim home24 Essstisch “Strut” zu finden sind.

Bei all den Trends sollte man aber unbedingt seinem persönlichen Stil treu bleiben. Letztendlich drückt sich der Bewohner über seine Einrichtung aus. Trends sollten an dieser Stelle nur Impulse geben, um den eigenen Wohnstil hier und da aufzupeppen oder kurzzeitig eine andere Richtung einzuschlagen. Am Ende zählt, dass man sich in seinem eigenen Zuhause rundum wohl fühlt.

 

home24: Zu guter Letzt, bitte vervollständige folgenden Satz “Zuhause ist, …”

Christina: Zuhause ist dort, wo man seine Persönlichkeit frei zum Ausdruck bringen kann.

 

Leicht geschwungene Formen, XXL-Lampen und bunt gemixte Holzmöbel treffen genau Christinas Geschmack

 

home24: Lieben Dank für deine Eindrücke in deine Wohninspirationen, Upcycling-Projekte und dass du ein paar deiner Tipps mit uns geteilt hast. Wir wünschen dir eine besinnliche Adventszeit, Christina!