RATGEBER

Kristins Kolumne – Arbeitsplatz integrieren

In diesem Teil der Kolumne geht es darum, wie man einen Arbeitsplatz integrieren kann – in diesem Beispiel in das Schlafzimmer von Victor und Helena.

“Hallo Kristin.

Meine Freundin und ich sind zusammen gezogen und ich möchte sie mit einer Arbeitsecke überraschen. Da sie die Kreative von uns beiden ist und mir die Ideen fehlen, dachte ich, dass du vielleicht was Cooles planen kannst. Sie ist Modejournalistin und hat einen ganz eigenen Stil.”
Victor, 25, Berlin

Lieber Victor.

Die Grenzen zwischen Leben und Arbeiten werden immer fließender. Umso wichtiger wird es, einen festen Arbeitsbereich auch in das Zuhause zu integrieren. Der Platz am Fenster in eurem Schlafzimmer wirkt sehr hell und großzügig. Dein selbstgebautes Podest weiter zu nutzen finde ich eine gute Idee. So wird der Arbeitsbereich klar definiert.

Im Folgenden siehst du drei ganz unterschiedliche Vorschläge, wie du die Arbeitsecke für deine Freundin gestalten kannst. Und damit wünsche ich dir viel Spaß beim Einrichten.

1. Platz für Ideen

Für Kreative ist Inspiration das A und O. Als Modejournalistin möchte deine Freundin natürlich immer auf dem Laufenden sein und benötigt visuellen Input. Eine überdimensionale Pinnwand kommt da sicher gerade recht um diverse Bilder, Artikel, Stoffmuster und Ähnliches zu sammeln. So funktioniert der Look:

 

  • eine große Holzplatte, die du an die Wand lehnst, reicht als Pinnwand schon aus
  • extravagante Accessoires, die den individuellen Stil widerspiegeln
  • ein Schreibtisch, der Funktionalität und Design verbindet
  • gestapelte Boxen oder lose arrangierte Boards, statt herkömmlicher Regale

 

2. Vintage-Look

Vintage bezeichnet in der Mode eine Stilrichtung, die sich weitestgehend auf die 30er bis 70er Jahre bezieht. Eure Samtkissen, Kakteen und der tolle Sessel lassen Tendenzen des Looks erkennen. Darum zeige ich dir in meinem zweiten Beispiel, wie du diesen Stil weiter verfeinern kannst. Gold, Messing und Samt sind in diesem Fall tonangebend.

Mit goldenen Beistelltischen im Vintage-Look und einem großen Spiegel ergänzend zu eurem Sessel wird es gemütlich. Und so einfach kannst du den Stil umsetzen:

  • Konzentriere dich am besten auf ein Jahrzehnt, z. B. die 70er Jahre
  • für diesen Look sind die Materialien entscheidend; beispielsweise Messing und Gold, Horn und Eichenholz, Rattan und Samt
  • Fundstücke von Großmutters Speicher oder vom Flohmarkt lassen sich großartig kombinieren
  • trau dich ruhig, Farben und Tapeten einzusetzen. Die 70er waren nicht nur knallig bunt. Mit dezenten Chevron-Mustern (Zick-Zack) oder getönten Pepita-Mustern bringst du Seventies Flair in den Raum

 

3. Skandi-Style

Mit eurem selbstgebauten Kleiderschrank und dem hellen Holzboden lässt sich ebenso der skandinavische Look in eurem Schlaf- und Arbeitszimmer umsetzen.

Eine gestrichene Wand wirkt wie ein Passepartout. Dezente Grautöne, die einen Hauch Beige in sich tragen eignen sich für euer Zimmer besonders. Ob helles oder dunkels Grau ist dabei zweitrangig, Hauptsache nicht zu bläulich. Kombiniere unterschiedliche Regale und Beistelltische. Eine Stehlampe sorgt für Gemütlichkeit, wenn deine Freundin sich auf den Sessel zurückzieht um ihre Modemagazine zu durchstöbern. So kannst du die skandinavische Designrichtung umsetzen:

  • die Farbwelt ist dezent und wird von pastelligen Farben getragen, die von viel Weiß und einigen schwarzen Akzenten unterstützt werden
  • filigrane Gestelle für Tische und Regale sowie dezente Materialien wie Holz und lackiertes Metall runden das Erscheinungsbild ab
  • Mut zur freien Fläche – ein Regal muss bei weitem nicht vollgestellt werden und kann einfach als Möbelstück wirken
  • geradlinige Accessoires ohne Schnörkel sind wesentlicher Bestandteil

 

P.S.: Hast auch du Lust bekommen, dir einen kostenlosen Entwurf von mir erstellen zu lassen? Schreib mir unter magazin@home24.de, welchen Bereich deiner Wohnung ich für dich planen kann. Und wenn du den nächsten Teil meiner Kolumne nicht verpassen willst, dann folge uns doch einfach auf facebook.com/home24.de.