LIFESTYLE

Lampentrend: Black & Gold

Was sich im Schmuckdesign bewährt hat, vermag auch unsere vier Wände zu verzaubern. Die Kombination von Schwarz und Gold ist geradezu magisch, wie diese Lampen zeigen. Wir erklären, warum und wie du dein Zuhause damit am besten in Szene setzt.

 

 

Das Zauberwort heißt Kontrast

Du hast es sicher schon oft im Alltag gesehen: Gold und Schwarz sind beides Farben, die edel, stark und chic wirken. Kombiniert man sie, verstärkt sich dieser Effekt zusätzlich. Das Goldene erscheint noch strahlender und hochwertiger, da es sich vom dunklen Umfeld besonders stark abhebt. Diesen Effekt machen sich die Designer von Broschüren, Plakaten, Schaufensterdekorationen, Kreditkarten oder VIP-Clubs schon immer zu Nutze. Klar, dass das auch bei Lampen für einen Hingucker-Effekt sorgt. Wem Schwarz zu düster und Gold zu protzig wirkt, findet im Zusammenspiel der beiden vielleicht genau das richtige Gestaltungselement.

 

 

Warmes goldenes Licht

Neben dem augenfälligen Kontrast ist die goldene Farbe, die meist im Inneren des Lampenschirms zu bewundern ist, auch für ein warmes und gemütliches Licht verantwortlich. Der goldfarbene Lack oder die Beschichtung reflektiert das Licht des Leuchtmittels und verstärkt besonders die Gelb- und Rotanteile. Das macht diese Leuchten ideal, um ein anheimelndes Ambiente zu erzeugen.

Black & Gold in jedem Stil

Das Gute an der Kombination ist, dass sie in vielerlei Einrichtungen unterzubringen ist.

☞ Im modernen Stil ist die elegante Kombination ein perfektes Gegengewicht zur formalen Strenge und reduzierten Farbigkeit der Einrichtung. Als Nichtfarbe ist Schwarz sowieso schon Teil des typisch modernen Looks. Ein Touch von rotgoldenem warmem Licht bringt Gemütlichkeit ins minimalistische Ambiente. Hier empfehlen sich besonders Leuchten in geometrischen Grundformen.

 

Eine edle Mischung aus Zurückhaltung und Glamour

 

☞ Im Skandi-Stil kann das Schwarz einen starken Akzent in den eher pastelligen und hell gehaltenen Einrichtungen setzen. Deswegen solltest du diese Leuchten entsprechend zurückhaltend einsetzen. Goldene Elemente kommen besonders in der Variante Scandi Glam zum Einsatz – wenn du skandinavische Formen mit etwas glamourösem Chic kombinierst. Auch hier sind moderne geometrische Lampenformen eine gute Wahl.

☞ Für den Industrial-Stil sind diese Leuchten wie gemacht, da starkes Schwarz sich hier eh schon behauptet, etwa in Form von Metallstreben. Leuchtendesigns, die mit der Form von Fabriklampen oder Filmscheinwerfern spielen, bieten sich hier an.

☞ Auch im Glamour-Stil fühlt sich die Paarung der edlen Farbtöne ganz natürlich zuhause. Denn dort ist Klotzen, nicht Kleckern angesagt! Gold ist per se schon zentrales Element dieses Einrichtungsstils – edles Schwarz passt dazu wie der Schmuck zur Abendgarderobe. Setze hier auf extravagante Designs mit Perlen, barocken Verzierungen und ausladenden Goldstreben – da darf es auch ruhig mal kitschig werden.

 

 

Fazit

Schwarz und Gold ist eine überaus edle Kombination, die, in Lampen eingesetzt, für Hingucker bürgt und die Szenerie dazu in ein warmes, gemütliches Licht taucht.