Tipps und Ideen

Textilien-Ratgeber

Kein Scherz! Am 21.01.2019 feierten wir den Weltkuscheltag. Diesen herzerwärmenden Tag nehmen wir uns zum Anlass, euch heute ein bisschen mehr über die Materialien von kuscheligen Kissen, Decken und Co. zu erzählen. Mehr zu Materialien von Bettwäsche erfährst du hier.

Macht den kurzen Check in unserem Textilien-Ratgeber!

 

Baumwolle

Baumwolle ist im Unterschied zu Wolle eine reine Naturfaser, die aus den Samenhaaren der subtropischen Baumwollpflanze gewonnen wird.

 

 

Vorteile Nachteile
+ haut- und allergikerfreundlich - geringe Elastizität (verknittert schnell)
+ hohe Hygiene, sehr hitzebeständig (wenn ungefärbt) - wärmt schlecht (aufgeraut kann sich die Wärmefähigkeit jedoch verbessern)
+ atmungsaktiv - kann beim Waschen leicht eingehen
+ sehr strapazierfähig und reißfest - bügelempfindlich
+ sehr saugfähig

 

 

Felle

Schon in grauer Vorzeit hüllten sich die Menschen in Felle von Tieren wie Bisons, um sich warmzuhalten. „Als Alternative zum Naturfell wird das Kunstfell immer beliebter“, so Steven Schneider. „Die Zeiten, in denen es schick galt, sein Heim mit Fellen und Pelzen von Wildtieren zu schmücken, sind glücklicherweise Vergangenheit.“

 

 

Die vielen kleinen Luftpolster zwischen den feinen Tierhaaren hindern die Körperwärme am Entweichen und bilden so eine natürliche Barriere gegen die Kälte
Vorteile Nachteile
+ Schaffell wärmt im Winter, klimatisiert im Sommer - trotz natürlicher Selbstreinigung an der frischen Luft sind größere Flecken in Schaffell schwer zu reinigen
+ Schaffell ist atmungsaktiv - Echtfell ist empfindlich > durch starke Reibung können Haare abbrechen, besser an weniger beanspruchten Orten platzieren
+ Kunstfell ist pflegeleicht und bleibt kuschelig

 

Fleece

Fleece ist eine synthetische Wolle, die aus Polyester hergestellt wird. Hauptsächlich wird sie für Kuscheldecken und Kuscheljacken verwendet.

 

 

Vorteile Nachteile
 + leicht, wärmende Struktur - leicht brennbar
 + strapazierfähig - neigt zu elektrostatischer Aufladung
 + angenehm weiches Hautgefühl
 + wasserabweisend (nicht wasserdicht!)
 + winddicht
 + recyclingfähig

 

Leinen

Die jahrtausendalte Faser wird aus der sogenannten Flachspflanze gewonnen. Vor allem im Sommer ist Leinen aufgrund seiner kühlenden Wirkung beliebt.

 

 

Vorteile Nachteile
+ sehr strapazierfähig, robust und reißfest - geringe Elastizität
+ nimmt viel Feuchtigkeit auf - verknittert schnell (wobei viele dieses „Edelknitter“ ja lieben)
+ kaum flusend - scheuer- und reibungsempfindlich
+ kühlend und guter Wärmeleiter
+ natürlich antibakteriell, staub- und schmutzresistent
+ ökologischer Anbau
+ kühlend und guter Wärmeleiter
+ allergikergeeignet

 

Microfaser

Die sehr feinen Textilien aus Microfasern können sowohl aus künstlichen Stoffen wie Polyester hergestellt werden, als auch aus natürlichen Materialien. Wirf hierzu einfach einen Blick auf das Etikett des Herstellers.

 

 

Vorteile Nachteile
+ sehr feine Struktur - kann nur wenig Feuchtigkeit aufnehmen
+ pflegeleicht und preiswert - Tierhaare sind nur schwer zu entfernen
+ temperaturausgleichend
+ allergikergeeignet

 

Polyester

Die synthetisch hergestellte Faser Polyester ist vor allem aufgrund ihrer unkomplizierten Beschaffenheit beliebt. Schon gewusst? Texturiertes Polyester ist eher wärmeisolierend, während glattes Polyester einen kühlenden Effekt hat.

Vorteile Nachteile
+ sehr elastisch und formbeständig –> kein Knittern, meist bügelfrei - kaum atmungsaktiv
+ verrotungs-, motten- und lichtbeständig - potenziell hautreizend
+ weiche, geschmeidige Haptik
+ nimmt wenig Feuchtigkeit auf
+ schmutz- und wasserabweisend (perfekt als Outdoor-Material)
+ preiswert und pflegeleicht
+ sehr leichte, feine Fasernk
+ kaum Ausdehnen, Abscheuern oder Verblassen

 

Samt

Samt ist auch dieses Jahr wieder absolut im Trend. Wenn man bedenkt, dass das edle Material bereits seit dem 13. Jahrhundert bekannt ist (und damals auch nur dem Adel vorbehalten war), kann man über seine bis heute andauernde Beliebtheit nur staunen.

 

 

Vorteile Nachteile
+ charakteristische Haptik: weich, glatt  keine bekannt
+ leichter Schimmer verändert sich mit der Strichrichtung

 

Wolle

Wolle ist anders als Baumwolle kein Naturmaterial, sondern eine tierische Faser, die hauptsächlich vom Schaf, aber z. B. auch der Kaschmirziege gewonnen wird. Hinweis: Wird die Wolle als Schurwolle bezeichnet, handelt es sich um Wolle eines lebenden Tieres.

 

 

Vorteile Nachteile
+ kaum knitternd - fusselt stark
+ relativ schmutzresistent - anfällig gegen Motten
+ feuchtigkeitsabweisend - kann kratzend wirken
+ wärmend
+ schweißneutralisierend

 

Was besagt der Weltkuscheltag?

Ins Leben gerufen wurde der sog. National Hugging Day bereits 1986 vom Amerikaner Kevin Zaborney in Michigan, USA, um uns daran zu erinnern, wie schön eine herzliche Umarmung doch sein kann. Das Datum hat er absichtlich zwischen Weihnachten und Valentinstag gelegt. Gerade jetzt, im kühlen, grauen Januar, tut so eine Umarmung nämlich gleich doppelt gut, stimmt’s?