30 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand & Rückversand
Viele Produkte 40% reduziert

Frankfurter Schrank

Mit dem Ausdruck „Frankfurter Schrank“ bezeichnet man ein Möbelstück, das in der gleichnamigen Stadt zu Zeiten des Barock's gefertigt wurde. Seine Hochphase hatte der Frankfurter Schrank zwischen 1660 und 1770.

Der Frankfurter Schrank ist sehr wuchtig und prunkvoll, zumeist üppig verziert und oftmals aus edlen Materialien gefertigt. Auch Intarsien wurden zu seiner Dekoration verwendet. Zum ersten Mal wurde das Möbelstück von Schreinermeister Friedrich Unteutsch gefertigt. Sein Frankfurter Schrank wurde zumeist mit einem Nussbaum-Furnier bezogen. Neben diesen veredelten Schränken gab es auch Exemplare, die komplett aus einem Edelholz bestanden.



Schon gewusst?

Da diese Schränke sehr groß und unhandlich waren, wurden sie zerlegbar hergestellt. Die Einzelteile mussten dann in den eigenen vier Wänden zusammengebaut werden. Mit den verschiedenen Phasen des Barock änderten sich auch die Verzierungen des Frankfurter Schrank's. Im Laufe der Jahre wurden sie so immer verspielter.



[ Zurück zum Möbellexikon ]

Kundenservice
Kundenservice

Haben Sie eine Frage?

Frage stellen