RATGEBER

Pimp dein Wohnzimmer

Pimp-Up-Living_header

Das Wohnzimmer, Ort der Ruhe und Entspannung, gleichzeitig aber auch Treffpunkt für Freunde und Familie. In Deutschland ist das Wohnzimmer im Schnitt 25 qm groß. Eingerichtet ist es leicht und luftig: Bei 53 % der Deutschen sind die Wände weiß, Sideboards mit Vitrinen kombiniert finden sich in mehr als der Hälfte der Haushalte und in drei von vier Wohnzimmern steht ein Sofa in einer dezenten Farbe. Hand aufs Herz: Aufregend klingt anders. Aber wo eine Basis ist, ist auch ein Weg zu deinem perfekten Wohnzimmer. Hier stellen wir vier einfache Möglichkeiten vor, dich von der grauen Masse abzuheben.

1. Textil mit Stil

Die einfachste und wahrscheinlich kostengünstigste Methode, etwas Abwechslung in dein Wohnzimmer zu zaubern, sind Textilen. Dabei bleibt ganz dir überlassen, ob du dich nur für eine Farbe entscheidest oder ob du auf zwei oder mehr Farben zurückgreifst. Wichtig ist, dass du mit den Farben spielst: Sie immer wieder einsetzt; verschiedene Nuancen ein und derselben Farbe benutzt, um sie lebendig zu halten; Akzente setzt. Kissen, Läufer, Tagesdecken, Teppiche, Vorhänge: Sie alle können schönen neuen Glanz in deine Hütte bringen.

Hab auch keine Angst vor Mustern oder spannenden Texturen wie Patchworks, Pailletten oder Federn. Sie helfen dir monochrome Flächen aufzubrechen und deinen persönlichen Stil zu zeigen. Ein weiterer Pluspunkt schöner Textilen: Sie schaffen Gemütlichkeit!

Mit ein paar Kissen und einem Teppich wirkt das Wohnzimmer direkt viel gemütlicher und einladend

 2. Grüne Oase

Sie sind nicht nur gut für ein ausgewogenes Raumklima, sondern sehen auch noch wundervoll aus: Pflanzen. Die grünen Einrichtungswunder machen einfach jeden Raum schöner. Dabei kannst du zwischen permanenten Begleitern in XXL, ausgesuchten Topfgewächsen oder immer wieder frischen Schnittblumen wählen.

Vor allem bei letzteren kannst du sie zudem noch farblich passend zum Rest deiner Einrichtung abstimmen. Rankende Pflanzen können außerdem Balken begrünen oder du kannst dich an einem hängenden Garten versuchen und somit Kunst und Natur perfekt vereinen.

 

 

3. Ein Herz für Kunst

Du musst nicht gleich zum Kunstkenner werden, um deinem Wohnzimmer etwas mehr einzigartigen Stil einzuhauchen. Große Bilder, Gemälde oder auch eigene Fotos sind eine Möglichkeit deine vier Wände zu differenzieren. Du kannst auch an einer Foto-Collage arbeiten, die du Jahr für Jahr ergänzt, und so deinem Wohnzimmer deine ganz persönliche Note verleihen.

Auch Kunstdrucke oder Typografien eigenen sich als kunstvolle Hingucker genauso wie Skulpturen, Figuren oder Fundstücke vom Flohmarkt. Hier sind dir keinerlei Grenzen gesetzt. Auch eine Kollektion unterschiedlichster Dinge, wie beispielsweise Plattencover hinter Glas, ausgefallene Hüte auf Ständern oder hübsche Tellerchen, können in der Gesamtheit zum Kunstwerk werden. Besonders wenn die Sammlung authentisch wächst, wird sie zum einzigartigen Ausdruck deiner selbst – wie etwa bei Urlaubsmitbringseln.

So hast du deine schönsten Erinnerungen immer vor Augen und bei Gelegenheit eine Anekdote parat. Das Entscheidende ist die Art ihrer Präsentation. Ob du sie einzeln oder als Sammlung inszenierst, gib ihnen einen bestimmten Raum: Sei es eine Wand, eine Abstellfläche oder Ähnliches. Versteh diesen Raum als deine eigene persönliche Galerie und lass den Dingen dort Platz zum Atmen. Lenk nicht mit anderen Accessoires von ihnen ab. Die kannst du anderweitig im Raum verteilen.

Setze dein Lieblingsstück in Szene. Beispielsweise mit der Solisten-Hängung

 4. Einzigartige Blickfänger

Jeder von uns hat seinen ganz individuellen Stil. Zeige deinen, indem du in ein, zwei Liebhaberstücke investierst oder Gefundenes ungewöhnlich einsetzt. Vom inszenierten Designersessel über einen Chinesischen Hochzeitschrank bis hin zu einer als Bücherregal umfunktionierten Leiter ist hier alles erlaubt.

Bist du ein Bücherwurm, kannst du auch deine vielen schon gelesenen Werke als strukturierten Stapel zu einem Beistelltisch umfunktionieren. Dein Lieblingsstück kann auch ein besonderer Teppich aus dem Orient oder ein einzigartiges Kunstwerk sein. Wichtig ist, dass du dieses Stück hervorhebst und es an markanter Stelle inszenierst.