Shop the Look

5th Avenue fürs Schlafzimmer

Ihr träumt von einem Schlafzimmer im edlen Penthouse-Look? Wir zeigen, mit welchen Tricks ihr die richtige Atmosphäre kreieren könnt.

 

Extrahohe Boxspringbetten, kleine Poufs und gepolsterte Sitzbänke, edle Materialien, vornehm-zurückhaltende Farben und ein kleiner Touch Glamour sind die Eckpfeiler des typischen Master Bedrooms der Upper East Side.

 

Die Basics

Je höher wir uns betten, desto größer ist das Gefühl der Geborgenheit. Deswegen bildet ein Boxspringbett das Zentrum des American Dream of Sleep. Dabei reicht es nicht, dass der Unterbau, die sogenannte Box, und die Matratze extrahoch sind, denn obendrauf kommt meist noch ein Topper – eine Auflage, die der optimalen Lagerung des Körpers dient. Dieser kann gut und gerne noch einmal für zusätzliche 10 cm sorgen.

 

Typischerweise gehört zum Bett auch ein gepolstertes Kopfteil. Dieses kann entweder ganz schlicht, extravagant oder kapitoniert sein. Durch die Höhe des Kopfteils verändert sich noch einmal die Wirkung des Bettes – ein niedrigeres lässt das Bett noch einmal breiter wirken.

 

SCHLAFEN WIE IM AMERIKANISCHEN LUXUSHOTEL

 

Für den Supergemütlich-Look sorgen nicht zuletzt auch mehrere Lagen an Kissen unterschiedlicher Größe, die am Kopfende drapiert werden (und zum Großteil wohl eher Deko-Zwecken dienen).

 

Zur Grundausstattung zählen außerdem extravagante Sitzbänke, Hocker und Poufs. Entweder passend zum Stil des Bettes oder leicht variiert. Allerdings sollte der Stil nicht durch Einzelstücke gebrochen werden. Stattdessen gehen Farben, Formen und Materialien fließend ineinander über. Stofflich sind Webstoffe und Samt ganz weit vorn. Leder und andere derbe Materialien würden den vornehmen Look eher stören.

 

 

Auch kleine Beistelltische, entweder links und rechts vom Bett oder neben einer Sitzgelegenheit, gehören zu den Basics. Ein edler Look ist auch hier das Ziel: Kupfer- und Goldtöne, verspiegelte Oberflächen und in dezenten Farben lackiertes Holz passen perfekt. Unbehandeltes Holz eignet sich übrigens nicht so gut fürs 5th Avenue Schlafzimmer – zu natürlich!

 

Das Drumherum

Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, können wir uns Wänden, Decke und Boden widmen. Ein schöner, klassischer Teppich auf dem Boden erhöht die Gemütlichkeit und sorgt für warme Füße. Dieser kann, in Abstimmung mit der restlichen Einrichtung, einfarbig oder gemustert sein. Wichtig ist, dass er nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich zieht – ein Grundsatz des Stils: Kein Teil sollte herausstechen, sondern Möbel, Textilien und Accessoires sollten in einem harmonischen Miteinander stehen.

 

Die perfekten Ergänzungen für den Look

Auch die Wandfarbe sollte so gewählt werden, dass sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt. Übrigens könnt ihr euch bei der Einrichtung im Grunde für jede Farbe der Palette entscheiden. Ob dunkel oder hell – alles ist erlaubt. Die Farbe eurer Wahl sollte allerdings so ‚abgetönt‘ sein, dass sie nicht zu grell wirkt. Pastelltöne, Creme, Grau, Violett, Jade oder Dunkelblau sind klassische Beispiele. Aber auch ein Mix aus Schwarz und Weiß kann klassisch inszeniert werden.

 

Für die Decke ist ein prunkvoller Kronleuchter genau das Richtige. Edles Gold oder Kristalle an der Decke sorgen zum Beispiel für die nötige Prise Extravaganz.

 

Der Feinschliff

Die richtigen Accessoires runden den Stil ab und setzen glamouröse Highlights. Ein auffälliger Wandspiegel in passenden Gold- oder Kupfertönen eignet sich hierfür perfekt. Stehleuchten und Tischlampen für die Nachttische in passenden Farb- und Materialkombinationen werten den Raum ebenso auf. Und auch die Fenster dürfen nicht nackt bleiben: Vorhänge aus fließenden Stoffen und zurückhaltenden Farben setzen einen Rahmen und halten das Licht draußen.

 

Königliches Schlafgefühl