RATGEBER

Wohlfühlmomente im Esszimmer

Das Esszimmer beziehungsweise der Essbereich gilt als Ort der Kommunikation. Ob separater Raum oder in den Wohnbereich integriert – hier wird gegessen und gefeiert. Hier trifft sich die Familie und verbringt die Zeit mit ausgedehnten Mahlzeiten und intensiven Gesprächen. Mit der Raumgestaltung solltest du also für eine appetitanregende und gleichzeitig behagliche Atmosphäre sorgen. So können alle das gemeinsame Essen genießen und sich wohlfühlen.

 

Egal, ob separates Esszimmer oder Essecke: mit ein paar Tricks fühlen wir uns auch beim Essen pudelwohl

So klappt’s – vier Stilregeln für mehr Harmonie im Esszimmer

1. Gestalte eine Kommunikationsinsel.
2. Fördere Geborgenheit mit den entsprechenden Sitzmöbeln.
3. Schaffe Lebendigkeit mit einer optimalen Beleuchtung.
4. Setze Farben und Materialien ein, die eine appetitanregende Atmosphäre erzeugen.

Gestalte eine Kommunikationsinsel

Wenn der Esstisch und die dazu gehörigen Stühle gemeinsam auf einem großen Teppich Platz finden, wirkt diese Kombination wie eine Art Insel. Der Teppich fasst die Essgruppe optisch zu einer Einheit zusammen. Dadurch stärkt er den Zusammenhalt aller, die am Tisch sitzen. Einzige Voraussetzung: Suche ein recht flach gewebtes und vor allem pflegeleichtes Exemplar aus. Dann sammeln sich dort nämlich nicht die Krümel vom Frühstück an. Und auch den verschütteten Inhalt eines umgestoßenen Glases kann er mal verkraften.

 

Wenn sich der Teppich auch noch farblich vom restlichen Untergrund unterscheidet, wird der Essbereich auf zweifache Weise vom Rest des Raums abgegrenzt

Fördere Geborgenheit mit den entsprechenden Sitzmöbeln

Ein sattes Plus für noch mehr Behaglichkeit am Tisch: Wähle statt eines herkömmlichen Esszimmerstuhls einen so genannten Stuhlsessel. Durch seine weiche Polsterung, die angenehm hohe Rückenlehne und die seitlichen Armlehnen bietet er ein hohes Maß an Bequemlichkeit. So bleibt man nach dem gemeinsamen Essen gern noch eine Weile in geselliger Runde sitzen. Außerdem bist du in einem solchen Möbel von allen Seiten gut geschützt – laut der chinesischen Erfahrungswissenschaft Feng Shui ein wichtiger Aspekt, um eine Mahlzeit in Ruhe genießen zu können und sich wirklich geborgen zu fühlen.

 

Armlehnstühle fördern das Wohlbefinden - auch beim Essen

Schaffe Lebendigkeit mit einer optimalen Beleuchtung

Je weicher und natürlicher die Beleuchtung, desto harmonischer die Atmosphäre. Nicht zu empfehlen: große und extrem helle Deckenleuchten oder einzelne Spots, die genau über dem Essplatz in die Decke eingelassen sind. Denn sie verhindern eine gemütliche Zeit am Tisch. Optimal ist eine Hängeleuchte, die mit ihrem warmen Lichtkegel den Essbereich erhellt. Als Faustregel gilt: Zwischen Leuchte und Tischplatte sollten rund 60 cm Abstand sein.

Du möchtest ein Modell, das ein entspanntes Miteinander unterstützt? Dann wähle eine Leuchte, in die man nicht von unten hineinschauen kann. Sonst fühlst du dich nämlich permanent von dem Leuchtmittel geblendet.

 

Lampen, deren ausgefallenes Design die Sicht auf die Lichtquelle verwehrt, sind ideal, da sie uns beim Essen nicht blenden

Setze Farben ein, die eine appetitanregende Atmosphäre erzeugen

Für ein hohes Maß an Gemütlichkeit kannst du ein gebrochenes Weiß und alle warmen und erdigen Töne verwenden. Sie gehören laut der Fünf Elemente-Lehre des Feng Shui zum Element Erde und stehen für Behaglichkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Deshalb eignen sie sich besonders gut, um eine entspannte und wohltuende Atmosphäre zu erzeugen.

Du möchtest deinen Essplatz gern etwas anregender gestalten? Sowohl, was den Appetit betrifft als auch die begleitenden Gespräche? Dann bietet sich als farbliche Ergänzung Rot an. Ob dunkles Bordeaux, elegantes Magenta oder pastelliges Rosé – alle diese Farbtöne symbolisieren das Element Feuer. Sie geben deinem Essplatz Dynamik, Wärme und Energie. Du kannst sie über das Mobiliar und die Wandgestaltung integrieren oder mit Accessoires, wie zum Beispiel Tischläufern, -Sets, Kerzen und Geschirr.

 

Neben Creme und allen erdigen, warmen Farben eignet sich auch zartes Pastellrosa fürs Esszimmer