Möbel live in unseren Showrooms | Kostenlose Retoure
Meine BestellungenMeine Bestellungen

home24 - Möbel online kaufen

Anmelden

  1. BUTLERS-Blog
BUTLERS Blog

Der Pflanzenguide von BUTLERS

BUTLERS Redaktion • 30.01.2022 • 4 min geschätzte Lesezeit

BUTLERS Pflanzenguide

Mehr Natur bitte! So wie bei dieser Tischdeko mit reichlich frischem Grünzeug, Handmade-Geschirr und natürlichen Materialien.

Tipps für pflegeleichte Grünpflanzen zu Hause

Grünpflanzen tun gut – in vielerlei Hinsicht. Sie verbessern das Raumklima, erwecken unser Zuhause mit Leben, sind Dekoration und Stimmungsaufheller zugleich. Klare Sache, dass wir uns gerne mit diesen grünen Tausendsassas umgeben. Nur was tun, wenn man nicht mit einem grünen Daumen gesegnet ist? Zuallererst keine Panik bekommen – und dann einen Blick in unseren BUTLERS-Pflanzenguide werfen.

In diesem stellt Ihnen unsere mit einem grünen Daumen gesegnete Kollegin Katrin Neitzke herrlich unkomplizierte und trendige Zimmerpflanzen vor. Auf die Pflanzen, fertig, los!

1. Trend-Pflanzen fürs Zuhause

BUTLERS Pflanzen-Ratgeber

Die Monstera bildet die für sie typischen Löcher in den Blättern, wenn sie ausreichend Licht erhält. Glückstaler, Ufopflanze oder Chinesischer Geldbaum: Die Pilea hat viele Namen.

Kaktusfeige, Bogenhanf, Fensterblatt, Korbmarante, Chinesischer Geldbaum – einige dieser Pflanzennamen oder ihre lateinischen Bezeichnungen sind Ihnen sicher schon einmal unterkommen. Schließlich handelt es sich hierbei um die aktuell beliebtesten Zimmerpflanzen.

Dass es mittlerweile richtige Trends bei Zimmerpflanzen gibt, hängt auch mit dem angesagten Urban Jungle-Wohnstil zusammen. „Bei diesem Style ist frisches Grün Deko und Glücksbote zugleich. Daher kann es zuhause gar nicht genug grünen und sprießen“, weiß Katrin Neitzke, die bei BUTLERS für das Grünpflanzen-Sortiment zuständig ist.

Anders als bei einem Deko-Accessoire, müssen Grünpflanzen jedoch gehegt und gepflegt werden. Ansonsten gedeihen sie nicht schön und hübschen das Zuhause eher weniger auf. „Nicht alle Zimmerpflanzen sind einfach in der Handhabung. Es gibt jedoch pflegeleichte Sorten, die sich auch unerfahrene Hobbygärtner nach Hause holen können. Zum Beispiel Pilea (Chinesischer Geldbaum), Monstera (Fensterblatt) und Clusia (Balsamapfel)“, sagt Katrin.

BUTLERS Einrichten mit Grünpflanzen

Wirken erfrischend und belebend: Grünpflanzen

Aus Lateinamerika stammen der Balsamapfel (Clusia) und das Fensterblatt (Monstera). Beide bevorzugen einen hellen, warmen Standort. Sie sollten nicht übermäßig gegossen werden. Zu starkes Austrocknen sollte jedoch insbesondere beim Balsamapfel vermieden werden. Für die Urlaubszeit hat Katrin noch einen heißen Tipp für das Fensterblatt parat: „Ist das Gießen über einen längeren Zeitraum nicht möglich, können Sie die für die Monstera typischen Luftwurzeln in ein Gefäß mit Wasser stellen.“

Um die Blätter von Staub zu befreien und so die Lichtaufnahme zu fördern, empfiehlt es sich, die Pflanzen von Zeit zu Zeit mit kalkarmem Wasser zu besprühen. Das Fensterblatt braucht zudem viel Platz, um prächtig zu gedeihen und sollte einmal im Jahr umgetopft werden.

Hell und warm mag es auch der Chinesische Geldbaum. „Die Pilea ist eine ausgesprochen robuste und pflegeleichte Zimmerpflanze, die nur mäßig direkt in das Substrat gegossen werden sollte. Drehen Sie die Pflanze häufig, damit überall gleichmäßig Sonne hinkommt“, empfiehlt Katrin.

Übrigens: Dass Pflanzenerde schimmelt, ist keine Seltenheit, sollte jedoch nicht stillschweigend hingenommen werden. Denn Schimmel ist gerade für Menschen mit einem angeschlagenen Immunsystem oder chronischen Atemwegserkrankungen schädlich. Aber nicht nur: Der Schimmel entzieht der Pflanze wichtige Nährstoffe und schadet somit auch ihr. „Da hilft nur umtopfen und darauf achten, künftig nicht zu viel zu wässern“, so die BUTLERS-Expertin Katrin.

2. Sukkulenten und Kakteen

BUTLERS Sukkulenten und Kakteen

Sukkulenten können Wasser speichern und kommen daher mit Trockenheit gut zurecht. Mein kleiner grüner Kaktus sticht, sticht, sticht ... und braucht ebenfalls nur wenig Wasser.

Sie haben alles andere als einen grünen Daumen? Dann sind Sukkulenten und Kakteen genau das Richtige für Sie! Denn die dickblättrigen und saftigen Sukkulenten und stacheligen Kakteen kommen in den lebensfeindlichsten und trockensten Teilen der Erde vor. Noch pflegeleichter geht praktisch nicht. „Die meisten Sorten bevorzugen einen hellen und warmen Standort. Ein halbschattiges Plätzchen bei angenehmer Zimmertemperatur ist top“, weiß die Pflanzenspezialisten Katrin.

Da sie in der Natur Trockenheit gewöhnt sind, kommen sie mit wenig Wasser aus, sodass Sie nur in großzügigen Intervallen gießen müssen. „Im Frühjahr und Herbst sollten Sie die Wüstengewächse jedoch alle vier Wochen düngen. Ein Umtopfen ist spätestens alle 3-4 Jahre empfehlenswert“, sagt Katrin.

3. Tillandsien

BUTLERS Pflnzenideen

Schöne Dekoidee für Tillandsien: Schwebend über dem Tisch in einer Glaskugel sitzend.

Von Tillandsien, die zur Familie der Bromelien gehören, sind über 550 verschiedene Sorten existent. Sie sind in ganz Südamerika zuhause und werden in graue und grüne Arten unterschieden. In der Blüte beeindrucken sie mit wunderschönen, leuchtenden Hochblättern – diese zu sehen, kann jedoch mehrere Jahre dauern. Die meisten Tillandsien-Arten wachsen als Aufsitzerpflanzen (Epiphyten) auf anderen Pflanzen, Bäumen oder Felsen. Sie benötigen kein Substrat, sondern nehmen Feuchtigkeit und Nährstoffe mit ihren Blättern aus der Luft und dem Regen auf.

Derzeit sind Tillandsien als exotische, faszinierende und schmückende Luftgewächse zuhause nicht mehr wegzudenken. „Tillandsien brauchen einen Gegenstand oder Bestimmungsort, an dem sie sich festhalten können. Sie können entweder angebunden oder angeklebt werden. Verwenden Sie hierfür jedoch keinen Heißkleber, sondern etwas Sekunden- oder Silikonkleber“, empfiehlt Katrin Neitzke.

BUTLERS Pflanzenpflege

Luftnelken benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Sie sollten daher häufig mit Wasser besprüht werden.

So ganz ohne Pflege kommen die auch als Ananasgewächse bekannten Tillandsien übrigens nicht aus: „Damit sie nicht eingehen, brauchen sie mehr als Luft und Liebe. Viele Sorten benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit und sollten täglich mit kalkarmem Wasser besprüht werden. Ein sonniger bis halbschattiger Standort ist für viele Arten akzeptabel“, sagt Katrin.

Der Umwelt zuliebe sollten Sie übrigens darauf achten, ausschließlich Zuchtexemplare zu kaufen! Durch die gestiegene Nachfrage und die direkte Entnahme aus der Wildnis sind einige Arten gefährdet oder bereits verschwunden. „Bei den Tillandsien von BUTLERS können Sie hierhingehend unbesorgt sein. Unsere Ware stammt aus Züchtungen. Zudem wird sie am Flughafen vom Pflanzenschutz begutachtet und freigegeben“, beruhigt Katrin.

Entdecken Sie die Produkte aus diesem Artikel

EXTRA -20 %*
Blumentopf HORIZON
Blumentopf HORIZON
7,99 €
Sofort versandfertig

Entdecken Sie weitere BUTLERS-Blog Artikel

Rezepte für den Getränkespender (Marke der Gläser und Getränkespender: Butlers).
BUTLERS Blog
3 Rezepte für leckere Drinks


home24

  • Über uns
  • Serviceversprechen
  • homeCLUB
  • Jobs
  • home24 corporate
  • Nachhaltigkeit
  • home24 App
  • Showrooms
  • Rabattaktionen
  • Geschenkgutscheine
  • Geschäftskunden
  • home24 Marktplatz
  • Marketingkooperationen
  • Presse
  • Newsletter
  • Cookie-Richtlinie
  • Impressum
  • AGB
  • Datenschutz
  • Rechtliche Bedenken melden

Zahlungsarten

  • PayPal icon
  • VISA icon
  • Mastercard icon
  • Vorkasse icon
  • Rechnung icon
  • Ratenzahlung icon
  • Apple Pay icon

Versandarten

  • DHL icon
  • Rehnus Logistics icon
  • dpd icon

International

  • home24.fr
  • home24.nl
  • home24.at
  • home24.ch
  • home24.be
  • home24.it

Soziale Medien

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest

Trustpilot: 4,3 von 5,0 bei 39,305 Bewertungen

home24 erreicht die Kundenbewertung

4,3 von 5,0 bei 40,948 Bewertungen.


Alle Preise sind in Euro (€) inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten. *Gültig nur für homeCLUB Mitglieder
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.