30 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand & Rückversand
Viele Produkte 40% reduziert

Ornamente


Ornamente sind sich wiederholende abstrakte Muster, die zur Schmückung dienen. Sie zieren Wände, Tapeten, Stoffe, Bauwerke und vieles mehr. Ornamente können gegenständlich in Form von Figuren, Blumen etc. entworfen werden oder auch in abstrakten Formen beispielsweise als Arabesque. Die Funktion eines Ornaments besteht in erster Linie darin, zu schmücken- damit tritt die narrative Funktion in den Hintergrund worin sich die Abgrenzung von einem klassischen Bild begründet. Es gibt weder eine räumliche Tiefe noch eine erzählende Handlung. Ornamente können eine rahmende, gliedernde (Leisten), akzentuierende (Rosetten) oder füllende Funktion einnehmen. Dementsprechend bestimmt es den Träger oder umgekehrt. Im Altertum entstanden schon die ersten Ornamente, welche ca. 10 000 Jahre zurückliegen. Damals wie heute schmückten sie Gegenstände, Wände wurden zum Blickfänger und waren über viele Jahrhunderte wichtiges Gestaltungselement. Auch heute finden Ornamente teilweise zurück in die Einrichtung, zum Beispiel in Form von Wandtattoos oder Ornament-bestickten Decken. Kleine Ornament-Elemente werden zum Hingucker und geben dem Raum das gewisse Etwas.


Schon gewusst?

In der Neuzeit gab es erstmals eine große Kritik an dem Ornament, ausgehend von der Wiener Avantgarde. Ornamente galten plötzlich als überflüssig, somit wurden neue Bauten frei von Ornamenten errichtet. In der Modernen gab es in der Architektur und dem Produktdesign eine verstärkte Ablehnung. Popularisiert hat sich seitdem die Formel: „form follows function“.


[ Zurück zum Möbellexikon ]

Kundenservice
Kundenservice

Haben Sie eine Frage?

Frage stellen