RATGEBER

Dr. Home | Gemütlichkeit im modernen Esszimmer

Dr. Home hilft unserer Kundin Jeanette weiter: So entsteht mehr Gemütlichkeit im modernen Esszimmer

Das Sprechzimmer von Dr. Home ist geöffnet! Unser Chefeinrichter Steven Schneider kuriert alle kleineren und größeren Wohnprobleme und sorgt für Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Ganz ohne Zuzahlung – schreib einfach eine Mail, unser Dr. Home hilft gerne weiter.

Jeannette fragt:

Unser jüngster Sohn ist vor Kurzem ausgezogen und wir haben sein Kinderzimmer in ein Esszimmer für die Familie verwandelt. Der Tisch ist ausziehbar, sodass unsere ganze Großfamilie (10—12 Personen) Platz findet. Die linke Wand haben wir mit Fotos der Familie gestaltet und im kleinen weißen Schrank finden Geschirr und Tischdecken Platz. Leider wirkt der Raum etwas nüchtern und kahl. Vielleicht habt ihr noch eine Idee, wie wir dem Raum mehr wohnliche Atmosphäre geben können? 

Antwort von Steven:

Hallo Jeannette,

wenn die Großfamilie zusammenkommt, soll’s natürlich auch gemütlich zu Tisch zugehen. Dass moderne Zimmer oft etwas kühl wirken, ist ein gängiges Wohnproblem. Die simple Lösung lautet: Muster, verspielte Details und runde Formen! Schauen wir uns dies mal für dein Beispiel an.

 

Pendelleuchten in verschiedenen Höhen sorgen in Zweier- oder Dreiergruppen für eine lockere Atmosphäre über dem Tisch

 

Modern, aber einen Tick zu kühl? Das hilft:

Wie eingangs erwähnt, sind runde Formen ein Zaubermittel für mehr Behaglichkeit im Raum. Also weg mit der länglichen Pendelleuchte und her mit einem rundlichen Modell. Um es noch gemütlicher zu machen, würde ich 2-3 kleine Lampenschirme in unterschiedlichen Höhen aufhängen. Das fröhliche Lampentrio lockert die sonst strenge Formgebung des modernen Einrichtungsstils so charmant auf. Lese hier mehr zu Lampen-Gruppen.

 

Textilien machen’s wohnlich

Zudem empfehle ich dir, deinen Teppich unter den Tisch zu legen. Auf diese Weise fasst der Teppich die Essgruppe optisch zusammen und lässt den Gesamteindruck wohnlicher wirken. 

Sollten die Gardinen nicht als Sichtschutz dienen, probiere doch mal stattdessen zwei dichtere Vorhänge zu verwenden, die das Fenster wortwörtlich einrahmen. So entsteht automatisch ein heimeliges Wohngefühl.

 

Lege den Teppich unter den Esstisch - so entsteht eine optische Harmonie

 

Was mir ebenfalls gleich auffällt: das grelle Grün an der Wand bringt Unruhe in den Raum. Gerade bei kleinen Räumen, wie deiner Esszimmernische, empfehlen sich helle Wandfarben. Diese lenken den Blick des Betrachters nämlich automatisch in die Weite – und lassen den Raum so gleich größer wirken.

Wie wäre es also, wenn du gleich alle drei Wände in einem hellen Farbton wie Elfenbeinweiß oder zartem Lindgrün streichst? Wandfarben-Tipp: Lasse kurz vor der Decke einen weißen Streifen übrig, damit der Raum nicht so hoch wirkt.

 

Kleine Deko-Kniffe machens gleich wohnlicher zuhause, große Grünpflanzen auf dem Boden, Bilder oder Wandboards an beiden Wänden

 

Die Bildergalerie links im Bild ist großartig! Lass uns das Ganze an der gegenüberliegenden Wand mit ähnlichen Dekoelementen ergänzen. Vielleicht zwei Wandboards mit Büchern, Kerzen (tragen auch auf dem Tisch zur Stimmung bei!) und Co. dekoriert oder einfach ein bis zwei größere Bilder – was immer dir lieber ist.

Ein kleiner Tipp zuletzt: kleine Blumen auf dem Boden wirken verloren. Versuche stattdessen vertikal zu denken und zum Beispiel eine größere Grünpflanze an gleicher Stelle zu platzieren. Das Blumenbouquet wandert derweil einfach auf den Tisch.

Ich hoffe, meine Anregungen konnten dir etwas weiterhelfen. Halte uns gerne bzgl. des Endergebnisses auf dem Laufenden!

 

Guter Rat gefragt?

Du hast auch ein Wohnproblem zuhause? Unser Dr. Home hilft weiter! Schick uns doch deine Frage, gerne auch mit einem Foto des Patienten, an dr.home@home24.de.

Für alle, die nicht durchkommen oder nicht warten wollen, lohnt sich ein Besuch in einem unserer Showrooms immer. Dort empfängt dich ein Team aus kompetenten Einrichtern, die dich gerne in allen Einrichtungsfragen beraten.