CO₂-neutraler Versand & Rückversand* | Kostenlose Retoure
home24 - Möbel online kaufen

PAYBACK

Möbel
Stores
Sale
  1. Tipps & Ideen
Tipps & Ideen

8 Aufräumtipps: So bleibt dein Zuhause aufgeräumt

Sarah Louise Schedler • 14.04.2022 • 4 min geschätzte Lesezeit

Regelmäßig ausmisten in allen Zimmern für ein aufgeräumtes Zuhause

Mit den ersten zaghaften Frühlingstagen steht der alljährliche Frühjahrsputz an oder du willst einfach wieder Ordnung im Haushalt herstellen? Wir haben 8 clevere Tipps, wie du dein Zuhause aufräumst und besonders wie es auch aufgeräumt bleibt!

1. Aufräumen für einen frischen Start

Tagesdecke auf Bett für einen aufgeräumten Eindruck im Schlafzimmer

Tagesdecke Helia von FLHF | Plaid Craftwork von BIEDERLACK

Ein simpler Tipp, aber ebenso wirksam: Erledige alles Nötige bereits am Abend, damit du am nächsten Morgen nicht ein böses Erwachen hast in einem Haus voller Unordnung. Abends aufräumen klingt wenig verlockend? Fange in kleinen Schritten an: Nutze Wartezeiten sinnvoll zum Wäsche abhängen. Vermeide leere Hände, wenn du vom Wohnzimmer eh gerade auf dem Weg in die Küche bist. Frei nach Motto: Nimm' dich allen Aufgaben an, für die du lediglich fünf Minuten brauchst, und erledige sie sofort. Dein zukünftiges Ich am nächsten Morgen wird es dir danken, wenn sich kein dreckiges Geschirr in der Küche türmt.

Tipp: Nimm’ dir am Morgen unbedingt einen Augenblick, um dein Bett zu machen. Ein gemachtes Bett gibt gleich ein besseres Gefühl. Ideal ist eine Tagesdecke für einen aufgeräumten Eindruck im Schlafzimmer.

2. Alles hat seinen Platz

Aufbewahrungsboxen und Körbe für Kleinkram im Wohnzimmer

Aufbewahrungsbox Knit L (3er-Set) von CURVER

Um Ordnung im Haushalt zu halten, solltest du für jeden Gegenstand einen angestammten Platz schaffen. So finden Schlüssel, herumfliegendes Kleingeld und Einkaufschips in einem Kästchen nahe der Eingangstür Platz. Auch die Fernbedienung sieht in einem Körbchen auf dem Couchtisch gleich viel geordneter aus. Gewöhne dir an, alles nach Benutzung sofort an Ort und Stelle zurückzulegen und nicht woanders abzulegen.

Tipp: Für die neue Ordnung brauchst du übrigens circa 21 Tage, bis du dich daran gewöhnt hast. Sei also in den ersten drei Wochen besonders aufmerksam, danach wird es dir leichter fallen, dich an deine neuen Routinen zu halten!

3. Weniger ist mehr: Ausmisten nach Marie Kondo

Wenn es um’s Thema Aufräumen und Ordnung im Haushalt geht, kommst du um den Namen Marie Kondo nicht herum. Ihre Methode KonMari beruht sich darauf, dass wir uns regelmäßig von all dem, was wir nicht mehr brauchen, trennen. Das hat gleich zwei positive Nebeneffekte: Zum einen gibt es weniger, was einstauben kann, wenn du regelmäßig aussortierst. Zum anderen stellt das Ausmisten direkt einen aufgeräumten Eindruck her, weil du damit automatisch mehr Fläche freihältst.

Beim Ordnung halten nach Marie Kondo geht die Japanerin nicht nach Räumen vor, sondern nach Kategorien:

  • Kleidung
  • Bücher
  • Papierkram
  • Gemischtes
  • Emotionale Dinge

4. Kleidung aussortieren

Kleiderschrank regelmäßig ausmisten

Schwebetürenschrank KiYDOO III von KIYDOO | Drehtürenschrank Landvetter I von ARS NATURA

Marie Kondo zufolge sind Kleidungsstücke am einfachsten loszulassen. Dir fällt es dennoch schwer, dich von heißgeliebten Klamotten zu trennen? Dann stell’ dir folgende Fragen:

  • Ist es länger als 6 Monate her, dass ich es getragen habe?
  • Würde ich das wieder kaufen?
  • Brauche ich das noch?
  • Passt mir es noch?

Beantwortest du mindestens eine der Fragen mit Nein, wird das Kleidungsstück aussortiert. Beim Aussortieren hilft es, nach verschiedenen Kriterien zu sortieren: Behalten, spenden, verkaufen, wegwerfen oder recyceln. Hast du viel Kleidung in gutem Zustand, kannst du auch eine Tauschaktion unter Bekannten und Freunden veranstalten und ihnen eine Freude machen.

Hier erfährst du mehr Tipps, um organisiert den Kleiderschrank einzuräumen!

5. Clevere Unterteilung

Einheitliche Vorratsdosen in der Küche und Holz-Organizer für Kleinkram

Aufbewahrungsdose Malta (2-teilig) | Bambus Organizer Terra (2er-Set) | Aufbewahrungsdose Turin (3-teilig) von WENKO

Egal, ob für Badschrank oder Schreibtischschublade: Organizer sind optimal, um Kleinzeug zu sortieren und Ordnung zu schaffen. Besteckschubladen kannst du prima umfunktionieren für deinen Schreibtisch und kleine Bastel- sowie Büroutensilien ordnen und verstauen. Hat dein Spiegelschrank im Bad zu wenige Einlegebretter, können Holzboxen, die du vertikal im Regal aufstellst, deine Kosmetik ordnen. Boxen im Kleiderschrank helfen dir, Fächer zu unterteilen, deine Kleidung thematisch zu sortieren und so Ordnung zu halten. So hast du eine Box mit allen Schals, eine Box für Unterwäsche, eine Box für T-Shirts und so weiter. In der Küche geben einheitliche Vorratsdosen für Zucker, Mehl oder Müsli einen aufgeräumten Eindruck.

6. Wand nutzen

Wandregale und clevere Hängelösungen für Stauraum in Küche und Arbeitszimmer

Wandregal Stains I (3er-Set) von LOFTSCAPE | Regaleinhängekorb Allen (2er Set) von WENKO

Ordnung halten wird zur Herausforderung bei wenig Stellfläche? Wenn du wenig Platz hast, kannst du die Wand nutzen. In einem kleinen Bad kannst du Wandregale über der Tür anbringen, dasselbe gilt für die Wand über deinem Schreibtisch. Den Raum unter Küchenhängeschränken kannst du mit Hängekörben aus Stahl nutzen, um Spülutensilien zu verstauen.

7. Geschlossene Gesellschaft

Allgemein empfiehlt es sich für ein aufgeräumtes Erscheinungsbild geschlossene Regale und Schränke auszuwählen. Hinter den Fronten kannst du dein Hab und Gut verstecken und durch die Schubladen kommen deine Habseligkeiten beim Ausziehen zu dir. Offene Regale, die aus allen Nähten überquellen, hinterlassen einen unruhigen Eindruck und sollten daher besonders regelmäßig ausgemistet werden.

8. Aufgeräumtes Kinderzimmer

Ordnung im Kinderzimmer durch regelmäßiges Ausmisten

Kinderbücherregal Ando von PINOLINO | Aufbewahrungsbox Infinity (3er-Set) von CURVER

Ausmisten im Kinderzimmer

Ordnung halten im Kinderzimmer gehört wohl zur Königsdisziplin. Für das grobe Ausmisten teilst du altes Spielzeug in drei Kisten auf: eine für Kaputtes, eine mit unbeliebten Spielzeug zum Tauschen oder Verschenken und eine mit den gut erhaltenen Sachen.

Zusätzlich kannst du eine interne Tauschkiste einführen: Dein Kind spielt ohnehin nicht mit allem Spielzeug gleichzeitig, sondern hat bestimmt wechselnde Favoriten. So kannst du alle paar Monate die Spielsachen tauschen und neue Spielanreize schaffen, ohne direkt Neues zu kaufen. Auch Kinderbücher solltest du kuratieren: Anders als Erwachsene erwecken Buchrücken kein großes Interesse bei Kindern. Am besten sind Wandregale, auf denen du Bücher mit dem Buchdeckel nach vorne aufstellen kannst. So kann sich dein Kind selbst aussuchen, was am spannendsten aussieht. 

Ordnung halten im Kinderzimmer

Auch im Kinderzimmer gilt das Prinzip: thematisch aufräumen. Boxen kannst du mit bunten Stickern und Beschriftungen versehen, damit dein Kind sofort erkennt, was wo zu finden ist. Das Zauberwort heißt außerdem Anreize schaffen! Biete deinem Kind an, nach dem Aufräumen gemeinsam Zeit zu verbringen, zum Beispiel beim Vorlesen. Wenn du herumfliegende Jacken und Mützen vermeiden willst, solltest du Kinderkleiderhaken auf Augenhöhe deines Kindes anbringen, damit dein Kind sich selbst aktiv um’s Aufräumen kümmern kann.

Hier findest du weitere Tipps für ein kleines Kinderzimmer!

Strandkorb mit ausziehbarem Fußhocker und Getränkehalter auf Terrasse
Tipps & Ideen
Gartengestaltung mit Strandkorb
Jetzt 5-%-Gutschein sichern*

Abonniere jetzt den home24 Newsletter und verpasse keine Angebote.

*Abmeldung jederzeit möglich. Gutscheincode bereits im Warenkorb oder im letzten Schritt der Bestellung eingeben. Gültig 6 Wochen nach Newsletter-Anmeldung. Kann nicht auf die mit „Special“ gekennzeichneten Produkte angewendet werden. Nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch home24 SE. Nur ein Gutschein pro Person einlösbar. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Geschenkgutscheine [bzw. Aktionsgutscheine] können nicht auf Versandkosten und/oder Kosten für den Aufbauservice angerechnet werden.

Informationen dazu, wie home24 mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Das Newsletter-Abonnement umfasst regelmäßige Benachrichtigungen über Angebote, Trends, Aktionen, Umfragen und Erinnerungen, die auch vom User-Verhalten abhängig sind. Darüber hinaus kannst du Informationen über Angebote von unseren Kooperationspartnern erhalten.


home24

  • Über uns
  • Serviceversprechen
  • homeCLUB
  • Jobs
  • home24 corporate
  • Nachhaltigkeit
  • home24 App
  • Showrooms
  • Gutscheine
  • Geschäftskunden
  • home24 Marktplatz
  • Presse
  • Newsletter
  • Cookie-Richtlinie
  • Impressum
  • AGB
  • Datenschutz

Zahlungsarten

  • PayPal icon
  • VISA icon
  • Mastercard icon
  • Vorkasse icon
  • Rechnung icon
  • Ratenzahlung icon

Versandarten

  • DHL icon
  • Rehnus Logistics icon
  • dpd icon

International

  • home24.fr
  • home24.nl
  • home24.at
  • home24.ch
  • home24.be
  • home24.it

Soziale Medien

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest

home24 ist klimaneutral*
#ForABetterHome

home24 erreicht die Kundenbewertung

4,2 von 5,0 bei 31,944 Bewertungen.


*Gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch home24 SE | Alle Preise sind in Euro (€) inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer zzgl. Versandkosten.