RATGEBER

Sofa finden leichtgemacht: unser Couch-Styleguide

 

Eine tiefgängige Weisheit zum Anfang: Sofas sind wie Menschen – alle sind verschieden. Jedes hat seinen eigenen Charakter, sein eigenes Aussehen und eigene Vorzüge. Zum Beispiel sind wir ganz hingerissen, was unsere neuen KINX-Sofas für knuffige und anschmiegsame Typen sind – und in ganz vielen Farben kommen sie obendrein. Nichtsdestotrotz willst du in unserer großen Auswahl schnell das Sofa finden, das dir für deinen Wohnzimmertraum ganz konkret vorschwebt. Damit du den Überblick behältst und deine Entscheidung beim Sofa-Shopping einfacher ausfällt, stellen wir dir hier unsere wichtigsten Sofa-Kategorien vor.

 

Unsere Hauptkategorien

 

2-, 3- und 4-Sitzer

 

 

Da bedarf es eigentlich nicht vieler Worte: Alle Sitzplätze in einer Reihe, mit Armlehne oder ohne, gemütliche Rückenlehne – und du hast alles, was du für einen gemütlichen Feierabend brauchst. Wenn du zusätzlich die Füße hochlegen willst, empfiehlt sich die Anschaffung eines Polsterhockers, der mal als Sitzplatz, mal als Ablage, mal als Sofa-Erweiterung genutzt werden kann.

 

Ecksofas

 

Ein Ecksofa wie Kintom bietet viel Platz
Auch diese Kategorie dürfte selbsterklärend sein. Das Ecksofa hat einige Vorzüge: So lassen sich auch in kleineren Räumen viele Sitzplätze unterbringen, du nutzt den vorhandenen Platz gut aus, und du kannst nach Belieben entspannt die Beine hochlegen.

Zu unseren Ecksofas >

Wohnlandschaften

 

Komfort für die gesamte Familie: Wohnlandschaften
Unter einer Wohnlandschaft versteht man ein Couch-Ensemble mit zwei Eck-Elementen bzw. Chaiselongues. So können gleich zwei Leute (mindestens) sich lang ausstrecken oder eine größere Runde Platz nehmen. Hier kommt die ganze Familie zusammen.

Entdecke unsere Wohnlandschaften >

Polstergarnituren

 

Gleich und Gleich gesellt sich gern, wie unsere Polstergarnitur KiYDOO Relax zeigt

 

Statt alle auf einem Sofa zu versammeln, kannst du auch mehrere Polstermöbel derselben Bauart wählen und in einer Runde um den Couchtisch gruppieren. Polstergarnituren bestehen beispielsweise aus Sofa und dazugehörigem Sessel, einem 2- und einem 3-Sitzer-Sofa oder auch aus drei Stücken, etwa Sessel, 2- und 3-Sitzer.

Unsere Polstergarnituren kennenlernen >

Schlafsofas und andere Funktionssofas

 

Its Magic! Schlafsofa Copperfield ist ein vielseitiger Verwandlungskünstler

 

Aktueller Trend in Sachen Polstermöbel ist, dass Sofas nicht nur bequem und attraktiv sein, sondern sich auch darüber hinaus nützlich machen sollen. Schlafsofas sind längst nicht mehr die klobigen Ungetüme von früher, sondern stehen einem Sofa in Sachen Eleganz in nichts nach. Sie gibt es in zahlreichen Varianten, etliche bieten darüber hinaus gleich einen Bettkasten zum Aufbewahren der Bettgarnituren für die Übernachtungsgäste. Andere wie unser Schlafsofa Copperfield lassen sich zusätzlich zur Lounge-Liege umklappen, Ecksofa CX hat gleich ein Regal integriert – und den Designern fällt immer wieder Neues ein.

Unser Schlafsofa-Shop >

Récamière / Chaiselongue

 

Récamièren sind ziemlich vielseitig: Ob klassisch, modern, im Landhaus-Look oder mit Skandi-Touch, sie wirken immer luxuriös und originell

Eigentlich ein Sofa-Vorläufer, der in der barocken Zeit beim Adel beliebt war, ist die Récamière bzw. Chaiselongue heute als originelles Sitz- und Liegemöbel wieder geschätzt. Denn hier ist die horizontale Position von Haus aus vorgesehen, was sie zuhause ultrabequem macht – wenn auch eher für eine Person. Neben vielen Modellen, die sich bewusst an vergangene Epochen anlehnen, haben auch zeitgenössische Designer das Möbel wiederentdeckt und ihm ein modernes Stil-Update verpasst.

Bei unseren Récamièren stöbern >

Bigsofas

 

Ein Bigsofa wie Nelson sorgt für XXL-Komfort
Das Bigsofa verheißt Komfort in XXL: Extra tiefe Sitzflächen, breitere Maße, dicke gepolsterte Armlehnen und Rückenkissen machen ein Bigsofa zur Kuscheloase, auf der es sich nach Herzenslust fläzen lässt. Entstanden ist das Großformat in den USA, wo ja generell alles etwas größer sein darf, in den letzten Jahren hat es auch auf unserem Kontinent immer mehr Freunde gefunden.

Hier geht’s ins Land der Riesen(sofas) >

 

Boxspringsofas

 

Der ausgeklügelte Aufbau eines Boxspringsofas ist das Geheimnis des großen Sitzkomforts

 

Was für ein Bett toll ist, das kann beim Sofa genauso begeistern. Das gilt nicht nur für KINX, sondern auch für das Boxspring-Prinzip, das auf Sofas angewendet für herrlich weiches Sitzen sorgt. Die Kombination aus zwei Federkern-Polstern unterstützt den Körper punktelastisch und gibt stets im optimalen Maße nach.

Übersicht über unsere Boxspring-Sofas >

 

Gut zu wissen – Ein paar essenzielle Sofa-Stile

Neben Größe, Funktion und Bauweise kannst du Sofas auch anhand ihres Designs unterscheiden. Auch hier gibt es eine große Bandbreite an Stilen, von denen wir dir ein paar markante Vertreter vorstellen:

Moderne Sofas

 

Moderne Sofas sind schlicht und weisen eine geradlinige Formgebung auf. Beliebte Materialien, in denen die schnörkellosen Designs gehalten sind, sind Chrom, Leder oder Kunstleder oder glatte Textilien. Italienisches Sofa-Design ist regelrecht sprichwörtlich geworden für diese Tugenden. Die Schlichtheit des Designs hat als angenehmen Nebeneffekt, dass sie stilistisch nicht klar festgelegt sind. Mit Wohnaccessoires, Heimtextilien und durch die Gestaltung des Raums kannst du modernen Sofas deine individuelle Note verleihen.

Hier findest du alle unsere modernen Sofas

 

Mid-Century Modern Sofas

 

Die 60er lassen grüßen: Mid-Century-Sofas zitieren die Formensprache des sogenannten Atomic Age

 

Wenn man vom Mid-Century spricht, meint man grob gesagt die Zeit zwischen 1950 und 1970, als legendäre Designer wie Charles und Ray Eames, Arne Jacobsen oder Hans Wegner neue Formensprachen definierten. Sofas, die sich an diese Ära anlehnen, zeichnen sich durch schlanke Umrisse, schwungvolle Rundungen und eine etwas niedrigere Sitzhöhe aus. Sie werden auch als Retro-Sofas bezeichnet.

Entdecke unsere Sofas mit Retro-Touch

 

Chesterfield Sofas

 

Modern adaptiert oder ganz klassisch: Die Knopfheftung ist das wichtigste Erkennungsmerkmal von Sofas im Chesterfield-Stil

 

Ein echter Klassiker: Unter einem Chesterfield-Sofa versteht man ein Ledersofa mit tiefer Sitzschale, bei dem der Rückenbezug mit der charakteristischen Knopfheftung versehen ist, sodass ein Rautenmuster entsteht. Auch die großköpfigen Nägel und die geschwungenen Formen sind typische Merkmale. Mit der Zeit hat das Design einige moderne Abwandlungen erfahren, doch auch der originale Typ ist heute noch viel gefragt.
Der Name geht zurück auf den vierten Earl von Chesterfield, Phillip Stanhope, der Ende des 18. Jahrhunderts beim britischen Möbelbauer Robert Adam ein Sofa in Auftrag gab, das hohen Komfort mit einer aufrechten Sitzhaltung verbinden sollte. Angesichts dessen, dass fast sein Entwurf 250 Jahre später immer noch geliebt wird, kann man hier wohl von einem geglückten Auftrag sprechen.

Unsere Chesterfield-Sofas auf einen Blick

Noch mehr Infos? Unsere Wohnstil-Seiten geben dir weitere Orientierung. Viel Spaß beim Sofa-Shoppen!