Shop the Look

7 Dinge, die ein Mann braucht

>> Alle abgebildeten Produkte findest du am Ende des Artikels <<

 

Am 10.Mai ist Christi Himmelfahrt, doch in weiten Teilen der Republik ist dieser Feiertag eher als Vatertag oder Männertag bekannt. Und für sein eher nicht so religiöses Brauchtum. Denn da wird der Mann, begleitet von seinen treuesten Freunden (Bier und Schnaps), wieder im fröhlichen Rudel durch die Straßen und Lokalitäten ziehen, um endlich wieder ganz unbeschwert Mann sein zu dürfen. Gönnen wir es den Jungs, gerade in diesen Zeiten der Verunsicherung. Darum haben wir, Männerversteher, die wir sind, zusammengestellt, was ein Mann wirklich braucht – als Ideengeber für Last-Minute-Geschenke, für kleine Aufmerksamkeiten oder einfach mal so.

 

1. Was Spannendes …

Männern verlangt es nach Adrenalin. Leider stellen viele fest, dass sich die Kinderträume, Entdecker, Astronaut oder Stuntman zu werden, nicht für jeden erfüllen. Nichtsdestotrotz bleiben diese Vorlieben erhalten, seien sie im Hobby ausgelebt oder in der Vorliebe für actiongeladene Computerspiele und Filme. Vielen Paaren wird die Streitfrage, ob heute Abend Die zauberhafte Geschichte der Madame Mesclun oder doch lieber Galaxy Powerstarfighters 5 geguckt wird, bekannt vorkommen. Hier wird wohl jede/r mal Kompromisse eingehen müssen.

 

 

 

Bereit für Sternenkrieger und Weltretter

2. … was zum Spielen …

Die altbekannte Weisheit, dass in jedem Mann noch ein Kind steckt, wird beim Thema Hobbys überdeutlich. Männer zeigen eine bubenhafte Freude, wenn das Fixie aus den ausgesuchten Komponenten (selbst!) zusammengebaut ist, wenn die Modelleisenbahn einen neuen Bahnhof hat oder die Urlaubsfotos mit der perfekten Tiefenschärfe aufgenommen wurden. Und wenn es darum geht, die Werkzeuge oder die Sammlung zu organisieren, können sie sogar einen bemerkenswerten Ordnungssinn zeigen!

 

 

3. … und Schokolade? Ach was. Fleisch!

Jahrtausendelang war das die gültige Weltordnung. Der Mann zieht los, auf die Mammutjagd (heute: Arbeit), trotzt Säbelzahntigern und der reißenden Strömen (heute: Chefs und Statusmeetings), und kommt schließlich ausgezehrt, aber erfolgreich zurück in die Höhle (heute: bausparfinanziertes Eigenheim). Anschließend wird die erlegte Beute (heute: Geld) verteilt, und der Mann wird für seine Entbehrungen mit einem saftigen Stück Fleisch belohnt, das er über dem Feuer grillt (heute: ein saftiges Stück Fleisch, das er über dem Feuer grillt). Vielleicht liegt es ja an letzterem: Grillen ist nach wie vor Männersache, und daran wird so schnell nicht gerüttelt.

 

 

4. Technik (die begeistert!)

Wir hatten es schon erwähnt: Wenn es um ihre Spielzeuge geht, sind Männer nicht weit von kleinen Jungs entfernt. Was früher der Lego-Technic-Kasten war, ist heute der gesamte Haushalt: Eine Gelegenheit, mit neuer Technik herumzuspielen. Hat es einen Stecker? Einen USB-Anschluss? Bluetooth? Blinkt und piept es? Muss man es installieren? Dann wird es Männerherzen erobern.

 

 

Macht Licht! Und Sound! Ja gut, und drin schlafen kann man auch.

 

5. Was anzuziehen

Zwar werden Männer ihre Shopping-Touren lieber im Plattenladen oder im Baumarkt tätigen wollen, aber das heißt nicht, dass sie nicht auch Stil zeigen können. Bzw. viele sogar. Der Modemarkt für Männer wächst stetig, Pflege- und Rasurprodukte für Männer werden zu Lifestyle-Produkten, und neben dem modischen Zwirn braucht Mann ja auch noch all die Sachen für den Alltag: Neue Jeans und Hemd fürs Office, alte Jeans für die Garage, die Jogginghose für den Feierabend, Lederschuhe für die Piste, Turnschuhe für den Fußballplatz …
Übrigens: Liebe Eltern, spätestens ab 25 solltet ihr das Ankleiden eurer Jungs endgültig unterlassen.

 

 

6. Etwas Ruhe

Zurück von der Jagd darf man sich auch mal etwas entspannen

Mannsein macht müde. All die Abenteuer, Kämpfe, Strapazen, die es täglich zu durchstehen gilt … da muss auch der stärkste Held mal die Akkus aufladen, wie man(n) heute so sagt. Etwas Ruhe und Entspannung tanken, die Beine hochlegen und einmal nicht an Mammuts und Säbelzahntiger denken. Und dafür sind sie übrigens auch ganz gerne mal alleine. Ja, liebe Frauen, der Mann muss sich auch mal zurückziehen und als einsamer Wolf fühlen dürfen. Zumindest, bis er das nächste Mal die Autoschlüssel nicht findet.
 

 

7. Liebe

Ja, all die raue Fassade und harte Schale beiseite: Im Inneren hat auch der Mann einen weichen Kern. Und im Endeffekt sehnt sich jeder nach dem Gefühl, verstanden, anerkannt, wertgeschätzt und liebgehabt zu werden.
Und wer jetzt die ganze Zeit darauf gewartet hat, dass wir “Sex” schreiben: Wir zeigen dir jetzt noch ein sehr maskulines Bett, und du denkst dir deinen Teil dazu, OK?

 

 

Wir wünschen allen Männern einen schönen Vatertag und einen erträglichen Tag danach!