RATGEBER

Balkon statt Supermarkt

Die Sonne scheint, Vögel zwitschern munter in den Bäumen, eine leichte Brise weht durch die Straßen. Du schließt deine Augen, der Alltag fällt von deinen Schultern und so langsam verstummt der Lärm der Stadt. So fühlen sich laue Sommerabende auf dem Balkon an. Großartig!

Doch dein Balkon kann mehr sein als das! Diesen Sommer bietet er dir eine Farb- und Geschmacksexplosion. In nur wenigen Schritten wird dein Balkon demnächst zu deinem Gemüselieferanten und der Weg dahin beginnt heute! Karotten, Radieschen, Tomaten, frische Kräuter – von dir, für dich! Los geht’s!

Hast du gewusst, dass Möhren nicht nur orange sind, sondern ein viel breiteres Farbspektrum abdecken? Von Violett wie bei den Sorten „Purple Haze“ oder „Deep Purple“ bis hin zur gelben „Yellowstone“ oder der lustigen „Mello Yello“ sind der Farbigkeit keine Grenzen gesetzt. Ganz verrückt ist auch die Variante „White Satin“ – eine weiße Rübe mit grünem Kopf.

Aufgrund ihres geringen Platzbedarfs eignen sich Radieschen besonders gut als Balkongemüse. Auch in Kombination mit anderen Gemüse- oder auch Kräuterarten sind sie empfehlenswert, da sie keine Nährstoffkonkurrenz darstellen. Dank ihrer Wuchsform sind sie ein idealer Nachbar für Möhren.

Um einen Salat zu züchten gibst du einfach den Strunk vom Salatkopf in eine Schale mit etwas Wasser. Wenn du das Wasser regelmäßig wechselst, siehst du bereits nach zwei Wochen erste Blätter. Besprüh dein neues Gewächs ruhig auch ab und an zusätzlich mit Wasser. Et voilà! Nach nur einem Monat hast du deinen ersten eigenen Salat gezüchtet!

Damit alles schön wächst und gedeiht, empfiehlt es sich Bioerde zu verwenden, statt normalem Substrat für Zimmerpflanzen. Denn gerade für stark zehrende Pflanzen wie z. B. Möhren ist die mit organischem Dünger angereicherte Erde der perfekte Nährboden. Achte auch darauf, dein Gemüse nicht zu stark zu wässern. Einige Sorten neigen dazu, schnell zu verfaulen oder aufzuplatzen, wie z. B. Radieschen.

Vielen Dank an Kristin für die drei farbenfrohen Illustrationen, auf ihrem Blog youdesignme.de gibt es noch mehr zu sehen.