Tipps und Ideen

5 tolle Ideen für deinen Flur

Willkommen zuhause! Der Flur ist deine Visitenkarte, der Anblick, der dich täglich begrüßt und auch deine Gäste in Empfang nimmt. Grund genug, dass du einen Ort schaffst, der einladend und freundlich wirkt. Aber wie? Hier stellen wir dir fünf Ideen vor, wie du deinen Eingangsbereich ansprechend gestalten kannst.
 

 

1. Freundlich und hell im Skandi-Stil

Links: typische Skandi-Romantik, rechts: topmodern mit Hängeschränken

Da er „nur“ ein Durchgangsbereich ist, wird dem Flur von Architekten in der Regel nicht viel Liebe und auch Licht geschenkt. Wenn du auch einen dunklen Flur hast, solltest du ihn möglichst offen, aufgeräumt und hell gestalten. Der Skandi-Stil bietet sich da besonders an, da er mit diesen Attributen untrennbar verbunden ist. Schaffe also einen hellen Background mit weißer Wand und Holzboden. Oder aber du streichst eine Wand in einem ansprechenden leichten Blau. Dazu macht sich ein weiß lackierter oder geweißter Dielenboden besonders passend. Die Möbel dazu zeigen helles Holz und weiße Flächen. Wichtig auch: Beschränke dich auf kleinere Möbel, damit dein Eingang nicht zu überladen wirkt. Der Skandi-Stil lebt von räumlicher Weite und strukturierter Klarheit.

2. Aufgeräumter Eindruck mit verborgenem Stauraum

Stell dir folgendes Bild vor: Am Kleiderhaken hängen 15 Jacken übereinander, auf dem Boden stehen Schuhe für ein ganzes Fußballteam und auf der Ablage stapelt sich der Kleinkram. Klingt gut? Finden wir auch nicht. Für einen ordentlichen und einladenden Eindruck ist es besser, die Zahl der offen gezeigten Sachen zu reduzieren und vieles aus dem Blickfeld zu räumen. Deswegen sind clevere Stauraum-Lösungen im Flur dein bester Freund. Die Schuhsammlung kann im Schuhkipper verschwinden, der wegen seiner geringen Tiefe nur wenig Platz braucht. Eine Sitzkommode mit verborgenem Staukasten bietet Platz für die aktuell nicht gebrauchte Saisonkleidung. Und ein Hochschrank hält bei Bedarf zusätzliche Platzreserven bereit.

Wenn es dann immer noch zu viele Sachen sind, die offen herumliegen, empfiehlt sich ein Ausmist-Programm, oder du lagerst weniger oft gebrauchte Kleidung in einem anderen Raum. Hast du hingegen generell eine kleine Wohnung und brauchst den Platz zum Lagern im Gang, gibt es eine weitere Flur-Idee: Bringe Wandboards oben an der Wand an, wo du Habseligkeiten in Kisten verstauen kannst. Wähle dafür eine Wand, auf die nicht der erste Blick beim Hereinkommen fällt.

3. Spiegel vergrößern und erhellen den Eingangsbereich

Ein großer Spiegel ist ein Muss in fast allen Garderoben! Und das nicht nur für den prüfenden Blick aufs Outfit beim Hinausgehen. In engen räumlichen Gegebenheiten erweitert der Spiegel den Raum optisch und sorgt für mehr Lichtausbeute. Zudem hast du die Möglichkeit, ein interessantes Rahmendesign aufzuhängen, was deine Garderobe mit einem starken optischen Statement ausstattet.
 

 

Witzige Wandhaken sind der Star an dieser Wand - viel mehr braucht es gar nicht

4. Mach deine Wände zum Hingucker

Hier ist eine Flur-Idee, wenn dir dein Eingangsbereich zu langweilig und unpersönlich ist: gestalte eine Wand, an der du dich immer erfreuen kannst, wenn du deine Schuhe anziehst. Oder deinen Gästen zu just dieser Gelegenheit bereits Gesprächsstoff gibt. In schmalen, schlauchförmigen Eingängen ist die Wand gegenüber der Garderobe der ideale Platz, um sich kreativ auszutoben. Ob du ein großes Wandbild aufhängst, oder eine Galerie mit vielen gerahmten kleinen Bildern, ob Drucke oder persönliche Fotos, ob du vielleicht mit Farben oder einer dekorativen Fototapete arbeitest – das bleibt deine Sache.

Mehr zu Bildergalerien:
 

 

Schön aufgeräumt und mit ein paar schönen Stücken: so macht ein Flur Freude

5. Auch der Flur verträgt Deko

Der Pflichtanteil sind schöne, praktische und angemessene Flurmöbel, aber erst die Kür stattet deinen Eingangsbereich mit deiner persönlichen Note aus. Die Kür, das sind Deko-Accessoires, jene Dinge, die Farbe in den Raum bringen, die gestalterischen Kniffe und die persönlichen Lieblingsstücke. Vasen, Skulpturen oder gerahmte Drucke kannst du auf einem Wandboard arrangieren, oder auf der Kommode. Das sieht wesentlich hübscher aus als herumliegende Schlüssel (für die gibt es schöne Schlüsselbretter oder -kästen).

Für die Gesamtwirkung können auch Teppiche eine große Rolle spielen. Diese bringen optischen Schwung und einen Farbtupfer in deinen Flur. Guck dich am besten bei Outdoor-Teppichen um, denn die sind super robust und können auch mal dreckige Schuhe ab, da sie leicht zu reinigen sind.

Mit ein paar gestalterischen Handgriffen hast du also deinen Eingangsbereich schnell ansprechend und wohnlich gemacht. Schau dich einfach auf unserer Seite nach weiteren Flur-Ideen um, bei unseren Produktfotos findest du viel weitere Inspiration.