RATGEBER

Dr. Home | Pfand clever aufbewahren

Du hast ein kleines Wehwehchen zuhause und suchst nach einem wohnlichen Rat? Dr. Home, das ist unser Chefeinrichter Steven Schneider, eilt dir mit einfachen Tipps zur Seite und steht dir Rede und Antwort. Heute: Wohin mit Pfand, Altpapier und Co.?

 

Hellen, 24 fragt:

In unserer WG stapelt sich der Pfand in der Küche! Ich hab es satt! Da wir weder einen Balkon, noch eine Abstellkammer zur Verfügung haben, sammeln sich die Flaschen neben unserer Spüle. Hast du eine hübsche Lösung für uns?

 

Chefeinrichter Steven antwortet:

Liebe Hellen, mein erster Tipp lautet: Einfach öfter den Pfand wegbringen. Spaß beiseite, das Pfand-Problem wird durch den nicht vorhandenen Abstellraum natürlich immens erschwert. Gleiches gilt auch für die Aufbewahrung von Altpapier und Ähnlichem. Was hältst du von diesen beiden Möglichkeiten?

 

So wird der Wäschekorb kurzerhand zum dekorativen Pfandkorb umfunktioniert

 

Hast du schon mal daran gedacht, statt alles in weniger attraktiven Plastiktüten aufzubewahren, dekorative Körbe oder Kisten zu verwenden? Tatsächlich kann man hier auch einfach auf Wäschebehälter zurückgreifen und sie hier zweckentfremden. Deckel auf, Pfand rein, Deckel zu.

Auch möglich: Sollte sich eure Tür direkt in Nähe zur nächsten Wand befinden, hänge eine schöne Einkaufstasche aus Papier an eine Hakenleiste an die Rückseite der Tür und lass darin den Pfand verschwinden.

 

Cleverer Stauraum unter der Sitzfläche

 

Solltet ihr genügend Platz in der Küche oder im Flur haben, sind Sitzbänke mit Stauraum eine geniale Idee, um unliebsame Dinge wie Papiermüll oder Pfand zu verstecken. Stilvolle Sitzecke und Geheimversteck in einem!

 

Liebe Grüße,

Dein Dr. Home

 

Die Sprechstunden von Dr. Home:

Du hast auch ein Wohnproblem zuhause? Unser Dr. Home hilft weiter! Schick uns doch deine Frage, gerne auch mit einem Foto des Patienten, an dr.home@home24.de.