RATGEBER

Dr. Home | Lange Räume einrichten

 

Dein Zuhause soll schöner werden, aber du weißt nicht wie? Frag doch Dr. Home! Unser Chef-Einrichter Steven Schneider hat Heilmittel für alle wohnlichen Wehwehchen. Zum Beispiel: Wie kann ich lange Räume einrichten und gemütlich wirken lassen? Aus einem Schlauchzimmer in Bayern erreichte uns die Zuschrift von Daniela.

Frage von Daniela

Hallo Dr. Home,

im aktuellen Katalog habe ich gelesen, dass man sich bei Fragen an Sie direkt wenden kann.
Sehr gerne würde ich aus unserem schlauchförmigen Raum, der einer Kegelbahn gleicht, einen gemütlichen Wohnraum machen. Hier soll die kleine Familie zum Fernsehen und zum Chillen auf der Couch zusammen kommen. Der vordere Bereich wirkt sehr kahl, dunkel und ungemütlich – dies soll sich unbedingt ändern. Die Couch soll im hellen Bereich, nahe des Fensters, stehen bleiben. Vielleicht haben Sie ein paar Tipps, wie sich das Ganze wohnlicher mit einem „Wow-Effekt“ gestalten lässt.      

 

Dr. Home antwortet:

Liebe Daniela,

vielen Dank für deine E-Mail an mich. Tatsächlich habe ich ein paar Vorschläge, wie du noch etwas Gemütlichkeit reinbringen kannst.

Am Fenster an der Stirnseite würde ich andere Gardinen nehmen. Hier empfiehlt es sich, mit Beigetönen zu arbeiten. Um die volle Fensterfläche zu nutzen, würde ich die Gardinenstangen über die ganze Breite der Wand laufen lassen. Wenn die Gardinen zur Seite gezogen sind, habt ihr das Fenster frei und die Wandfläche ist ansprechend gestaltet.

 

Licht sieht die Familie derzeit nur am Ende des Tunnels

 

Auf der TV-Seite würde ich den Fernseher eher etwas niedriger hängen. Da der Raum ja recht schmal ist, versuch’s doch mal mit Wandregalen, wie z.B. dem Regal Oxbow in Schwarz oder dem passenden Wandboard Ohio. Tipp: Immer Dreiergruppen an die Wand hängen! Ungerade Anzahlen wirken nämlich harmonischer für das Auge. Eine Konsole wie die aus unserer Serie Woodson würde sich auch anbieten. Achte hier darauf, dass es zum aktuellen Couchtisch passt (in einfachem Weiß).

Alternativ kannst du natürlich auch diesen ersetzen. Den Couchtisch würde ich dann eher leicht gestalten, um dem Raum mehr Luft zu geben. Meine Empfehlung: Couchtisch Minneola oder, wenn dir die vorgeschlagene Serie Woodson gefällt, einfach den passenden Couchtisch aus derselben Serie.

Übrigens: Du fragst dich bestimmt, warum meine Möbelauswahl für dich so dunkel ausfällt? Weil der Boden dunkel ist und weiße Möbel darauf eher kühl wirken. Deshalb würde ich mehr in Richtung Industrial gehen und dafür mit hellen Accessoires arbeiten. So bekommst du einen gemütlichen Look.

Zum neuen Couchtisch würde ich dann einen großen, runden Teppich wie zum Beispiel Teppich Soft Round in hellen Tönen wie Beige wählen. Ganz nach dem Motto “Das Runde muss ins Eckige”. So bringst du einen schönen Kontrast in den Sofabereich. Mein Geheimtipp: Der In-/Outdoor-Teppich Porto  in heller Farbe und mit tollem Muster! Dieser ist auch super pflegeleicht, was bei Kindern und Katzen ja ganz praktisch sein kann … ;O) Dieser Teppich würde auch zum Sofa und den Wandregalen prima passen.

Nächster Geheimtipp: Für das Sofa würde ich passende Kissen mit grafischen Mustern auswählen, z.B. Kissen Benito oder Loft Style. Und nicht vergessen: immer ungerade Anzahlen nehmen!

Um die gerade Fluchtlinie des Raumes etwas zu unterbrechen und dem ungeliebten Kegelbahn-Look etwas entgegenzusetzen, würde ich nach der Sofa- und TV-Ecke einen eleganten Raumteiler platzieren, der nicht zu groß ist, eher filigran wirkt und zu den Wandregalen und dem Couchtisch passt. Hier empfehle ich dir Regal Coogee I, bei welchem man aus verschiedenen Höhen auswählen kann. Ich wäre mutig und würde die 185 cm probieren und es mit etwas Abstand zur Armlehne direkt vors Sofa positionieren. Somit hast du den Raum schon mal optisch in zwei Hälften geteilt.

Und um den Look zu perfektionieren, würde ich kleine Pflanzen ins Regal stellen. Efeu z.B. ist echt klasse und braucht nicht viel Licht! Hinzu kommen Accessoires in Gold und Keramik, dazwischen noch ein paar Bücher – fertig!

 

 

Um dem Raum nun den letzten gemütlichen Feinschliff zu verleihen, würde ich dann vor dem neuen Raumtrenner-Regal einen schönen Sessel oder sogar zwei dazustellen. Bei diesen darf es gerne auch ein bisschen bunter zugehen, beispielsweise mit dem Sessel Smartt. Oder wenn du es stilistisch lieber modern magst, würde ich Sessel Cozy auswählen. Meine Favoriten sind übrigens Sessel Woolwich oder Loungesessel Amber, da sie auch ein dunkles Holz haben, aber dennoch leicht wirken. Zu den Sesseln würde ich ebenfalls auf dieser Raumseite einen passenden Teppich aussuchen. Am besten den gleichen wie beim Sofa, da du damit eine einheitliche Raumwirkung erschaffst.

Zum Sofa sowie auch zu den Sessel(n) würde eine Stehleuchte wie unser Tripod Asmo gut passen, die den Raum ebenfalls visuell unterteilen kann, solltest du keine Raumteiler wollen. Außerdem spendet diese ein gemütliches Licht am Abend.

Nun fehlt optisch noch der letzte Pfiff. Den kannst du durch Bilder hineinbringen, die an den langen Wandseiten aufhängst.  Hänge die Bilder am besten in einer Linie auf, um den Raum nicht zu unruhig zu gestalten. Die Motive können ruhig farbig sein, jedoch eher reduziert und nicht zu knallbunt. Die Rahmen würde ich passend zur Wandfarbe in schlichtem Weiß wählen.

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig inspirieren und dass dir meine Tipps gefallen. Und wenn du die Möbel von home24 ausprobieren willst, profitierst du ja vom Rückgaberecht nach der Lieferung. Das bedeutet, du kannst auch erstmal bis zu 30 Tage lang schauen, ob du dich mit der Auswahl wohlfühlst. Wenn du weitere Fragen hast, melde dich gerne nochmal!

Guter Rat gefragt?

Du hast auch ein Wohnproblem zuhause? Unser Dr. Home hilft weiter! Schick uns doch deine Frage, gerne auch mit einem Foto des Patienten, an dr.home@home24.de.

Für alle, die nicht durchkommen oder nicht warten wollen, lohnt sich ein Besuch in einem unserer Showrooms immer. Dort empfängt dich ein Team aus kompetenten Einrichtern, die dich gerne in allen Einrichtungsfragen beraten.