RATGEBER

3 Tipps fürs Valentins-Date zu Hause

Der Tag der Liebe naht mal wieder.  Ob frisch verliebt oder schon lange unzertrennlich – sich gegenseitig Zeit zu schenken ist das schönste Geschenk überhaupt! Unser Dr. “Amor” Home weiß Rat und verwöhnt dich mit 3 ultimativen Tipps für ein romantisches Valentins-Date zu Hause. Denn wer sagt, dass man unbedingt ins Restaurant oder Kino fahren muss, wenn man zu Hause seine romantischen Ideen doch viel besser (und günstiger) umsetzen kann …

 

Mach dich bereit für dein schönstes Valentins-Date aller Zeiten

 

1. Wir starten mit einem romantischen Candle Light Dinner …

Wusstest du, dass die Nervenbahnen, mit denen wir Geschmack und Geruch wahrnehmen, mit dem Gefühlszentrum des Gehirns verbunden sind? Liebe geht also tatsächlich durch den Magen! Bei einem romantischen Essen zu zweit kommt man sich näher und wenn’s dann auch noch gut schmeckt, ist das Herz des/der Angebeteten erweicht. Aber merke: Ein voller Magen liebt nicht gern und führt eher zu Müdigkeit statt Sinnlichkeit.

 

Die Tischdeko, die Eindruck schindet

Ja gut, der Name verrät es ja schon. Selbstverständlich dürfen – Überraschung – Kerzen auf dem Tisch nicht fehlen. Allerdings reichen auch 1-3 Stück, sonst wirkt die romantische Tischdeko schnell überladen. Funkelnde Juwelentöne auf Polstermöbeln, Tischdecke und Blumenbouquet sorgen für pure Romantik beim Candle Light Dinner. Schließlich strahlen Rubinot, Smaragd und Co. die reinste Sinnlichkeit aus. Ein schöner Vorgeschmack, denn für echte Edelsteine um den Hals der Herzensdame ist auch noch später Zeit.

Setzt euch am besten gegenüber, damit ihr euch tiiiief in die Augen schauen könnt. P.S.: Verwendet einheitliches, edles Geschirr und achtet darauf, dass keine Rost- oder Essensreste mehr daran kleben.

 

 

Juwelentöne, Kerzenschein und die Augen beider Verliebten funkeln um die Wette

 

Die passende Musik

Enrique Igleasias (kennt den überhaupt noch jemand?), Eros Ramazotti oder die RnB Playlist könnte eher zu Augenverdrehen führen. Musik sollte beim Valentins-Date nur eine dezente Nebenrolle spielen und von etwaiger peinlicher Stille ablenken. Orientiere dich hier besser an schicken Restaurants oder Bars. Entspannte Lounge-Musik, Jazz oder eure Lieblingsband sorgen für perfekte Liebestöne im Esszimmer.

Das Menü für Verliebte

Überrasche dein Herzblatt mit etwas Selbstgekochtem ganz nach eurem Geschmack. Wer nämlich mit Liebe kocht, punktet mit Individualität.

Dr. Homes Menütipp: Wenn du kein Sternekoch bist, versuche nicht, ausgerechnet an diesem Valentins-Date einen aus dir zu machen. Sorgt nur für unnötigen Stress. Verlass dich auf deine/eure Lieblingsgerichte und pimpe sie ggf. einfach etwas auf. Du bist der typische Spaghetti Carbonara-Typ? Super, dann probier’s diesmal doch vielleicht mit selbstgemachtem Nudelteig, aus denen du kleine Liebesbotschaften formst. Oder bringe das Herz deines/r Angebeteten wie den Schokokern eures Desserts zum Schmelzen. Wer eine alte Liebe auffrischen will, dem empfehle ich, auf altbekannte Klassiker zu setzen, die denjenigen schon früher verzaubert haben.

 

Chili ist im wahrsten Sinne des Wortes ein echter Scharfmacher ...

 

Wenn das Menü zum Aphrodisiakum wird:

Der Casanova in dir will verführen? Alles klar, dann sind diese Lebensmittel dein Liebesgarant: Würze deinen Hauptgang mit etwas Chili, denn der Scharfmacher regt die Durchblutung ordentlich an.

Sollten Kartoffeln auf dem Speiseplan stehen, verfeiner diese nicht nur wegen der köstlichen Note mit frisch gemahlenem Muskat. Dessen Hauptwirkstoff Myristicin wirkt stimulierend auf die Libido. Das wussten übrigens schon die alten Ritter, als sie sogar Milch und Wein mit der berauschenden Nuss würzten, um die holde Maid anzuregen.

Zu guter Letzt ist natürlich Alkohol ein echter Eisbrecher. Wohl dosiert (!) regt er die Lustzentren im Zwischenhirn an und dämpft sämtliche Hemmungen. Vorsicht, Vorsicht – zu viel Alkohol aktiviert Stresshormone und wird schnell zum Lustkiller. Der beste Verführer ist Champagner oder Sekt. Die perlende Kohlensäure stimuliert die Nerven im Mundraum und auf der Zunge … uuuh prickelnd!

 

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, und Schokolade bringt alle Frauenherzen zum Schmelzen

 

2. Erste Annäherung beim Filmabend …

Der Magen ist voll, ihr seid satt und glücklich, die ersten Hemmungen sind dank dem guten Glas Schampus auch gelegt. Jetzt erstmal ins Wohnzimmer, um zum gemütlichen Teil des Abends überzugehen: dem Filmabend.

Apropos Gemütlichkeit, jetzt ist es Zeit für schummriges Licht, welches ihr mit Kerzenschein, aber auch einer Tischleuchte im Regal erzeugen könnt. Eine Kuscheldecke für später liegt im besten Fall auch parat. Der beste Partnersitz ist doch sowieso zu Hause auf dem heimischen Sofa.

 

Wir sehen Rot, aber in diesem Sinne führt dies zu purem Herzklopfen

 

Dr. Homes Farbtipp: Rubinrot, die Liebesfarbe schlechthin lässt den Puls beim Filmabend höher schlagen.

Für dein lauschiges Heimkino wählst du am besten schon im Vornherein mindestens 3 Filme aus, damit a) die Entscheidung nicht zu lange dauert und b) du Alternativen parat hast. Legt euch auf ein Genre fest: Beim Liebesfilm fließen Tränen und Szenen wollen nachgespielt werden, beim Thriller wird der Mann zum Beschützer, bei der Komödie kann’s witzig werden. Humor ist ja immer gut.

 

 

Popcorn gehört zu einem klassischen Filmabend einfach dazu!

 

Die Snacks und der Liebestrunk

Spätestens, wenn’s im Film spannend wird, kommt die Lust auf Knabberei. Frisches Popcorn aus der Mikrowelle geht doch immer (schnell). Oder Grissinistangen und Gemüsesticks mit Dip. Wichtig ist nur, dass du alles in dekorative Schüsseln füllst, damit kein Rascheln vom Film ablenkt.

Getränke habt ihr ja noch vom Candle Light Dinner. Eine überaus nette Idee ist es aber auch, den Drink auf den Film anzupassen. Ein Martini mit Olive zu James Bond, der Cosmopolitan zu Sex and the City oder Shots zu Hangover (obwohl, in Anbetracht des Menüplans aus dem Candle Light Dinner solltet ihr das vielleicht eher sein lassen …).

 

3. … Kuschelzeit!

Und, ist sie in der gruseligen Szene in deine Arme geflüchtet? Oder haben sich eure Hände – ganz untypisch – beim Griff zum Popcorn zufällig berührt? Spätestens jetzt wirken Muskatnuss und Chili aus dem Hauptgang von vorhin. Wenn die Leidenschaft es so will, geht’s jetzt ins Schlafzimmer.

Verwöhnt euch doch vielleicht erst mit einer angenehmen Massage, um auch die letzten Blockaden endgültig zu lösen.

Dr. Homes Schmusetipp: Mit samtweichen Stoffen wird’s schließlich ganz besonders kuschelig …

 

Samt hat eine anschmiegsame Wirkung, ob diese sich auf den Partner überträgt?

 

Schon gewusst?

Wie der Valentinstag wirklich entstanden ist, weiß man heute gar nicht so genau. Vermutlich steht er im Zusammenhang mit christlichen Märtyrern wie Valentin von Viterbo oder Valentin von Terni. Letzterer ist ein Heiliger der römisch-katholischen Kirche, der als Schutzpatron der Liebenden verehrt wird.